EUR/TRY: Kurzfristig sind 70 Prozent Rendite möglich!



12:12 19.02.13

Heute schauen wir uns die europäische Gemeinschaftswährung (EUR) gegenüber der Türkischen Lira (TRY) an. Zum besseren Verständnis sei auch heute kurz erwähnt, dass der Euro aufwertet (bzw. TRY abwertet), wenn das Währungspaar EUR/TRY steigt und entsprechend abwertet, wenn EUR/TRY fällt. Der Euro markierte Mitte 2011 gegenüber der Türkischen Lira ein Hoch bei 2,5934 EUR/TRY, nach dem die Notierungen in den Monaten davor eine starke Rally auf das Parkett hinlegten. Im Anschluss ging den Bullen allerdings die Luft aus und das Währungspaar verlor einen großen Teil der Gewinne wieder.

Seit August letzten Jahres konnten sich die Kurse ausgehend von dem Zwischentief bei 2,1790 EUR/TRY wieder erholen und haben seit dem einen mittelfristigen Aufwärtstrend etabliert. Es konnte in diesem Zusammenhang auch die in der Vergangenheit schon mehrmals getestete Widerstandszone um 2,3650 EUR/TRY überwunden werden. In den ersten Handelswochen in 2013 schob sich der Wechselkurs wieder bis auf 2,4042 EUR/TRY nach oben, konnte dieses Niveau allerdings nicht halten. Aktuell kämpfen die Notierungen mit der Kreuzunterstützung aus der erwähnten Widerstandszone sowie der Aufwärtstrendlinie. Gelingt auf diesem Niveau eine Stabilisierung, kann im ersten Schritt schnell wieder das Jahreshoch erreicht werden.

Kurs (Wochenchart in EUR/TRY): Aufwärtstrend Aktie

Verdeutlicht wird die aktuell Situation, wenn man sich den Chart auf Tagesbasis betrachtet. Neben der erwähnten Kreuzunterstützung im Wochenchart, handelt das Währungspaar auch hier in der Nähe einer Auffangzone, bestehend aus der im November etablierten kurzfristigen Aufwärtstrendlinie sowie der 50 Tage-Linie. Gelingt der Sprung über die Konsolidierungskerze vom letzten Freitag bei 2,3695 EUR/TRY, können Anleger den Aufbau einer spekulativen Long-Position erwägen. Das erste Ziel dieser Strategie wäre das Jahreshoch in der Region um 2,4000 EUR/TRY. Spätestens hier sollte der Stopp, der zu Beginn bei 2,3450 EUR/TRY zu platzieren ist, auf Einstand nachgezogen werden. Das nächste Ziel dieser Strategie wäre dann der Bereich knapp unterhalb von 2,4900 EUR/TRY. Hier beginnt die nächste potentielle Widerstandszone.


Kurs (Tageschart in EUR/TRY):
Steigende Kurse
Kennzahlen


WKN: AA5UNP

Akt. Kurs: 0,92-0,94 Euro

Basispreis: 2,146 EUR/TRY

KO-Schwelle: 2,295 EUR/TRY

Laufzeit: Open end



Typ: Mini Future Long

Emittent: RBS

Basiswert EUR/TRY

Kursziel: 2,485 EUR/TRY

Kurschance: 70%

Quelle: Scoach/Frankfurt




Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ6, (image/jpg)
Anhang

Alternativ5, (image/jpg)
Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Alternativ2, (image/jpg)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Ingmar Königshofen Ingmar Königshofen,
Boerse-Daily.de

Ingmar Königshofen, Jahrgang 1984, ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Bereits mit 14 Jahren hat er seine ersten Aktien gekauft und ist seither begeistert von der Börse. Nach seinen Tätigkeiten als Produktmanager bei der französischen Großbank BNP Paribas und der australischen Investmentbank Macquarie, entschied sich Ingmar Königshofen Anfang 2012 in die Selbständigkeit zu gehen und zusammen mit Stephan Feuerstein das Portal Boerse-Daily.de zu gründen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Varta: Die Luft ist raus! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX im Windschatten des ...
CMC Markets, (18:03)
Experte: CMC Markets,
S&P 500 - Erneut an ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:00)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Dow Jones – Der Ausbruch ...
HypoVereinsbank onema., (16:39)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Halver: "Staatliche Hilfen ...
Robert Halver, Baader Bank AG (16:16)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
ERSTER POSITIVER ...
Benjamin Summa, pro aurum (15:38)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Mit Vollgas ins ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14:41)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
„Und was macht das Gold?“
wikifolio.com, (14:21)
Experte: wikifolio.com,
Fünfjährige Anleihe von ...
Börse Stuttgart AG, (14:05)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Gold – Ausverkauf am ETF-...
Feingold-Research, (13:14)
Experte: Feingold-Research,
Gold über 1.800 $/oz, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:48)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Die Zukunft ist grün; auch ...
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (11:00)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Top Youtube-Kanäle für Aktien, Krypto und Glücksspiel
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen