Weitere Meldungen
10:13 BASF: Gute Zahlen von Wintershall Dea - Ak.
10:13 Route: Haben Sie darauf geachtet?
10:12 iShares Gold Trust: Ein unsicheres Investment?
10:12 Million CitiesSollten Anleger sich jetzt Sorgen .
10:11 ProShares S&P 500 Ex-Technology ETF: Da k.
10:11 Kite Realty Group Trust: Was ist jetzt angeb.
10:11 Clever LeavesIst das alles gewesen, ?
10:10 Cohen & Steers Infrastructure Fund Inc: Ein s.
10:10 Flowr: Tief bewertet?
10:10 Tesla: Starke Quartalszahlen geliefert - Aktien.
10:09 Nano Dimension: Das sollten Sie jedem weiter .
10:09 Aptitude Software: Wer hätte das gedacht?
10:08 Mill City Ventures Iii: Ist das eine Gewinn-Cha.
10:08 Fujian Yuanli Active Carbon: Wo soll das nur .
10:08 Cache Logistics Trust: Reicht das?
10:07 Stella: Das sollte man sich durch den Kopf ge.
10:07 Esports Entertainment: Klartext!
10:06 Gee: Ist das wirklich normal?
10:06 Adidas: Ermüdungserscheinungen?!
10:06 Seven Oaks AcquisitionSollten Anleger sich je.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - BASF-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chemieriesen BASF SE (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) unter die Lupe.


Der Chemieriese BASF werde am Mittwoch seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Schon am Dienstag sei die BASF-Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea dran gewesen. Und sie habe dank kräftig gestiegener Öl- und Gaspreise operativ deutlich mehr verdient als im Vorjahr.

Zudem habe der Öl- und Gaskonzern von höheren Produktionsmengen und niedrigeren Investitionen profitiert. Im zweiten Quartal habe der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Explorationskosten (Ebitdax) auf 636 Millionen Euro zugelegt. Das seien zwar 140 Prozent mehr als im Vorjahr gewesen, aber da habe die Corona-Pandemie mit den starken Einschränkungen im täglichen Leben das Unternehmen besonders stark betroffen.

Unter dem Strich habe Gewinn von 52 Millionen Euro nach einem Verlust von 703 Millionen Euro im Vorjahr gestanden. Bereinigt um Sondereffekte habe das Unternehmen einen Überschuss von 168 (Vorjahr: 87) Millionen Euro ausgewiesen.

Der Umsatz habe 1,5 Milliarden Euro betragen, nach 685 Millionen Euro im von der Corona-Krise geprägten Vorjahresquartal. Aufgrund der deutlich besseren Finanzlage hätten die Kasseler für das zweite Quartal 100 Millionen Euro an die Gesellschafter BASF und Letter One, eine Beteiligungsgesellschaft in der der russische Oligarch Michail Fridman seine Dea-Anteile gebündelt habe, ausgeschüttet. Bereits im ersten Quartal sei eine Zahlung von 500 Millionen Euro an die Anteilseigner gegangen.

Es sei zu erwarten gewesen, dass es bei Wintershall Dea angesichts stark gestiegener Ölpreise in Q2 gut gelaufen sei. Auch der Mutterkonzern BASF dürfte am Mittwoch über eine positive Entwicklung des Geschäfts zwischen Anfang April und Ende Juni berichten.

Die Aussichten für den DAX-Konzern bleiben gut, Anleger können nach wie vor zugreifen (Stoppkurs: 58,00 Euro), so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". (Analyse vom 27.07.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze BASF-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BASF-Aktie:
67,07 EUR -0,53% (27.07.2021, 10:12)

Xetra-Aktienkurs BASF-Aktie:
66,99 EUR -0,70% (27.07.2021, 09:58)

ISIN BASF-Aktie:
DE000BASF111

WKN BASF-Aktie:
BASF11

Ticker-Symbol BASF-Aktie:
BAS

NASDAQ OTC Ticker-Symbol BASF-Aktie:
BFFAF

Kurzprofil BASF SE:

BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) steht für Chemie für eine nachhaltige Zukunft. Das Unternehmen verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg ihrer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Sein Portfolio hat BASF in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com. (27.07.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BASF

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BASF (23.07.21)
Ehemaliger Broker bei Wegerich ... (25.04.21)
Börsenausblick: Berichtsaison ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

BASF: Gute Zahlen von Wintersha. (10:13)
BASF: 108 oder 51 Euro? Alle K. (26.07.21)
BasfIst es endlich vollbracht, ? (26.07.21)
Basf: Genau das was haben wir a. (21.07.21)
BASF-Aktie vor neuer Ära: Verpa. (18.07.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BASF

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?