Philip Morris International


WKN: A0NDBJ ISIN: US7181721090
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Philip Morris International News

Weitere Meldungen
16.10.21 Diese 3 Wachstumsaktien haben im September.
29.09.21 Philip Morris: Fakten, Fakten, Fakten!
28.09.21 Einkommensinvestoren aufgepasst: Diese zwei .
22.09.21 Philip Morris: Kann das wirklich sein?
16.09.21 Philip Morris: Es hat sich angekündigt und jetz.
08.09.21 Philip MorrisIst das alles gewesen, ?
01.09.21 Philip Morris: Alles unter Kontrolle?
26.08.21 Philip Morris: Daran scheiden sich die Geister
19.08.21 Philip Morris: Wie jetzt?
14.08.21 Philip Morris: Bitte unbedingt beachten!
28.07.21 Philip Morris, BAT-Aktie & Co.: Die letzten 10.
27.07.21 Philip Morris: Diese Entwicklung ist mal ganz .
25.07.21 Philip MorrisWohin geht die Reise, ?
19.07.21 Philip Morris: Dass es dann wirklich so schnell.
22.06.21 Achtung Investoren: Hier sind zwei Aktien, die.
13.06.21 Diese beliebte Dividendenaktie mit 4,96 % Divid.
11.06.21 Philip Morris: Kursziel angehoben
29.05.21 Philip Morris: Ist es das gewesen?
22.05.21 Philip Morris: Anleger sollten dies wissen!
17.05.21 Philip Morris: Was könnte passieren?


nächste Seite >>
 
Meldung
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Wichtige Punkte

  • Inflation, Arbeitskräftemangel und Unterbrechungen der Lieferkette haben diesen drei Aktien im September geschadet.
  • Anleger sollten den Rückgang der Aktien als einmalige Gelegenheit betrachten, um sie mit einem Abschlag zu kaufen.
  • Alle drei Aktien haben noch viele Jahre des Wachstums vor sich.

Der September war kein guter Zeitpunkt für die Börse im Allgemeinen, denn der S&P 500 verlor in diesem Monat fast 5 %. Nach einem rasanten Anstieg um 20 % von Januar bis August legten die Aktien eine Verschnaufpause ein, als der Herbst Einzug hielt.

Inflation, Unterbrechungen in der Lieferkette und Unbehagen über die Konjunktur schienen die Anleger zu verunsichern, sodass sie einen Teil der Gewinne, die sie im Laufe des Jahres erzielt hatten, wieder vom Tisch nahmen.

Aber Zeit an der Börse ist wichtiger als das Timing des Marktes, was bedeutet, dass du unabhängig von den Marktbedingungen immer Geld nachschießen solltest. Du weißt nie, wann ein Bärenmarkt plötzlich zu einem Bullenmarkt wird.

Die drei unten aufgeführten Wachstumsaktien hatten einen schrecklichen September und schnitten sogar schlechter ab als der breitere Marktindex. Da ihre Geschäfte aber nicht kaputt sind, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um ihre verbilligten Aktien zu kaufen.

Altria (September-Rendite: minus 9,4 %)

Die Tabakaktie Altria (WKN: 200417) stürzte im September um fast 10 % ab, weil sie von zwei schlechten Nachrichten betroffen war: Die Food & Drug Administration (FDA) hat den Verkauf der elektronischen Zigarette Juul nicht genehmigt (aber auch nicht dementiert) und die U.S. International Trade Commission (ITC) hat entschieden, dass das IQOS-Heizgerät von Philip Morris International (WKN: A0NDBJ) die Patente des Konkurrenten British American Tobacco (WKN: 916671) verletzt hat. Daher dürfen die beanstandeten Produkte derzeit nicht nach Amerika eingeführt werden.

Da sich traditionelle Zigaretten in einem großen Rückgang befinden und risikoreduzierte Dampfprodukte wie Juul und IQOS die Zukunft des Rauchens sind, zumindest auf kurze Sicht, haben diese beiden Entwicklungen Altrias Wachstumskurs untergraben.

Die beiden Ereignisse sind sicherlich beunruhigend, aber sie sind kein Todesurteil für den Tabakriesen. Der traditionelle Zigarettenumsatz macht immer noch den größten Teil des Umsatzes von Altria aus, und da Nikotin süchtig macht, kann Altria die Preise regelmäßig mehrmals im Jahr anheben, sodass fast alle Kunden immer wiederkommen werden. Das Unternehmen hat noch viele Jahre mit profitablem Wachstum vor sich.

Außerdem könnte die FDA die Juul-E-Zigarette immer noch für den Umsatz zulassen. Auch wenn Bedenken über das Vaping bei Teenagern die Diskussion um Juul getrübt haben, ist sie immer noch die beliebteste E-Zigarette auf dem Markt und hält mehr als die Hälfte des Marktes. Und Philip Morris bereitet sich darauf vor, gegen die Entscheidung der ITC Berufung einzulegen, sodass auch das noch keine beschlossene Sache ist.

Mit einer Dividende von derzeit 7,8 % pro Jahr und einer Aktie, die unter dem 10-Fachen des nächstjährigen Gewinns gehandelt wird, ist Altria bei diesen Preisen ein Schnäppchen.

Kroger (September-Rendite: minus 12,2 %)

Die größte reine Supermarktkette Kroger (WKN: 851544) erlebte einen enttäuschenden September, obwohl der Geschäftsbericht zum zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten übertraf und die Prognose für das Gesamtjahr angehoben wurde.

Was die Börse aufschreckte, war die um 140 Basispunkte gesunkene Bruttogewinnmarge von Kroger, die auf die Auswirkungen der Inflation auf Preise, Waren und Arbeitskräfte sowie auf die Einschränkungen durch die Unterbrechung der Lieferkette zurückzuführen war.

Die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie und das Aufflackern neuer COVID-19-Fälle aufgrund von Varianten veranlassen die Verbraucher, sich wieder mit bestimmten Produkten einzudecken. Costco Wholesale und Walmarts Sam’s Club haben zum Beispiel wieder damit begonnen, den Kauf von Toilettenpapier und anderen hochwertigen Waren zu beschränken. Wir werden vielleicht nicht die Art von Panikkäufen erreichen, die den Beginn der Pandemie kennzeichnete, aber das erhöhte Kaufvolumen der Kunden ist ein kurzfristiger Rückenwind für die Supermarktkette.

Längerfristig bleibt der Wachstumskurs von Kroger unangefochten, und auch wenn die Gewinne durch diese vorübergehenden Probleme, die den freien Warenfluss behindern, geschmälert werden könnten, wird sich das mit der Zeit von selbst erledigen.

Kroger wird außerdem mit einem Abschlag auf die prognostizierten Gewinne gehandelt und kostet nur einen Bruchteil seines Umsatzes. Obwohl die Aktie im bisherigen Jahresverlauf um 25 % gestiegen ist, deutet der starke Rückgang der Aktie im September darauf hin, dass es an der Zeit ist, sich einzudecken.

Target (September-Renditen: minus 7,4 %)

Wie Kroger ist auch Target (WKN: 856243) ein Einzelhändler, der die Auswirkungen der Engpässe in den Verschiffungshäfen an der Westküste und auf der ganzen Welt zu spüren bekommt, aber das Geschäft boomt immer noch. Der flächenbereinigte Umsatz stieg im letzten Quartal um 9 %, nachdem er vor einem Jahr um 25 % zugelegt hatte, und das alles dank des Kundenverkehrs. Der Online-Umsatz stieg um 10 %, nachdem er sich im Vorjahr innerhalb von zwölf Monaten fast verdreifacht hatte.

Analysten gehen davon aus, dass Target seinen Umsatz in den nächsten fünf Jahren um 26 % auf über 116 Mrd. US-Dollar steigern werde, während der Gewinn in dieser Zeit um 76 % zunehmen soll.

Target geht auch das Problem des weltweiten Versands an, indem es ein eigenes Frachtschiff chartert, um sicherzustellen, dass es die Kunden mit den gewünschten Waren versorgen kann. Damit schließt es sich anderen Einzelhändlern wie Walmart und Home Depot an, die einen proaktiven Ansatz zur Bewältigung der Krise verfolgen. Mit dem Start des Weihnachtsumsatzes in diesem Monat stellt Target außerdem sicher, dass es seinen Anteil an den Weihnachtsausgaben erhält, die in diesem Jahr voraussichtlich sehr hoch sein werden.

Da Target gerade zum Dividendenkönig geworden ist, indem es seine Ausschüttung zum 50. Mal in Folge erhöht hat, scheint der Rückgang der Aktien ein guter Zeitpunkt zu sein, um sich an diesem günstigen Wachstumswert zu beteiligen.

Der Artikel Diese 3 Wachstumsaktien haben im September furchtbar abgeschnitten, aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition des Premium-Beratungsdienstes The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rich Duprey auf Englisch verfasst und am 08.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Rich Duprey besitzt Aktien der Altria Group. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Costco Wholesale und Home Depot. The Motley Fool empfiehlt British American Tobacco. 

Motley Fool Deutschland 2021

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Kroger Company

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Kroger Co. KR (12.10.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Kroger Aktie: Gerüchteküche brode. (21.10.21)
KrogerAktie: Was kann da noch k. (18.10.21)
Diese 3 Wachstumsaktien haben im. (16.10.21)
KrogerAktie-Investoren können es . (14.10.21)
Kroger: Anleger dürfen gespannt s. (21.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Kroger Company

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?