Um mentale Gesundheit kümmert sich Ketamine One



14:01 26.10.21

Psychische Erkrankungen und Suchtprobleme nehmen weltweit zu. Ketamine One arbeitet mit Kliniken und besonderen Behandlungsmethoden daran

Laut Statistik lebte 2019 fast jeder fünfte Amerikaner mit einer psychischen Erkrankung oder einem Suchtproblem. Knapp 21 Millionen Amerikaner sind abhängig von Drogen, Alkohol oder Tabak. Behandelt werden nur rund zehn Prozent von ihnen. Und einer von 13 Amerikanern entwickelt im Lauf seines Lebens eine posttraumatische Störung. Um all diese Probleme kümmert sich Ketamine One Capital (WKN: A3CRYC, ISIN: CA4925531028). Das Unternehmen konsolidiert medizinische Kliniken und hat das Ziel ein nordamerikanischer Marktführer in der Behandlung psychischer Erkrankungen zu werden. Mit den Kliniken soll die nötige Infrastruktur geschaffen werden. Derzeit bestehen 16 Kliniken in Nordamerika, wobei eine Ausweitung dieser Zahl angestrebt wird. Bahnbrechende Behandlungen sind gefragt, um die gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen. Ketamin ist dabei der Stoff, auf den Ketamine One setzt. Die Dosierung und Verabreichung von intravenösen Ketamin-Behandlungen, um eine nachhaltige Linderung zu erzielen, steht im Mittelpunkt.

Jüngst hat Ketamine One eine klinische Ketaminstudie angestoßen, die von einem Klinikbetreiber in seinen medizinischen Einrichtungen in Miami durchgeführt werden soll. Ziel ist es Daten zu sammeln und zu verstehen, wie Ketamin Probleme im Gehirn durch einen Prozess namens Neuroplastizität lösen könnte und letztendlich zur Zulassung neuer Arzneimittel führen kann. Ein neuer Behandlungsstandard kann so entstehen, der Millionen Menschen zu einem besseren Leben verhelfen kann. Hierbei wird der Klinikbetreiber mit der 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Ketamine One, der KGK Science zusammenarbeiten.

Die KGK Science ist eine führende Vertragsforschungsabteilung, die über umfassende Erfahrung in Sachen Cannabis, Pharmazeutika und psychedelischen Medizinbranchen verfügt. Diese Forschungsabteilung hat bisher mehr als 400 klinische Studien durchgeführt und rund zehn Millionen Datenpunkte gesammelt. Seit mehr als 22 Jahren hilft die KGK Science Unternehmen ihre Produkte effizient auf dem Weltmarkt zu etablieren.

Eines der Projekte von Ketamine One befasst sich mit Veteranen, die im Irak, in Afghanistan oder Vietnam dienten und von denen 11 bis 20 Prozent eine posttraumatische Störung entwickelt haben. Mit einem auf diese Gruppe zugeschnittenem Ansatz bezüglich Pflege und Behandlung geht Ketamine One auf die besonderen Bedürfnisse der Veteranen ein. Offiziell anerkannt sind posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) seit rund 40 Jahren. In der Behandlung mentaler und psychischer Störungen gab es in den letzten Jahrzehnten erhebliche Fortschritte, insbesondere was die Anwendung von Psychedelika, darunter auch Ketamin, betrifft. Dabei scheint Ketamin für Patienten mit verschiedenen psychischen Störungen besonders geeignet zu sein. Ketamin fördert die Neuroplastizität, zum einen durch die Bildung neuer Nervenzellen, zum anderen auch durch die Entstehung neuer Synapsen zwischen Nervenzellen. Diese durch das Ketamin hervorgerufenen Veränderungen können eine veränderte Bewusstseinswahrnehmung, nämlich eine erfahrbare Distanz zu den traumatischen Erlebnissen, der behandelten Person nach einer Ketamingabe erreichen.

Neue Behandlungsformen und auch technische Dinge wie spezielle Armbänder oder Gehirnscanning-Technologie werden von Ketamine One eingesetzt. Der Bedarf an Behandlungen für die mentale Gesundheit steigt. Anleger, die auf das Geschäftsmodell von Ketamine One (WKN: A3CRYC, ISIN: CA4925531028) vertrauen und eine gewisse Risikobereitschaft mitbringen, können den Wert in ihr Portfolio mitaufnehmen.





Wer als Anleger am Wachstum von Ketamine One Capital (WKN: A3CRYC, ISIN: CA4925531028) dabei sein will und auch Risiken, die naturgemäß damit verbunden sind, nicht scheut, kann die Aktie in sein Depot mitaufnehmen.



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.









=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Ingrid Heinritzi Ingrid Heinritzi

Ingrid Heinritzi beschäftigt sich sehr mehr als 15 Jahren mit den Rohstoffmärkten und Bergbauaktien.

1994 konnte sie an einer Rohstoffmesse "Investing in the Americas" in Miami teilnehmen. Dort traf sie viele Vertreter aus der Branche von Minenministern verschiedener lateinamerikanischer Staaten und Kanadas über Vorstände vieler Bergbaugesellschaften bis hin zu den einschlägigen Geologen.

Dieses Erlebnis weckte in Frau Heinritzi die Leidenschaft für das Thema Rohstoffe.

Ursprünglich hatte Frau Heinritzi Rechtswissenschaften in München studiert und ist immer noch Rechtsanwältin. Seit Jahren schreibt sie regelmäßig im Internet Beiträge über Rohstoffunternehmen und einzelne Rohstoffe. Bis 2011 war sie Chefredakteurin des "Rohstoffdepots" vom Gevestor-Verlag.

Aktuell erscheinen ihre Kolumnen bei Wallstreet Online, StockWorld.de, MiningScout.de, silbernews.com, financial.de und auf ähnlichen Seiten.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Finger weg!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX Tief bei 15000
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16:55)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P 500 fällt unter 50er-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:32)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Auch diese Inflation geht ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:24)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Nasdaq 100 – Diese Hürde ...
HypoVereinsbank onema., (15:41)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Die Bestseller-wikifolios im ...
wikifolio.com, (15:21)
Experte: wikifolio.com,
Die meistgehandelten ...
Börse Stuttgart AG, (15:07)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (14:25)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Bitcoin – Korrektur vor ...
Feingold-Research, (13:20)
Experte: Feingold-Research,
McDonald‘s – 50. Jubiläum in ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (12:32)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Costco Wholesale ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:02)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Münchener Rück-Calls mit ...
Walter Kozubek, (10:43)
Experte: Walter Kozubek,
Dreifacher Tiefschlag für ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (10:27)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Rohstoff-Fonds: Chance oder Risiko?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen