Call auf Chevron: 81 Prozent Chance



09:16 18.06.21

Chevron kann vom steigenden Ölpreis durch die anziehende Weltwirtschaft profitieren. Langfristig haben sich die großen Ölkonzerne an die Klimapolitik anzupassen, um nicht von der Bildfläche zu verschwinden. Kurz- und mittelfristig haben sie die Finanzkraft, den Aktionär mit einer Dividendenrendite von über 5 Prozent bei Laune zu halten.

Noch ist Big Oil eine feste Größe an den internationalen Märkten. Aktuell konnten sich die Ölkonzerne angesichts steigender Ölpreise zwar leicht erholen - vom Vorkrisenniveau sind sie allerdings noch etwas entfernt. Der Hauptgrund für die herausfordernde Lage von Big Oil ist der internationale Kampf gegen den Klimawandel, der mit dem Regierungswechsel in Washington eine neue Dynamik bekommen hat. Vor allem für die US-Öl-Riesen ist dieser Druck Richtung erneuerbare Energien völliges Neuland. Anders als ihre europäischen Kollegen haben sie sich in der Vergangenheit kaum auf erneuerbare Energien umgestellt. Nicht zuletzt wegen der schützenden Hand des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump konnten sie sich weiter auf ihre fossilen Brennstoffe konzentrieren. Kurz- bis mittelfristig sollten die US-Öl-Riesen wie Chevron jedoch von der anziehenden Wirtschaft und dem steigenden Öl-Preis profitieren.
.
Zum Chart
.
Mit Chevron lässt sich bei einer Dividendenrendite von rund 5 Prozent und der Phantasie auf höhere Ölpreise mittelfristig noch gutes Geld verdienen. So hat sich der Chevron-Kurs gut von dem coronabedingten Tief Mitte März 2020 erholt und strebt in Richtung partiellem Hoch bei 111,62 US-Dollar. Zum All Time High vom Juni 2014 bei 135,10 US-Dollar gibt es noch jede Menge Potenzial. Aktuell hat der Kurs eine Seitwärtsrange ausgebildet und könnte zeitnahe zu einer neuen Range auf einem höheren Niveau übergehen. Bei Überwindung des Widerstandes auf Höhe von 111,62 US-Dollar ist der Weg frei, um das Niveau bei 122,92 US-Dollar anzulaufen. Auf der Unterseite lassen sich Unterstützungen bei 100,65 US-Dollar und 95,51 US-Dollar identifizieren. Die Experten der Citigroup halten den Aufwärtstrend bei Öl aber für intakt und prognostizieren, dass der Brent-Preis bald die Marke von 80 Dollar erreichen werde.

Chevron Corp. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz: https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/uploads/ChevronOSRLong.png

(Quelle: www.tradesignalonline.com)

 

Wichtige Chartmarken

Widerstände:

111,62 // 122,92 US-Dollar

Unterstützungen:

100,65 // 95,51 US-Dollar

Fazit

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Chevron-Aktie bis auf 120 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN KB9A9F) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 24 % und dem Ziel bei 120,00 US-Dollar (1,29 Euro beim Optionsschein) ist bis zum 17.08.2021 eine Rendite von rund 81 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 99,90 US-Dollar, resultiert daraus ein Verlust von rund 45 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,81 zu 1, wenn bei 99,90 US-Dollar (0,39 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order eingezogen wird.

Strategie für steigende Kurse

https://www.boerse-daily.de/files/theme/boerse-daily.de/assets/build/img/icons/arrow-up-green.png

WKN:

KB9A9F

Typ:

Call-Optionsschein

akt. Kurs:

0,72 – 0,73 Euro

Emittent:

Citigroup

Basispreis:

110,00 US-Dollar

Basiswert:

Chevron Corp.

akt. Kurs Basiswert:

107,06 US-Dollar

Laufzeit:

15.06.2022

Kursziel:

1,29 Euro

Omega:

5,49

Kurschance:

+ 81 Prozent

Quelle: Citigroup

 

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jürgen Sterzbach Jürgen Sterzbach,
boerse-daily.de

Das Auf und Ab an den Finanzmärkten faszinierte Diplom-Volkswirt univ. Jürgen Sterzbach schon seit jeher. Mit der Charttechnik fand er ein geeignetes Instrument, die Veränderungen der Kurse erklären zu können. Fundamentale und volkswirtschaftliche Daten geben ihm dabei den passenden Analyserahmen. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler, der sich im Studium auf Geldpolitik und Ökonometrie fokussierte, schreibt als freier Journalist und ständiger Marktbeobachter seit mehreren Jahren über Aktien, Zertifikate, Hebelprodukte und weitere strukturierte Finanzanlagen. Analysen und Beobachtungen zur Wirtschaftslage und zum Börsengeschehen veröffentlicht er unter anderem im monatlich erscheinenden Finanz-Informationsdienst „Finanzen und Börse“ (www.finanzen-und-boerse.de). Sein Anliegen ist es, komplexe Sachverhalte einfach und für jedermann verständlich darzustellen. Mit Fachjargon Anschein zu schinden liegt ihm nicht – klare Worte dagegen umso mehr. Sein Wissen bringt er in den professionellen Trading-Diensten der Financial Services Group ein und veröffentlicht dort ebenso werthaltige Sonderpublikationen wie „Technische Analyse“ und „Schnellkurs Zertifikate“. Seine erfolgreichen Strategien zeigt er nun exklusiv im Expertenteam von Börse Daily im donnerstags erscheinenden Newsletter „Trends“, der unter anderem bereits von der australischen Investmentbank Macquarie an seine Kunden versendet wurde.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Jetzt absichern! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Atlas Crest Investment ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (05.08.21)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
DAX bereit für den ...
CMC Markets, (05.08.21)
Experte: CMC Markets,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (05.08.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Nasdaq 100 - Die Bullen ...
HypoVereinsbank onema., (05.08.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
S&P 500 vorbörslich bei ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (05.08.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Image-Problem beim ...
Christian Schultze, (05.08.21)
Experte: Christian Schultze,
Brigadier mit neuer ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (05.08.21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Euwax-Trends: Impfstoff-...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (05.08.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Warten auf Quartalszahlen -...
wikifolio.com, (05.08.21)
Experte: wikifolio.com,
Häufige Fragen und ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (05.08.21)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Adidas nach Zahlen ...
Walter Kozubek, (05.08.21)
Experte: Walter Kozubek,
Netease: Weiterer ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (05.08.21)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Xinyi Solar Aktie - Anlauf zum neuen Rekord?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen