Sartorius Vz.-Zertifikate mit bis zu 14% p.a.-Chance und 24% Schutz



11:41 12.07.21

Nach dem steilen 51-prozentigen Anstieg von 332 Euro vom 28.12.20 auf bis zu 502 Euro (16.2.21), korrigierte die im MDAX gelistete Vorzugsaktie des Laborausrüsters Sartorius (ISIN:DE0007165631) bis zum 4.6.21 wieder auf 378 Euro. Seit Anfang Juni geht es mit dem Aktienkurs allerdings wieder steil nach oben. Nach der Veröffentlichung der starken Zahlen für das erste Halbjahr revidierte das Unternehmen wegen der dynamischen Geschäftsentwicklung die Prognose für Umsatz und Gewinn deutlich nach oben.

Mit ausgewählten Bonus- und Discount-Zertifikaten können Anleger in den nächsten Monaten auch dann zu hohen Renditen gelangen, wenn die Aufwärtsbewegung ins Stocken gerät.

Bonus-Zertifikat mit 10% p.a. Chance und 24% Sicherheitspuffer

Das SG-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000SD4K577) auf die Sartorius Vz.-Aktie mit Barriere bei 360 Euro, Bonuslevel und Cap bei 540 Euro, BV 1, Bewertungstag 17.12.21, wurde beim Aktienkurs von 474,27 Euro mit 515,77 – 516,03 Euro gehandelt. Verbleibt die Sartorius Vz.-Aktie bis zum Bewertungstag permanent oberhalb der Barriere von 360 Euro, dann wird das Zertifikat am 24.12.21 mit dem Höchstbetrag von 540 Euro zurückbezahlt.



Da das Zertifikat derzeit mit 516,03 Euro gekauft werden kann, ermöglicht es in weniger als einem halben Jahr einen Bruttoertrag von 4,65 Prozent (=10,3 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 24,09 Prozent auf 360 Euro oder darunter fällt. Berührt oder unterschreitet die Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Sartorius Vz.-Aktie ins Depot geliefert.

Discount-Zertifikat mit 14% p.a. Chance und 11% Discount

Das DZ Bank-Discount-Zertifikat auf die Sartorius Vz.-Aktie (ISIN: DE000DV3W983), BV 1, Bewertungstag 17.12.21, mit Cap bei 450 Euro wurde beim Aktienkurs von 474,27 Euro mit 423,61 – 423,71 Euro gehandelt. Somit ist das Zertifikat im Vergleich zum direkten Aktienkauf mit einem Abschlag (Discount) von 10,67 Prozent günstiger als die Aktie zu bekommen.

Notiert die Sartorius Vz.-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 450 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem Höchstbetrag von 450 Euro zurückbezahlt. Deshalb ermöglicht dieses Zertifikat in knapp einem halben Jahr einen Bruttoertrag von 6,20 Prozent (=14,20 Prozent), wenn die Aktie am Bewertungstag oberhalb des Caps notiert. Notiert die Sartorius Vz.-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Caps von 450 Euro, dann wird dieses Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Sartorius Vz.-Aktien oder von Anlageprodukten auf Sartorius Vz.-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

 Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibter die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Kaufsignal bestätigt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Amazon Long: 88 Prozent-...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (09:31)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Olaf Scholz als ...
Feingold-Research, (09:30)
Experte: Feingold-Research,
DAX - Offenes Gap im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:27)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
O2Gold: Kolumbianische ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:06)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Tagesausblick für 22.09. ...
HypoVereinsbank onema., (08:23)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
ETFs: Käufer sind schon ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:22)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX - hat die Statistik ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (08:21)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
DOW DAX scheitert am ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (21.09.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX erholt sich vom ...
CMC Markets, (21.09.21)
Experte: CMC Markets,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (21.09.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Apple - Die starke iPhone ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (21.09.21)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Euwax Trends: Bringt ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (21.09.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Beste Forex-Broker: 5 Top-Forex-Handelsplattformen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen