Wie funktionieren Krypto-ETFs und was macht einen guten ETF aus?



15:01 19.01.22

Exchange Traded Funds (ETFs) haben in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen und mittlerweile gibt es aus fast jeder Branche und Nische einen ETF, der verschiedene Aktien beziehungsweise Indizes abdeckt. ETFs bieten den Vorteil, dass sie das Risiko streuen, da nicht nur in ein einzelnes Unternehmen investiert wird, sondern gleich in mehrere.

Depot-Abwicklung statt Krypto-Wallet

Auch im Bereich Kryptowährungen stellen ETFs eine gute Alternative zur Investition in tatsächliche Coins dar. Anleger können diese Investition einfach über ihr Depot abwickeln und brauchen keine extra Krypto-Wallet. Dabei ist ein Exchange Trading Fund, nicht unbedingt der richtige Begriff, da die Krypto-Fonds keinen Index abdecken. Vielmehr handelt es sich um ETNs oder ETPs, also „Exchange Traded Notes“, was bedeutet, dass der Emittent garantiert, dass einem bestimmten Anteil am ETN auch eine bestimmte Menge Kryptowährung zugeordnet wird. ETP heißt „Exchange Traded Product“ und kann als Überkategorie bezeichnet werden.

Wieso sind Kryptowährungen so beliebt?

Um Kryptowährungen ist in den letzten Jahren ein regelrechter Hype entstanden. Coins wie Bitcoin oder Ethereum haben massive Kurszuwächse erlebt, sodass viele Anleger sie nicht in erster Linie als Zahlungsmittel, sondern als Anlageobjekt kaufen. Dabei kann man mit den Coins auch bezahlen.

Insbesondere der Bitcoin profitiert von einer vermehrten Akzeptanz und so wurde er in El Salvador im Jahr 2021 zu einem offiziellen Zahlungsmittel erklärt. Doch auch in Deutschland wird das Bezahlen mit Bitcoin immer häufiger möglich gemacht, so zum Beispiel in verschiedenen Online-Shops für Essensbestellungen oder Urlaubsbuchungen. Auch die iGaming-Branche ist dabei stark involviert und es finden sich inzwischen digitale Spielbanken, die auf den Umgang mit den virtuellen Währungen spezialisiert sind. In den besten Bitcoin Casinos profitieren Nutzer vor allem von der Geschwindigkeit und Sicherheit der Transaktionen.


Bild: Pixabay

Was macht einen guten Krypto-ETF aus?

Einen guten ETF erkennen Anleger am Fondvolumen. Dieses sollte mindestens 50 Millionen Euro betragen, da erst ab dann gesichert ist, dass ein Fonds wirtschaftlich betrieben werden kann. Bei einem Fondsvolumen von 100 Millionen Euro und mehr, ist die Wirtschaftlichkeit des Fonds gesichert.

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das vor dem Kauf von Anteilen berücksichtigt werden sollte, ist, ob der Fonds thesaurierend oder ausschüttend arbeitet. Bei einem thesaurierenden Fonds werden Gewinne wie zum Beispiel Dividenden reinvestiert. Bei einem ausschüttenden Fonds erhalten Anleger die Gewinne zwischendurch ausbezahlt. Bei Kryptowährungen ist das irrelevant, da sie keine Erträge wie Dividenden generieren, die es auszuschütten gilt.

Was macht Krypto ETNs so speziell?



Die Besonderheit bei Krypto-ETNs ist, dass Anleger häufig nur in eine ausgewählte Kryptowährung investieren können. Wer also gleichzeitig in Bitcoin und in Ripple investieren will, der muss auf zwei verschiedene ETNs setzen.
Wer in einen ETF und nicht in einen ETN investieren will, kann auf den Bitwise-ETF zurückgreifen, der zehn Kryptowährungen abbildet und dabei zwar nicht die genaue Marktkapitalisierung nachbildet, so wie ETFs das üblicherweise tun, aber dennoch am ehesten in diese Richtung geht. Der Bitwise 10 Crypto Index Fund Registered Shares o.N. (BITW) enthält unter anderem die beiden größten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum sowie Chainlink.


Bild: Pixabay

Per ETF in die Krypto-Branche investieren

Wer nicht direkt in die Kryptowährungen, sondern vielmehr in die gesamte Branche investieren will, der hat ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Es muss daher nicht unbedingt ein ETN sein, der die tatsächlichen Coins abdeckt. Auch im klassischen ETF-Bereich gibt es interessante Produkte wie zum Beispiel den ETC Group Digital Assets & Blockchain Equity UCITS ETF. Dieser bietet Anlegern die Möglichkeit, breit gestreut in Unternehmen zu investieren, die mit Blockchain-Technologie und digitalen Vermögenswerten zu tun haben. Dazu zählen Unternehmen aus dem Bereich der

• Kryptoverwahrung
• des Krypto-Minings
• des Krypto-Handels
• sowie den Krypto-Börsen.

Auch der Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF deckt Unternehmen ab, die in der Krypto-Welt beheimatet sind. Mit einer Fondsgröße von rund 750 Millionen Euro arbeitet er wirtschaftlich und bietet Anlegern Zugang zu Unternehmen sowohl aus Industrie- als auch aus Schwellenländern, die im Ökosystem von Kryptowährungen und Blockchain-Technologie aktiv sind.

Was macht ETFs so attraktiv?

ETFs sind nicht nur für Börsenneulinge das perfekte Produkt, sondern auch für Langfrist-Anleger, die mehr Stabilität in ihr Depot bekommen wollen. Schließlich sind ETFs aufgrund ihrer breiten Streuung häufig weniger schwankungsanfällig, was sie zu einem beliebten Anlageobjekt macht, das vermeintlich mehr Sicherheit bietet als Einzelaktien. Natürlich können auch ETFs massiv an Wert verlieren – je besser sie aber ausbalanciert sind und je breiter sie aufgestellt sind, desto stabiler sind sie in der Entwicklung.
 
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: STOCK-WORLD Redaktion STOCK-WORLD Redaktion,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Erneut gescheitert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gewinnmitnahmen nach 40 ...
wikifolio.com, (07:38)
Experte: wikifolio.com,
Tagesausblick für 26.05. ...
HypoVereinsbank onema., (07:30)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Bitcoin-Future: Weiter ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (07:25)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Versteuerung von ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (07:17)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Vale S.A.: Vor großem ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (07:10)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Normalbürger und ...
Ralf Flierl, Smart Investor (07:03)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
DAX - Abprall nach unten ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.05.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (25.05.22)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Auslandsaktien: „Nicht alle ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (25.05.22)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (25.05.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Lieferketten-Chaos zwingt ...
Feingold-Research, (25.05.22)
Experte: Feingold-Research,
Deutliche Schwächesignale ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (25.05.22)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Worin lohnt es sich heute noch zu investieren?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen