Nvidia - Gaming, autonomes Fahren und Cloud sorgen für Wachstum!



09:26 20.03.22

Als Nvidia 1993 gegründet wurde generierte der weltgrößte Chiphersteller Intel vor allem mit dem 486 Prozessor bereits rund neun Milliarden US-Dollar Umsatz. 2021 ist Intel weiterhin der umsatzstärkste Halbleiterhersteller der Welt und erwirtschaftete einen rund viermal höheren Umsatz als Nvidia. Dennoch ist der einstige Grafikchipspezialist heute mit einer Marktkapitalisierung von rund 610 Milliarden US-Dollar an der Börse rund dreimal so viel wert wie Intel. Der Blick auf die Zahlen für das Gesamtjahr 2021 verraten, wieso. Nvidias Umsatz und Gewinn wachsen deutlich stärker. So stieg der Umsatz 2021 gegenüber 2020 um 53 Prozent. Der Nettogewinn hat sich im Schlussquartal des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Für das laufende Quartal zeigte sich das Management zuversichtlich und rechnet erneut mit einem deutlichen Wachstum. Gaming, Kryptomining, autonomes Fahren, Cloud-Computing – sie sollen Nvidia weiteres Wachstum bescheren.

Nvidia ist längst mehr als ein Hersteller von Grafikchips für Spielkonsolen. Zwar steuerte diese Segment mit Gaming, eSports und Virtual Reality rund 47 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Der Spielemarkt boomt weiterhin und erhält gegenwärtig mit Metaverse und dem Einstieg von großen Playern wie Google und Netflix zusätzliche Dynamik. Rund 40 Prozent des Umsatzes generierte Nividia 2021 im Data Center-Bereich mit Hard- und Software für Anwendungen mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Den Analysen von Grand View Research zufolge dürfte der Markt für künstliche Intelligenz von 2021 bis 2025 um durchschnittlich rund 40 Prozent pro Jahr wachsen.

Die beiden Sektoren Professional Visualization und Automotive spielten zuletzt eine untergeordnete Rolle. Dies kann sich allerdings in absehbarer Zeit ändern. Im Automobilbereich fokussiert sich das Geschäft bisher noch auf Infotainment. Der Trend geht allerdings zu mehr Assistenzsysteme und Autonomes Fahren. Hier sieht Nvidia ein Milliardengeschäft. Mit zahlreichen Autobauern wurden bereits Verträge über die Lieferung von Nvidias Hard- und Software geschlossen.

Frei von Risiken ist Nvidia allerdings nicht. Die Übernahme des Chipdesigners Arm ist geplatzt und wird Nvidia im laufenden Quartal rund 1,4 Milliarden US-Dollar kosten. Mit dem Zukauf sollte unter anderem die starke Abhängigkeit vom Gaming und Data Center Bereich reduziert werden. Apple und Tesla entwickeln inzwischen ihre eigenen Halbleiter. Weitere Konzern könnten folgen.

Chart: Nvidia

Widerstandsmarken: 250,00/267,90/300 USD

Unterstützungsmarke: 213,60/230,50 USD

Die Aktie von Nvidia bildet seit Anfang Dezember 2021 einen Abwärtstrend. In den zurückliegenden drei Wochen hat das Papier im Bereich von 213,60 USD einen Boden gebildet. Mitte der Woche gelang der Ausbruch über die Widerstandsmarke von 230,50 USD. Bei 250 USD stößt die Aktie nun an die Abwärtstrendlinie. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chan auf eine Erholung bis 267,90 USD und im weiteren Verlauf bis 300 USD. Auf der Unterseite findet Nvidia zwischen 213,60 und 230,50 USD eine Unterstützungszone.

Nvidia in US-Dollar; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

https://blog.onemarkets.de/wp-content/uploads/2022/03/Bildschirmfoto-2022-03-18-um-14.39.06-360x170.png

Betrachtungszeitraum: 19.07.2021– 18.03.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.deNvidia in US-Dollar; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

https://blog.onemarkets.de/wp-content/uploads/2022/03/Bildschirmfoto-2022-03-18-um-12.49.24-360x171.png

Betrachtungszeitraum: 19.03.2017– 18.03.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.deInvestmentmöglichkeiten

USD Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie von Nvidia für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert

WKN

Emissionspreis 

Zinssatz

Barriere

Finaler Bewertungstag

Nvidia

HVB6GK*

101,25 %**

8,00 % p.a.

60 %***

07.04.2025

*Zeichnungsfrist bis 07.04.2022 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** des Nennwerts; *** x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.03.2022; 14:45 Uhr

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Nvidia für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert

WKN

Vekaufspreis in EUR 

Barriere in USD

Bonuslevel/Cap in USD

Finaler Bewertungstag

Nvidia

HB0UT1

28,59

190,00

350,00

16.09.2022

Nvidia

HR9H9H

25,49

160,00

300,00

16.12.2022

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.03.2022; 14:45 Uhr

Nvidia ist Global eSports & Gaming Index (Net Return) enthalten. Mit einem Investment in ein Indexzertifikat kann das Anlagerisiko breiter auf mehrere Aktien diversifiziert werden.

Index-Zertifikat auf den Global eSports & Gaming Index (Net Return) für Spekulationen, dass sich der Index  aufwärts bewegt

Basiswert

WKN

Vekaufspreis in EUR 

Indexberechnungsgebühr

Finaler Bewertungstag

Global eSports & Gaming Index

HVB8EG

90,33

1,3 % p.a.

Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 18.03.2022; 14:45 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Nvidia finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

 


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: HypoVereinsbank onemarkets HypoVereinsbank onemarkets
Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern. Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit. Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland. Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden. www.onemarkets.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
E.ON: Nach Kaufsignal weiter aufwärts!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (06.12.22)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
S&P 500 - Jetzt geht es ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (06.12.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Welche erweiterte Metrik ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (06.12.22)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Rheinmetall AG: Bild sieht ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (06.12.22)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Wind aus den Segeln
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (06.12.22)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (06.12.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Silber und Minenaktien mit ...
Miningscout.de, (06.12.22)
Experte: Miningscout.de,
Ist Gold der Rohstoff für ...
GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de (06.12.22)
Experte: GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de
flatexDEGIRO im Visier ...
wikifolio.com, (06.12.22)
Experte: wikifolio.com,
Puma – DAX-Rauswurf ...
HypoVereinsbank onema., (06.12.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Bitcoin/Ethereum - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (06.12.22)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Vorweihnachtliche Ruhe am ...
Feingold-Research, (06.12.22)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche erweiterte Metrik sollten Sie für Sportwetten verwenden: KenPom ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen