EUR/USD: Mit Schwung in die neue Woche



08:11 10.05.21

Beim Währungspaar Euro (EUR) zum US-Dollar (USD) gelang es am letzten Handelstag der abgelaufenen Woche durch einen dynamischen Kursanstieg über einen Doppelwiderstand ein reguläres Folgekaufsignal zu aktivieren und damit die zurückliegende Konsolidierung erfolgreich abzuschließen. Damit steht dem Paar nun ein Gipfelsturm bevor.

Die dynamischen Kurszuwächse aus Ende letzten Jahres auf ein Hoch von 1,2349 USD wurden durch eine temporäre Konsolidierungsphase zurück auf das 61,8 % Fibonacci-Retracement sowie der Kursmarke von 1,17 US-Dollar unterbrochen. Nach dem Test dieses Supports folgte wieder ein Richtungswechsel und führte das Paar direkt in den Bereich des diesjährigen Abwärtstrends um 1,2120 USD aufwärts. Dort ist das Paar in der abgelaufenen Handelswoche noch zur Unterseite abgeprallt, fand aber im Bereich des EMA 50 Halt und konnte am letzten Handelstag darüber ausbrechen. Damit wird nun wieder eine längere Aufwärtsbewegung erwartet, die gleichwohl an die Hochs aus Anfang dieses Jahres aufwärs führen dürfte.

Sauberer Ausbruch

Der äußerst dynamische Kursanstieg über das Kaufniveau von 1,2120 US-Dollar hat nun Kurspotenzial an die nächste Zielmarke von 1,2243 USD freigesetzt weitere Ziele lassen sich an den aktuellen Jahreshochs von 1,2349 US-Dollar für das Paar ableiten. Wer sich kurzfristig auf der Long-Seite versuchen möchte, kann dies beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DFP8YV tun. Ein bärisches Szenario für EUR/USD würde sich dagegen erst unterhalb des EMA 50 sowie der Kursmarke von 1,1998 US-Dollar einstellen. In diesem Fall müssten Rückläufer zurück auf 1,1897 US-Dollar einkalkuliert werden, darunter sogar auf rund 1,18 US-Dollar.

EUR/USD (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 1,2184 // 1,2243 // 1,2284 // 1,2349
Unterstützungen: 1,2126 // 1,2090 // 1,2065 // 1,2010
Fazit

Der erfolgreiche Kursanstieg über den Mehrfachwiderstand um 1,2120 US-Dollar hat nun Potenzial an rund 1,22 US-Dollar, darüber an die Jahreshochs von 1,2349 US-Dollar freigesetzt. Durch ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DFP8YV ließe sich auf Sicht der nächsten Wochen und Monate eine Renditechance von 125 Prozent erzielen, was einem Wertzuwachs im vorgestellten Schein auf gut 2,72 Euro entspräche. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von 1,2085 US-Dollar vorläufig nicht überschreiten, wodurch sich ein Ausstiegskurs von 0,55 Euro im vorgestellten Zertifikat ergibt. Aber auch langfristig orientierte Anleger können von diesem Schein überproportional profitieren, da dieser zeitlich unbeschränkt ist und die Rallye aller Wahrscheinlichkeit nach nicht an den aktuellen Jahreshochs enden wird.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DFP8YV
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,20 - 1,21 Euro
Emittent: DZ Bank
Basispreis: 1,2022 US-Dollar
Basiswert: EUR/USD
KO-Schwelle: 1,2022 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 1,2164 US-Dollar
Laufzeit: Open end
Kursziel: 2,72 Euro
Hebel: 82,6
Kurschance: + 125 Prozent
Quelle: DZ Bank


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Barrick Gold: Aktie rauscht nach unten!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Erholung nach dem ...
Börse Stuttgart AG, (21.06.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Buntmetalle sollen vom ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (21.06.21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
S&P 500 zieht an!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (21.06.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Dow Jones – Ein Abverkauf ...
HypoVereinsbank onema., (21.06.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (21.06.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DOW DAX fährt ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (21.06.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Kupfer im Superzyklus ...
Miningscout.de, (21.06.21)
Experte: Miningscout.de,
ReconAfrika-Aktie bricht ...
CMC Markets, (21.06.21)
Experte: CMC Markets,
Wochenausblick: Karten neu ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (21.06.21)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Adi Drotleff, CEO der ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (21.06.21)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Die heißesten Aktien der ...
wikifolio.com, (21.06.21)
Experte: wikifolio.com,
DAX – Optimismus trifft ...
Feingold-Research, (21.06.21)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Fünf Branchen, die nach der Pandemie boomen dürften
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen