Noch günstig einsteigen, in Edelmetalle und Edelmetallaktien!



10:16 26.06.22

 

Bis zu einer Überbewertung müssten sich Rohstoffe vervielfachen, so Marktbeobachter!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

viele Analysten sind sich einig, der Bullenmarkt für Rohstoffe beginnt gerade erst. Demzufolge sind Rücksetzer als ideale Kauf- oder Nachkaufgelegenheiten zu sehen. Vergleicht man nämlich die Renditen des Rohstoffindex von Goldman Sachs mit dem Niveau des US-Aktienmarktes, gemessen am Dow Jones Industrial Average, dann ergibt sich ein eindeutiges Bild.

Normalerweise stehen Rohstoffe und Finanzaktien in umgekehrter Beziehung zueinander. Rekonstruiert man den Rohstoffindex von Goldman Sachs bis ins Jahr 1900 zurück, dann waren die Rohstoffmärkte gegenüber dem Aktienmarkt viermal stark unterbewertet. Und das war, bzw. ist in den Jahren 1929, Ende der 1960er sowie Ende der 1990er Jahre und jetzt der Fall. Hatte ein Anleger in diesen drei vorangegangenen Phasen in Rohstoffe oder Rohstoffaktien investiert, dann konnte er hohe Renditen einfahren.

Dabei unterschieden sich alle drei Phasen komplett voneinander. Jeweils waren Deflation, Depression, und Inflation Gründe für den Zusammenbruch der Aktienmärkte sowie ein steigender Ölpreis der Trigger für massive Preissteigerungen bei Rohstoffen und Edelmetallen. Mit welchen Problemen und Unsicherheiten die Welt heute zu kämpfen hat, ist bekannt. Damit ist die Zeit reif für einen signifikanten Anstieg vieler Rohstoffpreise.

Gute Aktien werden stark performen, das scheint sicher. Deshalb sollte man schon jetzt Aktien wie Osisko Development (WKN:  A3DK8G) und Calibre Mining (WKN: A2N8JP) auf der Watchlist haben oder in das Depot aufnehmen. Denn diese Unternehmen überzeugen immer wieder mit hervorragenden Meldungen, so auch jüngst wieder!

Osisko Development meldet weiteres hochgradiges ‚Best-of‘ vom ‚Cariboo‘-Goldprojekt!

Mit satten 19,81 g/t Gold (Au) über 9,80 m sowie anderen sensationellen Treffern kann Osisko Development (WKN: A3DK8G) mit einem kräftigen Schlussakkord seine 2021´er Explorations- und Ressourcen-Umwandlungs-Bohrkampagne auf seinem ‚Cariboo‘-Goldprojekt im hochgradigen British Columbia beenden. Insgesamt 163 Bohrlöcher über 60.272 m ging das Unternehmen der sich dort befindenden vielversprechenden ‚Shaft‘-Zone weiter und tiefer auf den Grund.

 

Dabei förderte man Hochgradiges zutage, wie einige Bohrlöcher eindrucksvoll zeigen.

Gehaltvolle Bohrproben unterstreichen riesiges Potenzial von ‚Cariboos Shaft‘-Zone!

Bohrloch-Primus IM-21-184 legte neben den eingangs erwähnten fantastischen 9,80 m mit 19,81 g/t Au zudem noch 193 g/t Au über 0,90 m obendrauf.

Ebenso erstklassige Resultate lieferte Bohrloch IM-21-155, mit 85,35 g/t Au über 1 m, inklusive hervorragenden 101 g/t Au über 0,50 m.

Vergleichbar fantastisch waren die Ergebnisse von Bohrloch IM-21-159, das hochgradige 18,80 g/t Au über 6,70 m zutage förderte und zusätzlich mit 159 g/t Au über 0,55 m glänzte.

Diesen großartigen Resultaten wollte Bohrloch IM-21-166 in Nichts nachstehen und lieferte mit 12,35 g/t Au über 5,50 m einschließlich 105 g/t Au über 0,50 m seinen erstklassigen Beitrag zu Osiskos perfekter Performance in der ‚Shaft‘-Zone, seines ‚Cariboo‘-Goldprojekts.

Weitere Highlights der letztjährigen Bohrkampagne waren unter anderem 21,14 g/t Au über 5,70 m inklusive 104 g/t Au über 0,50 m die in Bohrloch IM-21-170 durchteuft wurden, oder auch Bohrloch IM-21-176, dass hervorragende 23,61 g/t Au über 5,80 m lieferte, inklusive einer bemerkenswerten Zugabe von 130 g/t Au über 0,80 m.

Für den krönenden Abschluss dieser hochgradigen Bohrlöcher innerhalb der ‚Shaft‘-Zone sorgten IM-21-182 mit 26,94 g/t Au über 2,40 m einschließlich 102,50 g/t Au über 0,55 m und Bohrloch IM-21-192, das 71,85 g/t Au über 2,05 m und hochgradige 187 g/t Au über 0,60 m zu diesen phänomenalen Bohrresultaten beisteuerte.

https://www.youtube.com/watch?v=rKJhVOB-Dc0 

Fazit: Durchgehende Aderkorridore weisen auf weiterhin hochgradige Kontinuität hin!

Sechs der Bohrlöcher durchschnitten die südöstlich von ‚Shaft‘ gelegene ‚Valley‘-Lagerstätte, eines davon namentlich Bohrloch IM-21-201 das einen mineralisierten Aderkorridor durchteufte und dabei auf hochgradige 224 g/t Au über 0,55 m lieferte. 

Abgesehen von diesem grandiosen Ergebnis lieferten diese und weitere Bohrproben die ebenso wertvolle Erkenntnis, dass eine Kontinuität der gehaltvollen Aderkorridore über beide Zonen hindurch besteht, auch wenn dieses durch die ‚Jack-of-Clubs‘-Verwerfung getrennt sind. Diese Verwerfung wiederum weist ihrerseits mineralisierte Zonen auf. 

Entsprechend optimistisch zeigt sich das Explorationsteam von Osisko Development (WKN: A3DK8G), das anhand der bisherigen Indikatoren von weiterhin großartigen Explorationsergebnissen ausgeht! Dem schließen wir uns an! 

 

Calibre Mining mit fantastischer Prognose auf 25 %ige Gold-Produktionssteigerung!

Mit einem phänomenalen Anstieg der Goldproduktion in den nächsten zwei Jahren setzt Calibre Mining (WKN: A2N8JP) die entscheidenden Weichen für weiteres Wachstum. 



Für 2023 sieht der Ausblick auf die konsolidierte Goldproduktion hervorragende 250.000 - 275.000 Unzen vor, ein sattes Plus von 15 % gegenüber 2022. Im Folgejahr 2024 soll Calibres Produktion sogar bei 275.000 - 300.000 Unzen liegen. Das wiederum entspricht einer Steigerung von fetten 25 %.

Die dynamischen Treiber für diese wahnsinnigen Wachstumsaussichten sind die beiden nicaraguanischen Top-Projekte ‚Pavon‘ und ‚Eastern Borosi‘. Vor allem die für Anfang 2023 geplante Erschließung von ‚Pavon Central‘ mit seinen hochgradigen Reserven mit durchschnittlich 6,6 g/t Au und nicht zuletzt die Tagebau-Erschließung des ebenso hochgradigen ‚Eastern Borosi‘-Projekt mit einer Reserve von 6,8 g/t Au, werden ihr gehaltvolles Gewicht zum exorbitanten Goldproduktionsplus von Calibre in den kommenden zwei Jahren in die Waagschale werfen. 

Als weiteres Zünglein an dieser Wachstumswaage wird die sehr wahrscheinliche Ressourcenerweiterung entlang der südlichen Erweiterung von ‚Pavon Central‘ und ‚Pavon South‘ dienen.

Zusätzliche wachstumstreibende Variablen!

So phänomenal Calibres Wachstumsprognosen für 2023 und 2024 sind, so unvollständig sind sie derzeit noch. Beispielsweise sind die 50 bis 55 Kilo-Unzen Jahresproduktion des unternehmenseigenen Gold Rock Projekt in Nevada ebenso wenig in der prognostizierten Produktionssteigerung enthalten wie die drei hochgradigen nicaraguanischen Entdeckungen: ‚Volcan‘ und ‚Tranca‘, beide unweit der ‚Libertad‘-Mühle mit ihrer phänomenalen Kapazität von 2,2 Millionen Tonnen/Jahr, und ‚Panteon‘, das inmitten des gehaltvollen ‚Limon‘-Komplex liegt. Hinzu kommen Ressourcenerweiterungs- und Entdeckungsbohrprogramme, die sich in Nicaragua und Nevada insgesamt über 170 km erstrecken werden.

Nicht zuletzt wird Calibres ‚Libertad‘-Mühle mit ihren installierten Überkapazitäten von mehr als 1 Millionen Tonnen pro Jahr eine ressourcen- und kapitalschonende Produktion sicherstellen.

Effektives Betriebsmodell, der Booster für hohe Renditen!

Für Darren Hall, Präsident und Chief Executive Officer von Calibre, ist die phänomenale Produktionssteigerungsprognose nur die logische Summe, die sich aus profitablen Bausteinen ergibt:

„Eine konsolidierte Produktionssteigerung von 25 % bis 2024 – dieses Ziel können wir vor allem dank der hochgradigen Reserven von ‚Pavon Central‘ mit 6,5 g/t Au und ‚Eastern Borosi‘ mit 6,8 g/t Au erreichen. Durch diese phänomenale Steigerung können wir zudem die Kosten pro Unze signifikant senken und damit wiederum höhere Margen erreichen. Da unser Betriebsmodell hoch effektiv ist – von der Genehmigung entsprechender Erschließungen und Minenbauvorhaben bis hin zur Nutzung bereits installierter Mühlenkapazitäten – wird der Name Calibre auch weiterhin für hohe Renditen auf investiertes Kapital stehen.“ 

https://www.youtube.com/watch?v=2BjrLNvI_Cw&t=179s

Fazit: Es kommt sogar noch besser, denn auch die USA-Projekte bieten erstklassige Aussichten!

Neben den Erfolgsmodellen in Nicaragua entwickeln sich die Projekte in den USA weiterhin erstklassig. Aufgrund von Bohrinvestitionen wird sich die Lebensdauer der ‚Pan‘-Mine in Nevada verlängern und zu einer noch größeren Effizienz ihres Betriebs führen. Beim unweit gelegenen ‚Gold Rock‘-Projekt soll eine zweite produzierende Anlage hinzugefügt werden, womit die Produktion in Nevada verdoppelt werden kann. Diese gewaltige Produktionssteigerung wiederum hat keine Beachtung in der aktuellen konsolidierten Wachstumsprognose gefunden, was letztlich zeigt, wie enorm das Potenzial dieser Firma noch ist! 

Mit dieser Produktions-Power im Rücken und den mehr als 77 Mio. CAD an Cash, über die die schuldenfreie Calibre Mining (WKN: A2N8JP) zum Ende des ersten Quartals 2022 verfügte, ist diese Firma einer der solidesten Produzenten am Markt. Vor allem deshalb, weil man - parallel zu Investitionen in wertsteigernde, zukunftsgerichtete Explorationen auch die wenig kapitalintensiven Wachstumsinitiativen aus dem eigenen Cashflow heraus finanzieren kann.

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr

JS Research-Team

 

 

 

 

 

 

Quellen: Osisko Development, eigener Research und eigene Berechnungen, tradingeconomics.com

Bild-Quellen: Osisko Development, Calibre Mining

 

Dieser Werbeartikel wurde am 25. Juni 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt!

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Osisko Development zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Osisko Development, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Osisko Development und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Osisko Development im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Osisko Development halten, jederzeit aber eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Henkel AG: Jetzt wird es spannend!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
„Branche korrigiert ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:53)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Henkel – Aktie im Aufwind
HypoVereinsbank onema., (12:16)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
EUR/USD - Short-Position ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12:01)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Goldaktien uneinheitlich, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:39)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Knorr Bremse-Calls mit ...
Walter Kozubek, (11:15)
Experte: Walter Kozubek,
Apple im Trend
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11:12)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Die Top 10 der teuersten ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (10:35)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Henkel AG: Jetzt wird es ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:00)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Hapag-Lloyd – Der ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (09:45)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Gold – Der steile Trend ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (09:25)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Uranaktien boomen
Ingrid Heinritzi, (09:12)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Kurseinbruch nach ...
wikifolio.com, (09:01)
Experte: wikifolio.com,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Top 10 der teuersten NFTs aller Zeiten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen