Scale-Marktbericht: Börsenbeben belastet kaum



14:46 21.09.21

https://cms.boerse-frankfurt.de/fileadmin/Bilder/Handelssaal/scale_schranke_975x198.jpg

Kleine Einbußen in einem allgemein schwierigen Börsenumfeld ändern nicht viel an der insgesamt sehr guten Entwicklung des Scale-Segments in diesem Jahr. Heraus stechen weiter Profiteure der Lockdowns. Dazu hat sich ein lange angeschlagenes Fintech hochgearbeitet.

21. September 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Dem kräftigen Abwärtssog an den Börsen angesichts Chinas wankendem Immobilienkonzern Evergrande kann sich auch das Wachstumssegment Scale nicht ganz entziehen: Noch vor knapp zwei Wochen war der Scale All Share-Index auf ein neues Allzeithoch von 1.969 Punkten geklettert. Am Dienstagmorgen liegt er mit 1.888 Punkten etwas darunter. Auch der Auswahlindex Scale 30 hat sich mit aktuell 1.713 Punkten vom Rekordstand von 1.835 Zählern entfernt. Beide Indizes kommen seit Jahresanfang aber immer noch auf deutliche Gewinne: Für den Scale All Share sind es 29 Prozent, für den Scale 30 noch 12 Prozent.

Ernst Russ: Die Schifffahrt brummt

Bester Performer auf Zwölfmonatssicht bleibt die Ernst Russ AG (DE000A161077). Die Aktie der auf Schiffe spezialisierten Anlagegesellschaft kostete vor einem Jahr 0,60 Euro, jetzt sind es 3,90 Euro. Das Unternehmen konnte gerade mit guten Halbjahreszahlen punkten – dank bester Bedingungen auf den internationalen Schifffahrtsmärkten. „Ein verändertes Konsumverhalten aufgrund der Corona-Pandemie, Staus insbesondere vor US-amerikanischen Häfen, die Schließung asiatischer Terminals und nicht zuletzt die Havarie der Ever Given im Suezkanal haben die Charterraten in die Höhe getrieben“, erklärte das Unternehmen.

Auf Ernst Russ folgen auf der Liste der besten Scale-Werte auf Zwölfmonatssicht der Hersteller von Batteriekomponenten IBU-tec advanced materials (DE000A0XYHT5), die Beteiligungsgesellschaft Media and Games Invest (MT0000580101) und der Ökofondsanbieter Ökoworld (DE0005408686). Neu unter den Top Five: das Fintech The Naga Group (DE000A161NR7).

In den vergangenen drei Monaten hat sich neben dem Hamburger Medienunternehmen Edel (DE0005649503), Ernst Russ, der Beteiligungsgesellschaft Mutares (DE000A2NB650) und Ökoworld auch Apontis Pharma (DE000A3CMGM5) am besten entwickelt (s. Interview).

Naga: Kursverdreifachung seit einem Jahr

Der Naga-Kurs hat sich – trotz zwischenzeitlicher deutlicher Kursrücksetzer – auf Zwölfmonatssicht mehr als verdreifacht auf aktuell 6,57 Euro. Das Fintech hat sich nach einer harten Restrukturierung neu aufgestellt als Anbieter eines sozialen Netzwerks für Handelsgeschäfte, Kryptowährungen und Zahlungen. Zuletzt hat Naga im Rahmen einer Finanzierungsrunde zwei neue Investoren gefunden.

Das Analysehaus SMC-Research sieht für Naga sogar noch Potenzial bis 8 Euro und hat die „Buy“-Empfehlung schon im August bestätigt. Die Aktie sei attraktiv, gerade auch in Relation zu den sehr hoch bewerteten Börsenneulingen Robinhood oder eToro. Nach Ansicht der Analysten verfolgt Naga mit dem Fokus auf potenzialträchtige ausländische Märkte eine erfolgreiche Wachstumsstrategie. Schon vergangenes Jahr sei es Naga gelungen, den Umsatz stark zu steigern und die Profitabilität deutlich zu verbessern. Auch das zweite Quartal dieses Jahres zeige, dass Naga auf dem richtigen Weg sei.

Analysten raten zu Blue Cap

Gleich zwei Kaufempfehlungen kamen in den vergangenen Wochen für Blue Cap, eine Industrieholding, die in produzierende mittelständische Unternehmen in Umbruchsituationen investiert. Die Aktie kostet aktuell 31,40 Euro, vor einem Jahr waren es 18 Euro. SMC-Research rät zum Kauf der Aktie und traut Blue Cap sogar 46 Euro zu. Die Analysten sehen das Unternehmen weiter auf Expansionskurs: Die jüngste Akquisition des Produkt- und Systemanbieters HY-LINE schaffe eine gute Basis für weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum. Auch Warburg Research rät zur Aktie und nennt ein Kursziel von 42 Euro. „Die endgültigen Halbjahreszahlen bestätigen das positive Bild“, schreiben die Analysten.

Weitere Empfehlungen für Scale-Aktien

Analysehaus/Bank

Scale-Unternehmen

Empfehlung

Kursziel in Euro

aktueller Kurs in Euro

GSC Research

Scherzer

Kaufen

3,60

3,04

SMC Research

2G Energy

Kaufen

101,00

96,90

First Berlin

2G Energy

Hinzufügen

111,00

96,90

GBC

Deutsche Grundstücksauktionen

Kaufen

29,50

22,40

GBC

Vectron Systems

Kaufen

22,00

9,40

GBC

EQS Group

Halten

47,35

41,40

SMC-Research

Lloyd Fonds

Kaufen

15,40

9,42

Montega

Helma Eigenheimbau

Kaufen

83,00

65,60

BankM

Datron

Kaufen

14,35

11,00

GBC

Media and Games Invest

Kaufen

8,50

5,03

 

Drei Fragen an... diesmal: Karlheinz Gast, CEO von Apontis Pharma

Der Pharma- und Healthcare-Bereich verspricht derzeit viele Möglichkeiten. Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen?

Apontis Pharma ist eine Single Pill-Company, entwickelt, vermarktet und vertreibt also Medikamente, die bis zu drei Wirkstoffe in einer einzigen Pille vereinen. Hiermit adressieren wir in erster Linie Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen. Das Besondere ist, dass wir mit diesem innovativen Ansatz eine höhere Therapietreue und effizientere Behandlung bei Patienten erreichen – und somit den Therapieerfolg sicherstellen.

Die Aktie hat sich nach dem Börsengang im Mai gut entwickelt. Können Anleger mit einer Fortsetzung der guten Entwicklung rechnen?

Wir sind mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden, diese befindet sich in Einklang mit der Geschäftsentwicklung. Durch die Einlizensierung einer weiteren Single Pill, die wir Anfang 2022 in den Markt einführen wollen, sind wir wieder einen Schritt vorangekommen, um unser ambitioniertes Ziel von mindestens 20 Single Pill-Präparaten bis 2026 zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass wir auf diese Weise nachhaltige Werte für langfristig orientierte Anleger schaffen.

Was spricht für Ihre Aktie?

Unser Geschäftsmodell. Mit unseren Single Pills sorgen wir für eine effizientere Therapie einer großen und kontinuierlich wachsenden Anzahl an Patienten. Allein in Deutschland gibt es 22 Millionen Bluthochdruckpatienten. Durch unsere Erfahrung – aufbauend auf acht von uns seit 2013 eingeführten Präparaten – sehen wir für uns zudem einen klaren Wettbewerbsvorteil und den Schlüssel zu weiterem Wachstum. Außerdem verfügen wir aus dem Börsengang weiterhin über ausreichend Mittel für wertsteigernde Akquisitionen.

Apontis Pharma hat ein breites Portfolio an Single Pills und anderen Arzneimitteln, mit besonderem Fokus auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Monheim am Rhein und ist aus dem Pharmaunternehmen Schwarz Pharma hervorgegangen. Die Aktie ist seit dem Börsengang im Mai dieses Jahres von 18,90 auf 24 Euro gestiegen.

von: Anna-Maria Borse

© 21. September 2021, Deutsche Börse AG

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Das sieht jetzt wirklich gut aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Platin: Spekulanten schieben ...
Miningscout.de, (15:35)
Experte: Miningscout.de,
EUR/USD (spezial): Euro in ...
DONNER & REUSCHEL., (15:23)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Wie Sand am Meer
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (15:18)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Plug Power: neue ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:47)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
USA und Europa kurz vor ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:35)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DAX – Gewinnmitnahmen ...
HypoVereinsbank onema., (12:24)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Tesla knackt alle Rekorde
wikifolio.com, (12:16)
Experte: wikifolio.com,
Deutsche Bank nach den ...
Walter Kozubek, (11:03)
Experte: Walter Kozubek,
Deutsche Bank weiter ...
CMC Markets, (10:53)
Experte: CMC Markets,
Starkes US-Wachstum ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:22)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
BioNTech: Das sieht jetzt ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:05)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
EUR/USD weiter am 10er-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:59)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche ist die günstigste Methode, um online Zahlungen zu erhalten?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen