Wie Vettels Ferrari-Aus zu einem 90 Millionen-Verlust der Formel-1 an der Börse führte



21:27 01.03.21

Die Formel 1 steht aktuell an einem Scheideweg. Die frühere "Königsklasse des Rennsports" verlor in den vergangen Jahren nicht nur deutlich an Zuschauerzuspruch, sondern sieht sich auch immer wieder Kritik von verschiedenen Umweltverbänden ausgesetzt. Die Rennserie, die vor einigen Jahren von Liberty Media übernommen wird, tut in den letzten Jahren alles, um wieder an Stellenwert zu gewinnen. Doch die Corona Pandemie bremst auch die schnellste Rennserie der Welt aus.

Dass die Formel 1 aktuell schwierige Zeiten durchmacht, ist auch an der Börse zu erkennen. Der neue Rechteinhaber Liberty Media hatte die Rennserie mit großen Wachstumshoffnungen an die Börse gebracht, musste aber im Zuge der Corona Krise große Verluste hinnehmen. Der Kurs des Wertpapiers verlor im Frühjahr 2020, als wegen Corona die ersten Rennen abgesagt oder verschoben wurde, mehr als 50 Prozent an Wert. Seit dem letzten Tiefststand am 18. März 2020 hat sich die Aktie wieder erholt. Dass die Anleger aber sehr nervös sind, zeigt der Wechsel von Sebastian Vettel.

Der ehemalige Weltmeister und Ferrari entschlossen sich in Zukunft getrennte Wege zu gehen. Vettel, der bei den Italienern auf viele Siege und Titel hoffte, verließ den Rennstall aus Maranello Ende 2020 und steht nun bei Aston Martin unter Vertrag. Als das Ausscheiden Vettels bei Ferrari bekannt wurde, löste dies eine Reihe von Aktienverkäufen aus und trieb den Kurs der Rennserie deutlich nach unten. Die Aktie, die unter dem Kürzel FWONA gehandelt wird, verlor bis zu 4,5 Prozent ihres Wertes. Zwar konnte sich der Kurs durch die Verkündung von Carlos Sainz als Nachfolger Vettels wieder 3,1 Prozentpunkte zulegen, doch war der drohende Ausstieg Vettels nicht wieder auszugleichen. Die verloren 1,4 Prozent entsprechen etwa 90 Millionen US-Dollar.



Vettel ist trotz der unterdurchschnittlichen Leistungen bei Ferrari noch immer ein Zugpferd der Formel 1. Der Heppenheimer gilt als sehr ehrgeizig, aber auch sympathisch und offen und gehört bei vielen Fans zu den Lieblingen im Fahrerfeld. Als ehemaliger Weltmeister ist er eines der Gesichter der Rennserie und ein gewisser Gegenpol zum extrovertierten Dauerweltmeister Lewis Hamilton.

Aktuell warten Fans und Fahrer spannend auf dem Saisonstart. Da der traditionelle Austragungsort Melbourne sich im Zuge der Corona Pandemie schon früh gegen ein Formel 1 Rennen im Frühjahr aussprach, soll die Saison mit dem Grand Prix von Bahrain am 28. März starten. Trotz Corona ist ein Rekordrennkalender geplant. Da die großen Regeländerungen auch wegen Corona um ein Jahr nach hinten verschoben wurden, ist ein ähnliches Kräfteverhältnis wie 2020 zu erwarten. Mercedes und Hamilton sind die großen Favoriten.

Treten keine Überraschungen auf, ist davon auszugehen, dass auch der Aktienkurs keine großen Sprünge machen wird. Gelingt der Formel 1 im Winter dann der Umbruch zu einer nachhaltigeren, spannenderen und spektakuläreren Rennserie, wird auch der Aktienkurs deutlich zulegen.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: STOCK-WORLD Redaktion STOCK-WORLD Redaktion,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Weiter auf der Überholspur!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 verläuft an ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:15)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Steuerliche Besonderheiten ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (16:11)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Group Ten beruft Fortescue-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:57)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Dow Jones – Den direkten ...
HypoVereinsbank onema., (15:20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Fintech IPOs – Worauf ...
CMC Markets, (14:44)
Experte: CMC Markets,
Chip-Hersteller im Fokus ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14:00)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
WTI/Brent Öl - Nach ...
Philip Klinkmüller, HKCM (13:44)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Faktor Update: Aareal Bank
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13:32)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Anleger Sentiment: US-...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (13:07)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Infineon Aktie - Langfristig ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (12:26)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Daimler: Weiter auf der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:23)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Steuerliche Besonderheiten beim Aktienhandel
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen