Discount 90 2023/06 auf Walt Disney: Attraktive Langfriststory! Zertifikateanalyse


19.05.22 10:43
Meldung
 
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK

Der US-Medienkonzern Walt Disney (ISIN US2546871060 / WKN 855686 ) gehört zu den mit Abstand wohl bekanntesten und erfolgreichsten Medien- und Entertainmentgiganten.
Zu verdanken hat das Micky-Mouse-Imperium seine einzigartige Erfolgsstory nicht zuletzt dem Gespür für neue, chancenreiche Trends, was das Konzernmanagement von Walt Disney mit dem Start des Streamingdienstes Disney+ eindrucksvoll bewiesen hat. Walt Disney bietet damit nicht nur eine attraktive Reopening-Story, sondern wird dank seiner Erfolge im Streamingsegment und im Wachstumsmarkt Digital-Merchandising gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen.

Walt Disney - Q2-Ergebnis trotz deutlicher Zuwächse unterhalb der Erwartungen


Durchwachsene Q2-Zahlen präsentierte kürzlich Walt Disney. Der Medien- und Entertainmentgigant konnte beim Gewinn je Aktie zwar mit einem deutlichen Anstieg auf 1,08 USD je Aktie (Vorjahresquartal: 0,79 USD je Aktie) aufwarten, lag damit jedoch recht deutlich unterhalb der Konsenserwartungen von 1,19 USD je Aktie. Auch bei den Umsatzerlösen verfehlte man trotz eines recht deutlichen Anstiegs von 23% auf 19,2 Mrd. USD die Konsenserwartungen der Analysten von 20,1 Mrd. USD. Das vergleichsweise schwache Abschneiden war unter anderem der vorzeitigen Kündigung eines Lizenzabkommens durch einen Großkunden geschuldet, was zu Umsatzeinbußen von rund 1 Mrd. USD geführt hatte.

Themen- und Freizeitparksegment überzeugt erneut mit starken Zuwächsen

Im operativen Kerngeschäft konnte Walt Disney hingegen im Auftaktquartal erneut überzeugen. Sehr stark präsentierte sich erwartungsgemäß das Themen- und Freizeitparksegment, das im saisonal eher schwachen 2. Quartal mit 6,7 Mrd. USD einen Rekordumsatz vorzuweisen hatte, während man beim operativen Segmentergebnis mit einem Gewinn von 1,8 Mrd. USD an das starke Auftaktquartal (+2,1 Mrd. USD) anknüpfen konnte. Damit wurden die Konsenserwartungen der Analysten sowohl beim Umsatz als auch beim Segmentergebnis jeweils übertroffen. Ebenfalls solide Zuwächse hatte Walt Disney im Segment Media and Entertainment Distribution, welches das Lizenz- und Merchandisinggeschäft, aber auch die Kinofilmsparte, umfasst, zu verzeichnen. Trotz der oben genannten Kündigung des Lizenzabkommens verbuchte man hier ein solides Umsatzplus von 9%, während das bereinigte operative Segmentergebnis nach den hohen Vergleichswerten im Vorjahr mit -32% auf 1,8 Mrd. USD besser als erwartet (Konsens: 1,7 Mrd. USD) ausfiel.

Streamingsegment überrascht positiv - Disney+ verbucht 7,9 Mio. neue Abo-Kunden

Überraschend deutliche Zuwächse hatte Walt Disney im Streamingsegment zu verzeichnen. Hier hatten viele Marktbeobachter nach dem schwachen Abschneiden des Branchenprimus Netflix auch bei den Nutzerzahlen von Walt Disney mit einer Enttäuschung gerechnet: Die zuletzt vorgelegten Q2-Zahlen belegen jedoch, dass die Strategie von Walt Disney, bei seinem Flagschiffprodukt Disney+ auf exklusive Inhalte zu setzen, auch im aktuellen Marktumfeld erfolgreich ist. Mit einem Plus von 7,9 Mio. Disney+-Streamingkunden übertraf man die Konsenserwartungen (+5,5 Millionen) deutlich, wobei man zum Ende des 2. Quartals über 137,7 Mio. Disney+-Abokunden verfügte. Dank neuer exklusiver Inhalte, vor allem rund um Star Wars, dürfte sich das Nutzerwachstum der Streamingsparte von Walt Disney im Jahr 2022 dynamisch entwickeln. Mit mittlerweile knapp 196,4 Mio. Nutzern (Disney+, Hulu; ESPN) ist man nicht nur Branchenprimus Netflix dicht auf den Fersen.

Walt Disney arbeitet am Entertainmentkonzept der Zukunft!

Mit seinem Streamingangebot bietet sich für den Medien- und Entertainmentkonzern die perfekte Plattform zur Vermarktung digitaler Inhalte. Hier rückt neben exklusiven Serien- oder Programmfeatures (The Kardashians sowie exklusive Inhalte rund um Star Wars, Avengers, Captain America und andere Disney-Franchises) die Vermarktung digitaler Inhalte aus dem Metaversum in den Vordergrund. Walt Disney arbeitet bekanntlich daran, Inhalte aus der digitalen und realen Welt zu verbinden, um damit das perfekte Unterhaltungserlebnis zu schaffen. Damit eröffnen sich für Walt Disney attraktive neue Möglichkeiten bei der Produktvermarktung. Neue Attraktionen in den Disney-Themenparks, wie Achterbahnen, lassen sich bereits im Vorfeld im virtuellen Raum testen. Dies dürfte die Besucherzahlen im Themen- und Freizeitparksegment weiter ankurbeln. Daher will Walt Disney künftig seine Inhalte auf virtuellen Kanälen, wie Disney+ oder dem Metaversum, deutlich ausbauen. Auf diese Weise sollen die praktisch unbegrenzten Möglichkeiten rund um die Vermarktung, ebenso wie der Start neuer interaktiver Produktangebote - wie Räume in der virtuellen Realität oder Gamingangebote -, im Rahmen des von Konzernchef Bob Chapek vorgestellten strategischen Kernkonzepts "Next Generation Storytelling and Consumer Experience", erfolgreich umgesetzt werden.

Hohe Kosten und China-Geschäft sorgen kurzfristig für Bremsspuren

Kurzfristig rechnet Walt Disney mit weiter steigenden Kosten für die Produktion von exklusiven Inhalten. Bei den Lizenzeinnahmen rechnet man zudem für das laufende 3. Quartal mit einem Rückgang von bis zu 200 Mio. USD beim operativen Segmentergebnis. Auch im Themen- und Freizeitparksegment rechnet man aufgrund der weiter grassierenden Coronapandemie in China für das laufende Quartal mit weiteren Belastungen von bis zu 350 Mio. USD, da die Disney Resorts in Hongkong und Shanghai vorerst geschlossen bleiben.

Aussichten im operativen Geschäft hellen sich weiter auf - Moderate Bewertung

Nach den zuletzt gesehenen Rücksetzern ist bei Walt Disney jedoch bereits vieles eingepreist, wobei die positiven langfristigen Aussichten derzeit ausgeblendet werden: Nach der Aufhebung der Einschränkungen zur Eindämmung der Coronapandemie dürfte vor allem das Themen- und Freizeitparksegment in den kommenden Quartalen weitere Besucherrekorde vorweisen, wobei sich die Margen hier dank der jüngsten Anhebung der Eintrittspreise weiter verbessern werden. Da man exklusive Inhalte rund um bekannte Disney-Franchises, wie Star Wars, Avengers und Captain America, weiter ausbaut, dürfte sich das dynamische Abonnentenwachstum bei Disney+ weiter fortsetzen, während man auch auf der Kinoleinwand zuletzt mit "Dr Strange" (Umsatz am Premierenwochenende: 185 Mio. USD) überzeugen konnte. Entsprechend hat Walt Disney gute Chancen, nach dem durch die Coronapandemie verursachten Einbruch wieder voll durchzustarten. Auch fundamental ist Walt Disney nach den zuletzt gesehenen Rücksetzern wieder attraktiv bewertet. So weist die Aktie des Medien- und Entertainmentkonzerns auf Basis der Schätzungen für das Jahr 2023 (5,41 USD) ein KGV von 19,6 auf, was nicht nur im historischen Vergleich moderat erscheint.

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf The Walt Disney Co.

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert The Walt Disney Co. zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 23.06.2023 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 23% zum Kurs der Aktie der The Walt Disney Co. notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 90,00 USD begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts The Walt Disney Co. an der maßgeblichen Börse am 16.06.2023 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den EUR-Gegenwert des Höchstbetrags von 90,00 USD.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem EUR-Gegenwert des Referenzpreises multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.

Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 23.06.2023 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert The Walt Disney Co. am 16.06.2023 auf oder über 90,00 USD liegen wird.

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 17.05.2022
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf das Basisinformationsblatt

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DW106P (dort unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DW106P (dort unter "Dokumente") abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise:

Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ("DZ BANK") erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.
(19.05.2022/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Walt Disney

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Zahlen von Walt Disney (20.06.22)
Sparplan Aufteilung (ETF ... (25.04.21)
Walt Disney (13.06.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Walt Disney Aktie: So schlecht s. (22.06.22)
Walt Disney: Kurse wie vor Disne. (20.06.22)
Walt Disney Aktie: Bitte unbeding. (20.06.22)
Walt Disney: Schnelle 400 Mio. U. (20.06.22)
Walt Disney Aktie: Gut oder schle. (19.06.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Walt Disney
Weitere Meldungen
 
20.05 Investmentidee: Vontobel-Zer.
19.05 Index-Zertifikat auf Energiew.
19.05 Spread Warrant auf BioNTe.
19.05 Open End Turbo Long Zertif.
19.05 Capped Bonus-Zertifikat auf .
19.05 Discount 90 2023/06 auf W.
19.05 Discountzertifikat auf Valnev.
19.05 Discount-Zertifikat auf Vites.
19.05 Aktionär Best of Gold Mine.
19.05 Discounter auf HORNBACH .
18.05 Zertifikat auf Best of Lithiu.
18.05 Open End Turbo Long Zertif.
17.05 Memory Express-Zertifikate .
17.05 Faktor-Zertifikat Long auf A.
17.05 Zertifikat auf GAFAM-Index.
17.05 Open End Turbo Long Zertif.
17.05 Investmentidee: Vontobel-Zer.
16.05 Open End Turbo Long auf V.
16.05 Open End Turbo Short Zerti.
13.05 Aktionär Schweiz Index-Zert.
13.05 Lufthansa mit 21% Chance .
13.05 Indexzertifikat auf den E-W.
13.05 Dividendenaktien Bonus&Sich.
12.05 Indexzertifikat auf E-Mobilitä.
12.05 Index-Zertifikat auf DER AK.
12.05 Index-Zertifikat auf AKTION.
12.05 Discount-Zertifikat auf Symr.
12.05 Siemens Gamesa-Discount-Ze.
12.05 Discount-Zertifikat auf GEA.
12.05 Investmentidee: Vontobel-Zer.


Umfrage
 
Welche Social Networks nutzen Sie meistens?
Facebook
keine
Twitter
Xing
Linked in
Youtube
myspace
Google+
Wikipedia
andere


Stimmen: 119273 , Ergebnis


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Analysen:
K+S: Jetzt genau hinsehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18:22)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Nasdaq 100 - Das erste ...
HypoVereinsbank onema., (18:07)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DOW DAX verteidigt die ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:17)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P 500 - Verlaufshoch ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:25)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Aus wallstreet:online wird ...
Feingold-Research, (16:20)
Experte: Feingold-Research,
pfp Advisory: "Was ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (16:05)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (15:59)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Zinnpreis unter Druck: Was ...
Miningscout.de, (14:25)
Experte: Miningscout.de,
Die heißesten Aktien der ...
wikifolio.com, (13:24)
Experte: wikifolio.com,
RWE - Der jüngste ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (11:20)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Australische Goldaktien ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:18)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Euro - arbeitet weiter am ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (10:05)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen