Bitcoin-Future: Weiter absturzgefährdet



07:25 26.05.22

Seit dem Kursrutsch auf eine Unterstützung aus 2021 um 29.313 Dollar Anfang Mai konsolidiert der Bitcoin-Future grob seitwärts und sucht zunächst nach einer Richtung. Nach einem vorausgegangenen Trendbruch sind weitere Abschläge aber stark anzunehmen, wenn die aktuelle Spanne zur Unterseite aufgelöst wird.

Am 10. November letzten Jahres markierte der Bitcoin-Future noch mit 69.000 US-Dollar ein stolzes Verlaufshoch, stieß an dieser Stelle jedoch auf seine obere Aufwärtstrendkanalbegrenzung und ist infolgedessen zur Unterseite abgeprallt. Nach einem Rückfall an die untere Begrenzung um 32.950 US-Dollar gelang es in diesem Jahr eine Erholungsrallye zurück an 48.234 US-Dollar zu vollziehen und damit den vorausgegangenen Abschwung auszukonsolidieren. Der Abwärtsdruck blieb allerdings hoch und schickte den Bitcoin Anfang dieses Monats in den Bereich der markanten Horizontalunterstützung aus Anfang 2021 um 29.313 US-Dollar runter. Aktuell versucht sich der Bitcoin in diesem Bereich zu stabilisieren und könnte sogar eine kurzfristige Gegenreaktion im Rahmen eines Rebounds vollziehen. Anschließend allerdings sind weitere Verluste stark anzunehmen.

Rebound möglich

Sollte die laufende Seitwärtsspanne zur Oberseite aufgelöst werden, könnte ein Anstieg von 34.324 Dollar und darüber an 34.959 US-Dollar einsetzen und die vorausgegangenen Verluste etwas eindämmen. Anschließend aber könnte sich das übergeordnete Verkaufssignal wieder bemerkbar machen und den Bitcoin in den runden Kursbereich von 20.000 US-Dollar abwärts drücken. Dies entspräche den Hochs aus 2017 und würde sich entsprechend gut für ein Short-Investment anbieten. In bullisches Fahrwasser kehrt das Kryptopaar dagegen erst oberhalb von 40.000 US-Dollar zurück, im Zuge dessen wären Zugewinne an 42.178 und rund 45.000 US-Dollar denkbar.

Bitcoin-Future (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 30.725 // 32.148 // 34.955 // 36.315 US-Dollar
Unterstützungen: 28.615 // 25.401 // 22.705 // 19.918 US-Dollar
Fazit

Idealerweise steigt der Bitcoin demnächst an und vollzieht einen Rebound zurück zum 50-Tage-Durchschnitt bei derzeit 34.963 US-Dollar. Dort wurde sich anschließend ein Short-Ansatz beispielsweise über das Mini Future Short Zertifikat WKN VV2DCK anbieten, Ziele wären dann im aktuellen Kursbereich um 29.113 Punkten zu suchen, darunter bei glatt 20.000 US-Dollar. Bei einem direkten Durchbruch zur Unterseite würde Investoren über den vorgestellten Schein bereits eine Renditechance von 115 Prozent winken. Ziel des Scheins in sämtlichen Fällen läge bei 16,71 Euro. Für den zweiten Fall könnte eine Verlustbegrenzung knapp oberhalb von 31.750 US-Dollar angesetzt werden, dies entspräche einem Stopp-Kurs im Schein von 5,68 Euro. Solange die aktuelle Handelsphase anhält, ist der Bitcoin-Future als neutral anzusehen.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VV2DCK
Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 8,53 - 8,63 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 37.799,91 US-Dollar
Basiswert: Bitcoin-Future
KO-Schwelle: 32.120,00 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 29.683,02 US-Dollar
Laufzeit: Open end
Kursziel: 16,71 Euro
Hebel: 3,9
Kurschance: + 115 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
K+S: Entscheidung steht kurz bevor!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
EUR/USD Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (09:44)
Experte: Karsten Kagels,
AKTIEN, GOLD, BITCOIN ...
Benjamin Summa, pro aurum (09:34)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Kryptokurse am Fallen – die ...
Frank Schäffler, (09:21)
Experte: Frank Schäffler,
Dänische Anleihe in ...
Börse Stuttgart AG, (08:53)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Die 10 meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (08:14)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Rohstoffe, Energiewende ...
Claus Vogt, (02.07.22)
Experte: Claus Vogt,
SmartUp-Talk: Erneuerbare ...
wikifolio.com, (02.07.22)
Experte: wikifolio.com,
Die Rohstoffwoche: Exxon ...
Miningscout.de, (02.07.22)
Experte: Miningscout.de,
Rekordinflation trifft ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (02.07.22)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Fehlt noch ein finaler Sell-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (02.07.22)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Wochenausblick: DAX – ...
HypoVereinsbank onema., (02.07.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX nach Kursrutsch in ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (02.07.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen