Anleihen: Inflationsgespenst geht um



11:00 15.05.21

Blick auf Handelssaal von oben

Steigender Preisdruck setzt Staatsanleihen rund um den Globus zu. Unternehmensanleihen von UBM, hep, Zeitfracht und Mutares sind beliebt. Homann Holzwerke stockt bestehende Anleihe auf, Werder Bremen zapft Kapitalmarkt an.


14. Mai 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es geht spürbar aufwärts mit den Verbraucherpreisen, nicht nur in den Vereinigten Staaten. „Unter anderem zogen die Erzeugerpreise in China im April verglichen mit dem Vorjahr um 6,8 Prozent an“, stellt Arthur Brunner von der ICF Bank fest. Zusätzlicher Preisdruck könnte nach Ansicht von Analysten durch das mögliche Ende der Corona-Krise entstehen. Anleger fragen sich deshalb, ob und falls ja ab wann die Notenbanken beginnen werden, ihre Pandemiehilfen zurückzufahren.

„Das setzte Rentenwerte überall unter Druck.“ Hierzulande verabschiedeten sich Anleger den siebten Tag in Folge von ihren Bundesanleihen, die Rendite für zehnjährige Papiere erhöhte sich auf minus 0,12 Prozent. In der Spitze lag der Wert bei minus 0,08 Prozent. „Die Zeit der Minuszinsen scheint bald vorbei“, schätzt Brunner. US-Treasuries gleicher Laufzeit gaben ebenfalls deutlich nach und rentieren derzeit um 1,66 Prozent.

Notenbanker ohne Eile

Die Europäische Zentralbank und Federal Reserve werden nicht müde, auf den temporären Charakter des inflationären Schubs zu verweisen. Klarheit darüber, welchen Anteil die vorübergehenden Einflüsse auf die Verbraucherpreise haben, wird es laut Helaba wohl erst in den kommenden Monaten geben. Dennoch nähme die Intensität der Tapering-Diskussionen unter den Währungshütern zu. Vorrangiges Ziel für die EZB bleibe aber die Sicherstellung günstiger Finanzierungsbedingungen.

Sorgen unbegründet

An den Finanzmärkten geht nach Ansicht von Folker Hellmeyer ein Inflationsgespenst um, das es gar nicht gibt. Laut dem langfristigen Inflationsbarometer für den Euroraum – dem so genannten Five-Year-Five-Year-Forward – erwarteten Marktteilnehmer zwischen 2026 und 2031 eine durchschnittliche Preissteigerung von etwas über 1,6 Prozent. Gleichzeitig ziele die EZB auf 2 Prozent.

Bevor die Federal Reserve ihre Unterstützung für die Wirtschaft zurückfahre, müsse sich die konjunkturelle Erholung in den Vereinigen Staaten voll auf Kurs befinden. Das sei derzeit noch nicht der Fall. Dem positiven Wirtschaftsausblick stünden schwache Arbeitsmarktdaten gegenüber. Auch aus diesem Grund wähnt sich die Zentralbank laut Direktorin Lael Brainard noch weit entfernt von ihren Zielen.

UBM bewegt die Gemüter



Im Bondhandel verbucht Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank spürbares Interesse an einer neuen bis Mai 2026 laufenden Anleihe von UBM Development (AT0000A2QS11), die jährlich 3,125 Prozent Zinsen bringt. Am Morgen notiert der Wert bei 101,85 Punkten. „Im Umfeld der Emission gab es vermehrt Käufe und Verkäufe in anderen UBM-Bonds.“ Dazu gehörten in 2023 (AT0000A23ST9) und 2025 (AT0000A2AX04) fällige Anleihen des österreichischen Immobilien-Konzerns.

Hep, Zeitfracht und Mutares gesucht

Eine seit gestern handelbare, 25 Millionen Euro schwere Anleihe der hep global (DE000A3H3JV5) mit einem Kupon von 6,5 Prozent stößt Brunner zufolge auf Interesse. Gut angenommen würden zudem ein neuer Zeitfracht-Bond (DE000A3H3JC5), der jährlich von 5 Prozent bringt, sowie eine mit 6 Prozent verzinste Anleihe (NO0010872864) der Private Equity-Firma Mutares. Im ersten Quartal erzielten die Münchner ein deutliches Umsatzplus.

Homann schöpft 13 Millionen

Mit der erfolgreichen Aufstockung einer fünfjährigen Anleihe der Homann Holzwerkstoffe (DE000A3H2V19) um 13 auf 78 Millionen Euro wurde laut Brunner der in den Bedingungen festgelegte maximale Rahmen ausgeschöpft. Der mit 4,5 Prozent Zinsen ausgestattete Wert des Anbieters von veredelten Holzfaserplatten unter anderem für die Möbel- und Beschichtungsindustrie ist 2026 fällig und notiert aktuell um 104 Prozent.

Werder Bremen plant Neuemission

Ab 17. Mai bis voraussichtlich 1. Juni kann eine neue bis Juli 2026 laufende Anleihe von Werder Bremen (DE000A3H3KP5) über die Börse Frankfurt gezeichnet werden. Der Kupon wird zwischen 6 und 7,5 Prozent liegen, der Handelsstart ist für den 8. Juni geplant. Zeichnungszusagen im zweistelligen Millionenbereich lägen bereits vor. Mit den Mitteln soll der Verein laut dem Bundesligisten strategisch weiterentwickelt und die Liquidität erhöht werden.

von: Iris Merker
14. Mai 2021, © Deutsche Börse AG

 



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Barrick Gold: Noch ist nichts entschieden!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Sinnvoll gegensteuern: Ob ...
Börse Stuttgart AG, (16:50)
Experte: Börse Stuttgart AG,
S&P 500 bleibt in dünner ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:27)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bitcoin – geht’s jetzt ganz ...
Feingold-Research, (16:20)
Experte: Feingold-Research,
Wo ist das größte Casino ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (16:02)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Nasdaq 100 – Die Ziellinie ...
HypoVereinsbank onema., (15:53)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (15:24)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Bitcoin: Ausbruch im Gange?
Michael Neubauer, Global Investa (14:30)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Adi Drotleff, CEO von ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (14:10)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Mit Schwung in die neue ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:02)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die heißesten Aktien der ...
wikifolio.com, (13:44)
Experte: wikifolio.com,
Blue Moon Metals will ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:50)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
pfp Advisory: "Fußballaktien ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12:36)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wo ist das größte Casino in den USA?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen