Deutsche Börse-Zertifikate mit bis zu 8%-Chance und 24% Schutz



11:17 27.04.21

Nach dem massiven Kursanstieg der Deutsche Börse-Aktie (ISIN: DE0005810055) von ihrem Mehrjahrestief vom 18.3.20 bei 92,92 Euro auf das Allzeithoch bei 170,15 Euro vom 23.7.21, ging es mit der Aktie bis zum Herbst 2020 wieder deutlich nach unten. Seit Anfang November 2020 wurde der Kursrückgang von einer Seitwärtsbewegung innerhalb einer Bandbreite von 125 bis 140 Euro abgelöst. Im Zuge der generellen DAX-Hausse brach die Aktie Ende März 2021 aus der Tradingrange nach oben hin aus und näherte sich zeitweise bereits wieder der Marke von 150 Euro an.

Auf die Nachricht, dass die im Verhältnis zum ersten Quartal 2020 reduzierten Umsätze einen Rückgang der Nettoerlöse bewirkte, reagierte die Aktie kaum. Mit Bonus- und Discount-Zertifikaten auf die Deutsche Börse-Aktie können Anleger auch dann hohe Erträge erwirtschaften, wenn die Aktie in den nächsten Monaten seitwärts läuft oder nachgibt.

Bonus-Zertifikat mit 8% Chance und 24% Sicherheitspuffer

Das DZ Bank-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000DFX6ZZ2) auf die Deutsche Börse-Aktie mit Barriere bei 110 Euro, Bonuslevel und Cap bei 160 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.3.22, wurde beim Deutsche Börse-Kurs von 144,55 Euro mit 148,46 – 148,47 Euro gehandelt. Verbleibt die Deutsche Börse-Aktie bis zum Bewertungstag permanent oberhalb der Barriere von 110 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 160 Euro zurückbezahlt.

Da das Zertifikat derzeit mit 148,47 Euro gekauft werden kann, ermöglicht es in elf Monaten einen Bruttoertrag von 7,76 Prozent (=8,8 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 23,90 Prozent auf 110 Euro oder darunter fällt. Berührt oder unterschreitet die Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere, dann wird das Zertifikat mit dem am 18.3.22 festgestellten Schlusskurs der Aktie – maximal mit 160 Euro – zurückbezahlt.



Discount-Zertifikat mit 5% Chance und 16% Discount

Das Société Générale-Discount-Zertifikat auf die Deutsche Börse-Aktie (ISIN: DE000SD28PL7), BV 1, Bewertungstag 18.3.22, mit Cap bei 130 Euro wurde beim Aktienkurs von 144,55 Euro mit 124,31 – 124,36 Euro gehandelt. Somit ist das Zertifikat im Vergleich zum direkten Aktienkauf mit einem Abschlag (Discount) von 16,24 Prozent günstiger als die Aktie zu bekommen.

Notiert die Deutsche Börse-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 130 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 130 Euro zurückbezahlt. Deshalb ermöglicht dieses Zertifikat in den nächsten elf Monaten einen Bruttoertrag von 4,53 Prozent (=5,63 Prozent pro Jahr), wenn die Aktie am Bewertungstag oberhalb des Caps notiert. Erst dann, wenn die Aktie am Bewertungstag oberhalb des Outperformancepunktes von 151,10 Euro notiert, wird das Aktieninvestment eine höhere Rendite als das Zertifikat abwerfen. Notiert Deutsche Börse am Bewertungstag unterhalb des Caps von 130 Euro, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Deutsche Börse-Aktie ins Depot geliefert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche Börse-Aktien oder von Anlageprodukten auf Deutsche Börse-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibter die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Jetzt absichern! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold: Edelmetall kurz vor ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (11:36)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
DAX-Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (10:58)
Experte: Karsten Kagels,
Pinterest Aktie - ...
CMC Markets, (10:50)
Experte: CMC Markets,
Dominante Divergenzen
wikifolio.com, (10:40)
Experte: wikifolio.com,
Wochenausblick: DAX bleibt ...
HypoVereinsbank onema., (09:39)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Mit einem Government ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:34)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Vorsicht, das böse Niquet-...
Bernd Niquet, Autor (07:38)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Banc of America: Zwei ...
Börse Stuttgart AG, (30.07.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Lomiko Metals ...
Miningscout.de, (30.07.21)
Experte: Miningscout.de,
DOW DAX die nächsten ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (30.07.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Ausverkauf bei Amazon
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (30.07.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (30.07.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Malina Casino - Eine außergewöhnliche kostenlose Sammlung von ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen