Nickelpreis Richtung 23.000 USD: Hohe Nachfrage, schwindende Bestände



09:47 17.01.22

Der Nickelpreis hat eine der stärksten Wochen aller Zeiten hinter sich. Bis zu 22.175 USD wurden gemessen am Cash Kontrakt der LME pro Tonne gezahlt. In der Spitze lag der Kurs damit mehr als 1.000  USD höher als zu Wochenbeginn. Der Markt scheint durch strukturell steigende Nickelnachfrage und zunehmend knappe Vorräte regelrecht in die Zange genommen zu werden.

Die Marke von 20.000 USD galt Chartanalysten zufolge als Schallmauer. Auf diesem Niveau hatte der Nickelkurs im Jahr 2014 ein Doppeltop ausgebildet. Danach ging es deutlich abwärts. Anfang 2016 wurden für eine Tonne Nickel am Markt noch rund 7.750 USD gezahlt.

Doppeltop von 2014 nachhaltig überwunden

An dieses Tief schloss sich jedoch ein langfristiger Aufwärtstrend an, der bis heute anhält. Anfang 2021 scheiterte der Markt zunächst noch an der 20.000 USD Marke – konnte diese aber im weiteren Jahresverlauf zunächst zaghaft durchbrechen.

Anfang Januar 2022 setzte eine dynamische Aufwärtsbewegung ein, mit der Nickel seinen früheren technischen Widerstand nun endgültig überwunden haben sollte.

Was ist der Grund für den Anstieg des Nickelpreises? Eine wesentliche Ursache dafür sehen Analysten in der starken Nachfrage aus dem Bereich der E-mobilität. Nickel wird für Fahrzeugbatterien verwendet. Nicht zuletzt deshalb sind die Bestände in den Lagerhäusern der London Metal Exchange (LME) ausgesprochen niedrig.

LME Lagerhäuser: Nickelbestände sinken

ING analyst Wenyu Yao wird durch die Nachrichtenagentur Reuters zitiert (frei übersetzt): „Die Nickelbestände in den LME Lagerhäusern sinken, da das Material zur Herstellung von Nickelsulfat genutzt werden kann, das in den Batterien von elektrischen Fahrzeugen eingesetzt wird.“

Die Nachfrage aus dem Bereich der E-Mobilität stieg insbesondere in China. Dort fahren unter anderem Toyota, Volkswagen, Tesla und General Motors aktuell die Produktion hoch. Die Lagerbestände sind gegenüber April 2021 um 62 % gefallen – auf weniger als 100.000 t.

Der Rückgang der Lagerbestände macht sich in der Preisstruktur des Terminmarktes bemerkbar. Für einen unmittelbar fälligen Kontrakt wird ein Aufschlag in Höhe von 155 USD pro Tonne im Vergleich zum Dreimonatskontrakt gezahlt (Angebotskurs 22.130 beim Cash Kontrakt zu 21.975 beim Kontrakt mit Fälligkeit in drei Monaten). Dies ist der höchste Spreadwert seit einem Monat.



Backwardation am Terminmarkt

Diese für Knappheit typische Backwardation Situation spitzt sich mit wachsender Distanz zum Fälligkeitstermin weiter zu. Für den Dezember-2022-Kontrakt werden aktuell lediglich 21.270 USD aufgerufen. Der Spread im Vergleich zum Cash Kontrakt: 860 USD.

Dass Bewegung im Markt ist, zeigt auch ein Blick auf das Volumen im LME Nickel Kontrakt. Hier sind Daten bis zum 12. Januar verfügbar. An diesem Tag wurden fast 120.000 Kontrakte gehandelt – mehr als an jedem anderen Tag seit Mitte Dezember.

Auf kurze Sicht dürfte der Nickelpreis weiter hoch bleiben. S & P Global Market Intelligence rechnet mit einem jährlichen Anstieg der Nachfrage um 7 % – und zwar bis 2025. Auch hier wiederum spielt die Nachfrage aus dem Batteriesektor eine wichtige Rolle. Diese könnte am Ende des Jahrzehnts bis zu 35 Prozent der Gesamtnachfrage nach Nickel ausmachen.

Dämpfende Faktoren gibt es allerdings auch. Mittel- bis langfristig könnten wachsende Produktionskapazitäten – etwa in Indonesien – den Preis dämpfen.

Auch andere Metalle sind knapp

Auch bei anderen Metallen zeigen sich derzeit erhebliche Preissprünge. Dies gilt etwa für Aluminium. Der Kurs war im Lauf des Jahres 2021 von rund 2000 USD auf etwa 3200 USD gestiegen. Im Herbst kam es zu einer Korrektur bis in den Bereich von 2500 USD. Seitdem und insbesondere in den  letzten 3-4 Wochen hat sich der Markt jedoch wieder deutlich erholt. Aktuell werden für 1 t Aluminium rund 3000 USD gezahlt.

Auch bei Aluminium lässt sich eine deutlich fallende Terminpreiskurve feststellen. Während der Dreimonatskontrakt bei rund 3000 USD notiert, werden für den im Dezember 2024 fälligen Kontrakt weniger als 2500 USD aufgerufen.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen derhanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von derhanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Miningscout.de Miningscout.de
Der Rohstoffinformationsdienst Miningscout hat sich auf die Berichterstattung über den Bergbausektor spezialisiert. Auf unserer Webseite werden Fachwissen sowie fundierte Informationen zu Bergbaukonzernen und Branchentrends bereitgestellt. Internationalen Minengesellschaften bietet Miningscout zudem eine professionelle Plattform, um sich deutschsprachigen Anlegern mit allen wichtigen Investitionsaspekten zu präsentieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Zalando: Noch keine Entwarnung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 - Jetzt wieder ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:23)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Kryptowährungen als ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (17:18)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
DOW DAX an der Trendlinie
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:08)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX bricht Erholung ab - ...
CMC Markets, (17:03)
Experte: CMC Markets,
Flächenbrand am Aktien- ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:42)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Biotech – gute Nachrichten ...
HypoVereinsbank onema., (16:26)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Netflix und Biontech – ...
Feingold-Research, (15:50)
Experte: Feingold-Research,
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (14:50)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Allup Silica: Ermutigende ...
GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de (13:28)
Experte: GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de
Dominion Energy: die Bullen ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:10)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Einstiegschance bei Verbio!?
wikifolio.com, (11:36)
Experte: wikifolio.com,
Zalando: Noch keine ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (11:06)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen als digitales Finanzprodukt
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen