Strabag SE


WKN: A0M23V ISIN: AT000000STR1
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Strabag SE News

Weitere Meldungen
12.12.13 STRABAG-Discount-Zertifikat: STRABAG redu.
21.12.12 STRABAG-Aktie: Rückstufung auf "verkaufen"
19.12.12 STRABAG-Aktie: Dividendenkürzung erwartet
30.11.12 STRABAG-Aktie: Baukonzern verfehlt erneut d.
31.08.12 STRABAG-Aktie: Überraschender Rutsch in di.
29.08.12 STRABAG-Aktie: "hold"
24.08.12 STRABAG-Aktie: Sparbemühungen öffentlicher.
27.07.12 STRABAG-Aktie: EBIT von EUR 300 Mio. nic.
01.06.12 STRABAG-Aktie: Operativ erfüllt STRABAG .
27.04.12 STRABAG-Aktie: finale 2011-Zahlen waren w.
13.04.12 STRABAG-Aktie: Schätzungen gesenkt
06.03.12 STRABAG-Aktie: neutral
24.02.12 STRABAG-Aktie: Bauleistung geringfügig über.
02.12.11 STRABAG keine großen Überraschungen im d.
28.10.11 AGRANA schwächere Wachstumsaussichten
30.09.11 STRABAG Schätzungen reduziert
05.09.11 STRABAG frühe Gewinne
02.09.11 STRABAG präsentiert gute Halbjahreszahlen u.
01.09.11 STRABAG Halbjahreszahlen besser als erwart.
29.07.11 STRABAG Ausblick angehoben


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe das Discount-Zertifikat (ISIN AT0000A129C5 / WKN RCE7YB ) der Raiffeisen Centrobank auf die Aktie von STRABAG (ISIN AT000000STR1 / WKN A0M23V ).


Der Baukonzern STRABAG komme wieder besser in Schwung. Das ATX-Unternehmen habe sein Ergebnis im dritten Quartal deutlich gesteigert und damit den witterungsbedingten Rückgang der Leistung in den ersten sechs Monaten nahezu komplett ausgebügelt. Profitiert habe das österreichische Unternehmen insbesondere vom Hochbau-Geschäft in den Heimatländern Deutschland und Österreich.

Nach neun Monaten stehe bei dem in Wien beheimateten Unternehmen ein Nettoverlust von 2,2 Mio. Euro in den Büchern. Im Vergleich zum Vorjahr (minus 68,9 Mio. Euro) sei dies eine markante Verbesserung. Und auch operativ gehe es aufwärts. Das EBIT habe von 1,7 Mio. Euro auf 39,6 Mio. Euro zugelegt. Die EBIT-Marge habe bei 0,4 Prozent gelegen.

Die Bauleistung sei in den ersten neun Monaten hingegen um rund fünf Prozent zurückgegangen - ebenso wie der der Umsatz. Dieser habe vier Prozent unter dem Wert im vergleichbaren Vorjahreszeitraum gelegen. Die Hälfte des Rückgangs gehe allerdings auf die Kappe von Polen. Hier habe sich nach dem Bauboom der Vorjahre ein marktbedingter Rückgang gezeigt.

Das Management blicke optimistisch nach vorne. "Wir sind zuversichtlich: In unseren Heimatmärkten Deutschland und Österreich haben wir im Hochbau derzeit sehr gut zu tun", so CFO Thomas Birtel. "Auch für die Zukunft sind unsere Auftragsbücher mit einem Auftragsbestand von 14 Mrd. Euro gut gefüllt." Zugleich habe das Unternehmen die Prognose für das laufende Jahr bestätigt. STRABAG rechne mit einer Bauleistung von annähernd 14 Mrd. Euro und einem EBIT von mindestens 260 Mio. Euro.

Die Neun-Monats-Zahlen sowie die Aussagen des Managements seien am Parkett gut angekommen. Die Aktie habe nach Vorlage leicht zulegen können und dabei ein neues Verlaufshoch bei 22,00 Euro markiert. Allerdings habe der Titel dieses Niveau nicht behaupten können, die Aktie habe kurzfristig mit dem Gesamtmarkt korrigiert, befinde sich jetzt jedoch wieder in Richtung des Zwölf-Monats-Hochs.

Dadurch sei die Volatilität der Aktie angesprungen - ein idealer Boden für Discounter. Die Raiffeisen Centrobank bietet das passende Vehikel, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Deren Rabattpapier werfe eine maximale Rendite von 7,7 Prozent oder 6,9 Prozent p.a. ab, wenn die Aktie im Januar 2015 über 20,00 Euro notiere. Der ATX-Wert dürfe also sogar noch leicht fallen. Rutsche er hingegen unter den Cap, bedeute dies nicht zwangsläufig einen Verlust. Denn der Abschlag gegenüber der Aktie betrage aktuell 12,5 Prozent. D.h. Miese mache man erst, wenn die STRABAG-Aktie unter 18,57 Euro durchs Ziel gehe. (Ausgabe 49/2013) (12.12.2013/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Strabag SE

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Strabag geht in Wien an die ... (11.11.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Strabag Aktie: Das sollte man sic. (03:50)
Strabag Aktie: Ein einmaliger Erfo. (22.01.22)
Strabag Aktie: Jetzt wird es konk. (21.01.22)
Strabag Aktie: Unfassbar - jetzt w. (21.01.22)
Strabag Aktie: Die Bären zittern! (21.01.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Strabag SE

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?