Änderung des Infektionsschutzgesetzes unverhältnismäßig



14:05 16.04.21

Der Bundestag hat am Freitag in erster Lesung den Entwurf eines Vierten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite debattiert. Es sieht Änderungen im Infektionsschutzgesetz vor, um eine bundesweit verbindliche Notbremse einzuführen und die Bundesregierung zu ermächtigen, unter Zustimmung des Bundesrates Rechtsverordnungen zur Festsetzung einheitlicher Corona-Maßnahmen zu erlassen. Gegenüber dem Westfalen-Blatt kritisierte Christian Sauter die Pläne der Großen Koalition:

„Der Entwurf lässt Erkenntnisse und Erfahrungen aus über einem Jahr der Pandemiebekämpfung unberücksichtigt. Ich werde vor allem kein Gesetz unterstützen, das Ausgangssperren vorsieht, eine absolut unverhältnismäßige Freiheitseinschränkung.“ Fraglich sei, ob das Gesetz überhaupt vor dem Bundesverfassungsgericht bestehen kann. „Die Politik immer weiterer Freiheitseinschränkungen darf nicht fortgesetzt werden. Die Lösung liegt eindeutig im schnellen Impfen und der Beschaffung von ausreichend Impfstoff", so Sauter. Auch Frank Schäffler kritisiert den Gesetzentwurf der Bundesregierung. „Das ist eine Enteierung des Föderalismus. Dieser ist nicht das Problem, sondern die Planwirtschaft und das Regierungsversagen“, so Schäffler. In der Debatte am Freitag sprach Christian Lindner für die Freien Demokraten. Die FDP-Bundestagsfraktion lehnte den Entwurf ab. Für das weitere parlamentarische Verfahren sind eine öffentliche Anhörung, die Ausschussberatungen am kommenden Montag und die Schlussdebatte im Plenum am Mittwoch geplant.

Mehr lesen »
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Schäffler Frank Schäffler
Frank Schäffler ist ein Kritiker der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung und des geldpolitischen Kurses der EZB. Der Autor veröffentlicht wöchentlich einen kostenlosen Newsletter, den man hier auf seiner Homepage (http://www.frank-schaeffler.de/newsletter/) anfordern kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Gazprom: Frisches Kaufsignal!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Silber - Vom Underdog ...
Philip Klinkmüller, HKCM (14.05.21)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Nasdaq 100 – Bislang ...
HypoVereinsbank onema., (14.05.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DOW DAX die Spannung ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.05.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P 500 - Verlaufshoch ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14.05.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Technische Analyse zu ...
Miningscout.de, (14.05.21)
Experte: Miningscout.de,
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (14.05.21)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Coinbase Aktie – Erste ...
CMC Markets, (14.05.21)
Experte: CMC Markets,
Was Amazon und ...
wikifolio.com, (14.05.21)
Experte: wikifolio.com,
Mit Kursgewinnen ins ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14.05.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14.05.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Marc Friedrich: Größte ...
Benjamin Summa, pro aurum (14.05.21)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Endeavour Silver: Höchste ...
Jörg Schulte, JS-Research (14.05.21)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Online-Casinos: Eine lukrative Branche für Anleger
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen