Weitere Meldungen
11:09 Shopify-Aktie -14 %, Probleme bei der Kapazi.
11:07 Axon Enterprise startet mit „neuem“ Produkt in .
11:07 Desert Mountain Energy Aktie: Das könnte das.
11:07 ChemoCentryx im Check!
11:07 Denison Mines Aktie: Chancenlos!
11:07 Doch kein Comeback bei ADO Properties!
11:07 JinkoSolar Aktie: Das kann keiner glauben
11:07 Verbio Vereinigte Bioenergie Aktie: Jetzt bloß.
11:07 Rivian Automotive Registered (A) Aktie: So g.
11:07 Delta 9 Cannabis Aktie: Das hat Gewicht!
11:07 Lundin Mining Aktie: Das gab es noch nie!
11:07 Relay Medical Aktie: Schlechte Nachrichten oh.
11:07 Sika Aktie: Das liegt auf Eis
11:05 Inflation & Zinsen: Gamechanger für ETFs & .
11:01 Tom Aktie: Alles nur Schall und Rauch?
11:01 Freenet Aktie: So kann es gerne weitergehen!
11:01 Creditshelf Aktie: Hier braucht man sich keine .
11:01 Schmolz + Bickenbach Aktie: Davon sollte man.
11:01 SoFi Technologies Aktie: Hier ist das letzte W.
11:01 Alibaba Aktie: Jetzt wird’s richtig interessant


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung

Die Shopify-Aktie (WKN: A14TJP) erlebte in dieser Woche einen wirklich rabenschwarzen Freitag. An einem insgesamt volatilen Handelstag haben die Anteilsscheine um 14 % nachgegeben. Mit einem Aktienkurs von gerade einmal 778,60 Euro liegen die alten Hochs in weiter Ferne. Die Aktie ist auf einem guten Weg, um sich ebenfalls im Wert zu halbieren seit ihrem Rekordhoch.

Allerdings gibt es Gründe, warum die Shopify-Aktie zum Wochenende nachgegeben hat. Probleme bei Kapazitäten scheinen ein Auslöser zu sein. Wobei es auch positive Neuigkeiten gegeben hat. Blicken wir auf die derzeitige Ausgangslage, um ein Gefühl für die Gesamtsituation zu erhalten.

Shopify-Aktie: Kapazitätsprobleme …?!

Wie unter anderem Yahoo Finance berichtet, gab es zum Ende der Woche Gerüchte darüber, dass es Kapazitätsprobleme geben könne. Demnach verfüge Shopify lediglich noch über die Hälfte der Kapazitäten, um die eigenen Onlinebestellungen abzuwickeln. Das sei grundsätzlich problematisch, wie erste Analysten bestätigt haben. Kein Zweifel: Das eigene Netzwerk und der reibungslose operative Verlauf sind entscheidend.

Das Management der Shopify-Aktie bestätigte lediglich, dass man Verträge mit Dienstleistern überprüft und teilweise gekündigt habe. Aber: Die Fortführung des operativen Geschäfts laufe ungestört weiter. Einschränkungen bei den Kapazitäten, die Bestellungen über die Plattform abzuwickeln, gebe es nicht. Man nehme sogar Verbesserungen an der Infrastruktur vor, um die Auftragsabwicklung in Zukunft kostengünstiger und effizienter zu machen, so eine Sprecherin des Unternehmens weiter.

Alles daher halb so wild? Die Gerüchte stehen jedenfalls im Raum. Trotzdem bietet es sich für Foolishe Investoren an, jetzt einmal zu überlegen: Sind diese Merkmale wesentlich? Oder vielleicht doch nur eine Randnotiz und damit eine willkommene Gelegenheit, um den Dip zu kaufen …?

Günstiger mit weiterhin hoher Nachfrage?

Das Management der Shopify-Aktie besitzt womöglich ein kurzfristiges Problem. Wobei auch das eher hypothetischer Natur zu sein scheint. Jedenfalls hat es Entwarnung vom Unternehmen selbst gegeben, dass es zu keinerlei Beeinträchtigung komme.

Im Endeffekt können wir daher zusammenfassen: Die operative Ausgangslage ist unverändert. Und die Lösungen sind und bleiben beliebt bei Onlinehändlern, die auf der Suche nach einem eigenen Online-Vertriebsweg sind. Das ist im Kern die wesentliche und entscheidende Investitionsthese. Kurzfristige logistische Probleme sollten selbst im Worst-Case nicht die Investitionsthese tangieren.

Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von momentan 24,7 ist das Bewertungsmaß jetzt jedenfalls vergleichsweise preiswert. Die Shopify-Aktie könnte für die Vision eines Unternehmens, das langfristig eine gigantische E-Commerce-Plattform auf sich vereint, jetzt preiswert sein. Auch das Kurs-GMV-Verhältnis ist mit einem Wert von unter 0,7 vergleichsweise preiswert. Da die Probleme eher kurzfristiger Natur sein dürften, glaube ich: Die Nachkaufchance ist zumindest attraktiv, wenn man langfristig an ein größeres Potenzial glaubt.

Der Artikel Shopify-Aktie -14 %, Probleme bei der Kapazität: Buy the Dip? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Shopify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Shopify A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Shopify - WKN A14TJP (09.01.22)
virtuelle Shops (29.04.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Shopify-Aktie -14 %, Probleme be. (11:09)
Shopify, Mercadolibre & Amazon: . (10:34)
Shopify Aktie: Finger Weg! (03:47)
Shopify Aktie: So kann man sich . (22.01.22)
Kursbeben bei Shopify! (22.01.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Shopify A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?