Ein Jahr nach der offiziellen Einführung - so steht es um den Bitcoin in El Salvador



19:53 01.07.22

Große Schlagzeilen machte El Salvador letztes Jahr weltweit vor allem durch die Einführung des Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel. Das kleine mittelamerikanische Land war das erste Land weltweit, welches diesen Schritt unternahm und führte damit ein interessantes Experiment durch, welches sowohl für Gegner von Kryptowährungen als auch von Befürwortern oft diskutiert wird. Aber wie steht es um Bitcoin in El Salvador heute, etwas mehr als ein Jahr nach der offiziellen Einführung wirklich?? In diesem Artikel werden Sie Näheres erfahren!


Die Bitcoin-Nutzung im Alltag

Interessant ist heute natürlich zunächst die Frage, wie stark Bitcoin eigentlich in El Salvador wirklich genutzt wird. Laut einer wissenschaftlichen Studie aus den USA nutzen etwa 20 % der Bevölkerung weiterhin die von der Regierung bereitgestellte Chivo Wallet. Auch etwa 20 % der Unternehmen bieten Kunden heute die Möglichkeit, per Bitcoin zu zahlen. Wenig überraschend ist dabei zudem, dass Bitcoin vor allem von jungen, gebildeten Teilen der Bevölkerung genutzt wird.

Trotz dieser eher ernüchternden Zahlen sollte man beachten, dass 90 % der in der Umfrage befragten Menschen angaben, kein Online-Banking zu nutzen und 70 % angaben, kein Bankkonto zu besitzen. Viele der Befragten gaben zudem an, dass sie gar kein Smartphone besäßen, um die Bitcoin Wallet nutzen zu können.


Die Bitcoin-Einführung als Katalysator für den Kryptomarkt

Ohne Zweifel hat die Einführung von Bitcoin in El Salvador dem Kryptomarkt 2021 einen echten Boost beschert. Vom Hype um die Einführung profitierte nicht nur Bitcoin selbst, sondern auch andere Altcoins wie Ethereum, Cardano, Tron oder Algorand. Wie die Preisprognose ein Jahr nach der Einführung von Bitcoin in El Salvadors aussieht und ob es hier einen langfristigen Effekt gibt, kannst du hier ausführlich nachlesen.



Am stärksten von allen Blockchains profitierte neben Bitcoin dabei sicherlich die Blockchain Algorand welche mit der Regierung des Landes einen Vertrag zur Entwicklung von Blockchain-Projekten unterzeichnet hat und dabei auch abgesehen von der Einführung von Bitcoin davon auszugehen ist, dass Algorand in diesem Land eine große Rolle spielen wird.

Wer in Bitcoin oder Algorand investieren möchte, kann dabei auf verschiedene Kryptobörsen wie Binance, Changelly oder Coinbase zurückgreifen. Bei all diesen Kryptobörsen handelt es sich um seriöse Anbieter, die faire Wechselkurse und einen guten Kundenservice bieten.

Wie wirken sich die fallenden BTC Preise auf das Land aus?

Viele Kritiker von Bitcoin prophezeiten El Salvador schon vor der Einführung von Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel wirtschaftliche Probleme aufgrund der hohen Volatilität der Kryptowährung. Beachten sollte man dabei aber, dass Bitcoin noch immer einen kleinen Anteil der Währungsreserven des Landes ausmacht (aktuell etwa 50 Millionen US Dollar) und Schreckensnachrichten vom Bankrott des Landes daher wenig Sinn machen. Dennoch befindet sich natürlich auch El Salvador in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage angesichts der weltweit herrschenden Inflation und Wirtschaftsprobleme.

Angesichts der langfristigen Preisentwicklung und der damit verbundenen sehr wahrscheinlichen Preissteigerungen in den kommenden Jahren sollte man das Bitcoin-Experiment in El Salvador also keinesfalls bereits als gescheitert ansehen. Da etwa 20 % des BIP des Landes zudem auf Auslandsüberweisungen basieren (von El Salvadorianern, die im Ausland arbeiten) besteht gerade für internationale Transaktionen in El Salvador ein sehr großes Potenzial.


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stock-World Redaktion Stock-World Redaktion,
STOCK-WORLD

Die Stock-World Redaktion veröffentlich täglich aktuelle News zu interessanten Einzelwerten oder zum Geschehen rund um die Finanzmärkte.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber zieht weiter nach oben - Stopps nachziehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Über Regeln, Statistiken, …
Ralf Flierl, Smart Investor (10:41)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Starkes Wachstum bei ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (10:24)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
TUI – Etwas Platz wäre ...
HypoVereinsbank onema., (10:13)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
US-Inflationsdaten helfen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:01)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Silber zieht weiter nach ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (09:40)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Deutsche Telekom: Erneuter ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:32)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Marktstimmung: "Teuer ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:15)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Goldaktien uneinheitlich, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (09:10)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Cintas – Die Aktie des ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (09:01)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Atomenergie mit ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (08:53)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Zinn ist kein unbedeutender ...
Ingrid Heinritzi, (08:45)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Anglo American Platinum ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (08:28)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Rechtsschutzversicherung: Wird auch bei Streitigkeiten rund um die ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen