BNP Paribas-Zertifikate auf Facebook und Amazon.com: US-Techs im Konkurrenzkampf - Zertifikateanalyse


05.05.21 12:30
Meldung
 
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate" ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000PF8VPG9 / WKN PF8VPG ) auf die Aktie von Facebook (ISIN US30303M1027 / WKN A1JWVX ) sowie ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000PF8N0B6 / WKN PF8N0B ) auf die Aktie von Amazon.com (ISIN US0231351067 / WKN 906866 ) vor.


Die Party bei den US-Technologie-Aktien gehe erst einmal weiter. Die Korrektur Anfang des zurückliegenden Jahres, der "Corona-Rutsch", scheine aus heutiger Sicht nur noch eine Fußnote, die kaum noch einer Erwähnung wert sei. Das sei auf der einen Seite erstaunlich, hätten die Papiere doch extreme Bewertungen erreicht, auf der anderen Seite aber auch nachvollziehbar: Vor allem die im Akronym FAANG gebündelten Unternehmen - das seien Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google (Alphabet) - seien in ihren Bereichen jeweils Marktführer. Sie würden uneingeschränkt wachsen, seien gleichzeitig Nutznießer wie Treiber des wirtschaftlichen Wandels. Die Corona-Pandemie, die ganze Wirtschaftssektoren lahmgelegt habe, habe die FAANG-Titel weiter angetrieben, ihre Produkte und Geschäftsmodelle gestärkt. Der boomende Online-Handel via Amazon-Plattform sei dafür nur ein Beispiel.

Dass vor diesem Hintergrund ausgerechnet Jeff Bezos, Gründer und Chef von Amazon, vom Untergang seines Unternehmens rede, erscheine da völlig unverständlich. "Auch Amazon wird insolvent gehen. Wenn ihr euch die großen Unternehmen anschaut, liegt die Lebensdauer bei 30 Jahren plus, nicht bei 100 Jahren plus", solle Bezos während einer Mitarbeiterversammlung im Jahr 2018 gesagt haben. Nun, über diese Aussage lasse sich streiten. Unbestreitbar sei jedoch, dass sich die US-Tech-Unternehmen zunehmend gegenseitig Konkurrenz machen würden.

Alphabet, Amazon und Microsoft etwa würden um die Hoheit im Cloud-Geschäft kämpfen, mit Walt Disney und Amazon bekomme Netflix Gegenwind und Apple und Facebook würden um das Geschäft des Datensammelns konkurrieren. Apple sei einer der stärksten Rivalen, sage etwa Facebook-Chef Mark Zuckerberg und spiele dabei auf den jüngsten Beschluss von Apple an, die Geräte so zu verändern, dass es für Facebook schwerer werde, unbemerkt Werbedaten zu sammeln. Apple biete mit dem Chat-Dienst iMessage eine Konkurrenz zu WhatsApp und Messenger, die beide von Facebook angeboten würden.

Welche Auswirkungen die neue Konkurrenz auf die Unternehmen und ihre Geschäftszahlen haben werde, sei unklar. Unklar sei auch, inwieweit das Vorhaben der neuen US-Regierung die Konzerne tangiere: Mit Gary Gensler und Rohit Chopra sollten zwei ausgewiesene Kritiker der Machtkonzentration bei den großen Tech-Unternehmen an die Spitze der Börsen- und Finanzaufsicht rücken. "Illegale Monopolisierung", so etwa ihr Vorwurf in Richtung Mark Zuckerberg. Neben Facebook könnten aber möglicherweise auch Alphabet und Amazon zukünftig auf der "Beobachtungsliste" der Aufsichtsbehörden stehen. Werde der Staat die Tech-Unternehmen zwingen, Geschäftsteile zu verkaufen? Diese Frage stehe im Raum und bedrohe die großen Tech-Konzerne im Kern.

Doch noch sei davon in den Geschäftszahlen der FAANG-Unternehmen nichts zu sehen. Amazon etwa habe im vierten Quartal 2020 zum ersten Mal die 100-Milliarden-Dollar-Grenze geknackt, dank Weihnachtsgeschäft. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hätten die Erlöse um 44 Prozent auf 125,6 Milliarden Dollar zugelegt. Im Geschäftsjahr 2020 habe der Konzern 21,3 Milliarden Dollar verdient, was einem Anstieg um 84 Prozent und einer neuen Bestmarke entspreche.

Steigende Umsätze und Gewinne auf der einen Seite, zunehmende Konkurrenz und eventuelle staatliche Restriktionen auf der anderen - was würden als Anleger tun? Möglicherweise würden Zertifikate eine gute Antwort bieten. Denn im Grunde genommen sei der Zertifikatemarkt für solch komplexe Situationen wie gemacht. Mit Bonus-Zertifikaten etwa könnten Anlegerinnen und Anleger einerseits von einer positiven Aktienperformance profitieren, andererseits würden Bonus-Zertifikate einen Puffer aufweisen, der in einem bestimmten Umfang gegen Verluste bei einem Basiswert schütze. Gleichzeitig würden diese Zertifikate die Chance beinhalten, auch bei einer Seitwärtsbewegung des Basiswerts eine positive Rendite zu erzielen. (Ausgabe Mai 2021) (05.05.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Amazon

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Amazon.com - Es ist Zeit zum ... (10.06.21)
Short auf Amazon? (25.04.21)
'New' Pacific Century ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Amazon: Ist theoretisch jetzt alles. (03:08)
Laut Wall Street: 3 Top-Robinhood. (12.06.21)
Amazon.com: In der EU droht eine. (10.06.21)
Alibaba-Aktie: Hier schlummert noc. (10.06.21)
Amazon.com-Aktie zuckt wieder n. (10.06.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Amazon
Weitere Meldungen
 
07.05 Volkswagen-Zertifikat mit 8.
07.05 Open End Turbo Long Zertif.
06.05 BNP Paribas-Zertifikate auf .
06.05 Express-Zertifikat auf Deuts.
06.05 BNP Paribas-Zertifikate auf .
06.05 CO2 für jedes Portfolio? De.
06.05 Discount-Zertifikat auf Neme.
06.05 BNP Paribas-Zertifikat auf V.
06.05 Open End Turbo Short Zerti.
06.05 Zertifikat auf The Era of R.
05.05 BNP Paribas-Zertifikate auf .
05.05 Open End Turbo Long Zertif.
05.05 Zertifikate auf Amazon.com.
05.05 BNP Paribas-Zertifikate auf .
04.05 Open End Turbo Long Zertif.
04.05 Investmentidee: Vontobel-Zer.
04.05 Faktor Zertifikat Long auf F.
04.05 BNP Paribas-Zertifikate auf .
04.05 Investmentidee: Vontobel-Zer.
03.05 Gold und EURO STOXX 50 .
03.05 Open End Turbo Long Zertif.
03.05 Bonus Cap 120 2022/06 au.
30.04 SAP mit 9% Chance und 2.
30.04 Memory Express StepDown-.
30.04 Open End Turbo Long Zertif.
29.04 Bonuszertifikat auf Deutsche.
29.04 Discount-Zertifikate auf DW.
29.04 Bonus Cap-Zertifikat auf GE.
29.04 Open End Turbo Long Zertif.
29.04 Morgan Stanley-Zertifikate a.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 85165 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
Moderna: Nur ein kurze Verschnaufpause?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
INSTITUT FÜR ...
Benjamin Summa, pro aurum (11:39)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
DAX-Chartanalyse: Und ...
Karsten Kagels, (11:08)
Experte: Karsten Kagels,
Sparkassen und ...
Frank Schäffler, (10:57)
Experte: Frank Schäffler,
Halver: "Globale ...
Robert Halver, Baader Bank AG (10:50)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
AstraZeneca: Vier neue US-...
Börse Stuttgart AG, (10:40)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Weitere Volltreffer bei ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:27)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Rohstoffe: „Wind steht gut ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12.06.21)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Kommt jetzt die große ...
Claus Vogt, (12.06.21)
Experte: Claus Vogt,
Rohöl: So teuer wie vor ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (12.06.21)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Wochenausblick: DAX mit ...
HypoVereinsbank onema., (12.06.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Selten so wenig Sorgen ...
Bernd Niquet, Autor (12.06.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Bitcoin/Ethereum - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (11.06.21)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kann ein Online Casino Ihnen dabei helfen, Ihre finanzielle Situation zu ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen