Bleibt Bitcoin 2022 Marktführer?



11:54 10.01.22

In der jüngeren Vergangenheit wurde das Thema der Kryptowährungen von Jahr zu Jahr wichtiger. Die Kurse überschlugen sich und ein Rekordhoch jagte das nächste. So kam das digitale Geld aus seinem Nischendasein in den Fokus der Öffentlichkeit, wo es bis heute in aller Regelmäßigkeit auf sich aufmerksam macht.


Bildquelle: Unsplash

Akzeptanz und Interesse steigen weiter

So werden Kryptowährungen als Anlage immer beliebter, sowohl bei Privatanlegern als auch bei Unternehmen. Zusätzlich steigt die Akzeptanz der Big Player wie Bitcoin und Ethereum deutlich an und vor allem die älteste Währung Bitcoin genießt große Popularität als Zahlungsmittel. So lässt sich unter anderem eine Reise buchen, Essen bestellen oder eine Spende an Wikipedia tätigen und das alles per digitalem Geld.

Auch in der Gaming-Branche wächst die Anzahl der Annahmestellen kontinuierlich. Viele Entwickler bieten In-Game-Kaufe oder den Gesamttitel mit Kauf per Bitcoin an. Im Bereich der digitalen Spielbanken haben sich mittlerweile Bitcoin Casinos etabliert, die sich auf den Umgang mit den Kryptowährungen spezialisiert haben. Natürlich ist die Akzeptanz der neuen Finanzmittel besonders im Internet vorherrschend, aber auch der stationäre Einzelhandel findet vermehrt Verwendung für die Coins. Dabei ist Deutschland allerdings noch an den Anfängen der Integration in die täglichen Transaktionen.

Nichtsdestotrotz sorgen auch hierzulande die alternativen Währungen für immer mehr Aufsehen. Sowohl die größten Kryptowährungen als auch die zahlreichen kleineren Neueinsteiger, die regelmäßig auf den Markt kommen, sind dabei von großem Interesse.

Die enormen Kursschwankungen sind selbstverständlich sehr risikoreich, die potenziellen Gewinne, die mit dem virtuellen Geld erzielt werden können, sind allerdings Anreiz genug für viele Interessenten.

Bitcoin und Ethereum an der Spitze



Nach wie vor ist Bitcoin der klare Marktführer auf diesem Bereich. Als älteste Währung gibt es sie bereits seit 2009 und ist damit Vorreiter der auf Blockchain basierenden Kryptogelder. Die Marktkapitalisierung des bedeutendsten Coins beläuft sich auf rund 716 Milliarden Euro, ein Wert, der während der Hochphasen schon die Billion-Marke knacken konnte.

Die zweitwichtigste Digitalwährung ist Ethereum und der Ether Coin, die es seit 2015 gibt. Der entscheidende Vorteil gegenüber Bitcoin sind die vielen Anwendungsgebiete. Mit Hilfe der Blockchain, lassen sich mit Ethereum sogenannte Smart Contracts durchführen. Dabei werden die Konditionen der beteiligten Parteien direkt einprogrammiert und sobald die Voraussetzungen erfüllt wurden, tritt der Vertrag in Kraft. Auch der Trend der Non-Fungible Token (NFT) basiert auf ebenjener Ethereum-Technologie und macht sie dadurch umso wichtiger.

Die Marktkapitalisierung beläuft sich Anfang 2022 auf über 350 Milliarden Euro, wobei im November 2021 noch knapp 500 Milliarden Euro erreicht wurden. Im Vergleich zu Bitcoin und Ethereum, liegt die die drittstärkste Kryptowährung – Tether – bei unter 70 Milliarden Euro und unterstreicht damit deutlich die Prominenz der beiden großen Akteure. So konnte sich Ethereum als eine der wenigen Kryptos fest auf dem Markt etablieren und wächst stetig weiter.

Ethereum hat Chancen aufzuholen

Im Jahr 2022 sollen weitere Veränderungen folgen, welche vorsehen, dass die Ethereum Netzwerke 1.0 und 2.0 zusammengeführt werden. So wird die Proof-of-Work Methode noch in diesem Jahr endgültig der Proof-of-Stake Methode weichen. Aufgrund der großen Bedeutung und den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten gehen einige Experten davon aus, dass Ethereum in diesem Jahr eine ernsthafte Bedrohung für Bitcoin als Marktführer darstellen könnte – ein möglicher Meilenstein in der jungen Geschichte der Kryptowährungen.

Die Statistiken zeigen deutlich, dass Ethereum im Gegensatz zu seinem größten Konkurrenten eine klar bessere Entwicklung hingelegt hat, speziell in den letzten Monaten. Die erwähnte Einführung der NFTs und die Applikation im Feld von Decentralized Finance (DeFi) gaben der Kryptowährung einen starken Aufschwung, der auch in diesem Jahr nicht abreißen wird.

Fachleute der Krypto-Welt sehen die Chancen auf das Einholen von Bitcoin also durchaus realistisch an, auch wenn Prognosen auf diesem Gebiet enorm spekulativ sind, wie die Vergangenheit zeigte. Sollte die Verknüpfung mit Ethereum 2.0 problemlos funktionieren oder eine hochkarätige Partnerschaft zwischen dem Kryptodienst und einer weiteren Partei entstehen, könnte es passieren, dass Ethereum 2022 sehr nah an die Marktkapitalisierung von Bitcoin kommt. Man darf also weiterhin gespannt abwarten, wie sich die Welt der Kryptowährungen verändert – das werden die nächsten 12 Monate zeigen.
 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: STOCK-WORLD Redaktion STOCK-WORLD Redaktion,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Erneut gescheitert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gewinnmitnahmen nach 40 ...
wikifolio.com, (07:38)
Experte: wikifolio.com,
Tagesausblick für 26.05. ...
HypoVereinsbank onema., (07:30)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Bitcoin-Future: Weiter ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (07:25)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Versteuerung von ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (07:17)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Vale S.A.: Vor großem ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (07:10)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Normalbürger und ...
Ralf Flierl, Smart Investor (07:03)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
DAX - Abprall nach unten ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.05.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (25.05.22)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Auslandsaktien: „Nicht alle ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (25.05.22)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (25.05.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Lieferketten-Chaos zwingt ...
Feingold-Research, (25.05.22)
Experte: Feingold-Research,
Deutliche Schwächesignale ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (25.05.22)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Worin lohnt es sich heute noch zu investieren?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen