Kaffee NYBOT Rolling


WKN: COM026 ISIN: XD0016549160
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11.05.21 Kaffee: Hürde pulverisiert
28.04.21 Kaffee: Angebotsengpässe
02.01.21 Ein passives Einkommen mit einer Tasse Kaff.
13.12.20 Wie ich ein passives Einkommen aus britischen.
10.08.20 Studie: Kaffeebranche offenbart beim Thema N.
30.06.20 Kaffee: Aktuelle Bodenbildung bietet attraktiven.
29.04.20 Reiche Ernten könnten Kaffeepreise drücken
29.04.20 Kaffee: Reiche Ernten könnten Preise drücken
10.01.20 Kaffeepreis driftet zur Unterseite ab
22.08.19 Kaffee: Bis Jahresende aufwärts?
08.08.19 Heat auf Deutschland-Tour: Mehr als Kaffeekla.
27.06.19 Kaffee: 1,0 USD scheint zu halten!
23.06.19 Kaffeespezialist begibt Anleihe
31.05.19 Kaffee mit dynamischer Aufwärtsbewegung
10.05.19 Q1-Ergebnisse: Die Kunst des Kaffeesatzlesen.
02.05.19 Cannabis statt Kaffee
25.01.19 Kaffee: Nun wird die Sache heiß
11.01.19 Kaffee: Brüht langsam auf
04.01.19 Kaffee: Unterstützung gehalten
29.11.18 Kaffee: Kalte Tage, heiße Tasse


nächste Seite >>
 
Meldung

Kann man ein passives Einkommen mit einer Tasse Kaffee pro Tag aufbauen? Um es kurz zu machen: Ja, man kann. Allerdings sollten wir als Foolishe Investoren wissen, dass es zwei Möglichkeiten gibt, wie man das Thema passives Einkommen mit einer solchen Prämisse aufbauen kann.

Grundsätzlich ist die monetäre Größe zu definieren sowie auch die zeitliche. Werfen wir im Folgenden einen Blick auf beide Faktoren. Sowie darauf, wie du beides nutzen kannst, um dir ein ideales passives Einkommen mit wenig Zeit und wenig Einsatz aufzubauen.

Passives Einkommen: Finanziell mit einer Tasse Kaffee!

Zugegebenermaßen ist eine Tasse Kaffee keine fixe Größe und keine konkrete Werteinheit. Regional dürften die Preise beim Bäcker deutlich schwanken. Wir müssen uns daher auf einen Mittelweg einigen. Ich rechne im Folgenden jedenfalls mit einem Eurobetrag von 2,50 Euro pro Tag, der die Ausgangslage für das passive Einkommen werden soll.

Wenn wir diesen Betrag jeden Tag für eine Tasse Kaffee ausgeben würde, so erhielten wir pro Monat einen Wert von 75 Euro. Beziehungsweise auf das Gesamtjahr gerechnet von 900 Euro. Grundsätzlich ein Betrag, mit dem man durchaus etwas anfangen kann. Zumindest, wenn man viel Zeit und den Zinseszinseffekt einplant.

Über einen Zeitraum von 30 Jahren und unter Berücksichtigung einer Rendite von durchschnittlich 7 % pro Jahr würde dein Vermögen mit den Ersparnissen einer Tasse Kaffee pro Tag auf ca. 88.200 Euro anwachsen. Über 40 Jahre hinweg läge das Gesamtvermögen sogar bei 186.400 Euro. Das kann eine attraktive Ausgangslage für ein passives Einkommen sein, wobei sich schon jetzt zeigt: Zeit ist ein wichtiger Schlüsselfaktor.

Unter Berücksichtigung einer Entnahmerate von 4,5 % pro Jahr würde das passive Einkommen unter dieser Prämisse jedenfalls bei 3.969 Euro liegen (30 Jahre) beziehungsweise bei 8.388 Euro (40 Jahre). Damit ist mit einer Tasse Kaffee ein monatliches Einkommen von bis zu 699 Euro möglich. Zumindest rein rechnerisch.

Zeitlicher Aufwand: Eine Tasse Kaffee!

Zudem muss dieses Vorhaben alles andere als schwierig sein. Rein zeitlich könnte eine Tasse Kaffee pro Tag bereits ausreichend sein, um dieses finanzielle Ziel zu erreichen. Beispielsweise ganz einfach, indem man in ETFs und einen kostengünstigen Indexfonds investiert. Und das spielend einfach mithilfe kostengünstiger oder kostenloser Sparplanausführungen.

Das Zeitfenster einer Tasse Kaffee pro Tag könnte sogar mehr als ausreichend sein, um das zu erreichen. Wenn ein Sparplan erstmal aufgelegt ist, wird es schließlich kein weiteres Hinzutun benötigen, um den Vermögensaufbau anzukurbeln. Die Macht des Zins- und Zinseszinseffekts ist schließlich der Wachstumskatalysator.

Lediglich Überlegungen zur Entsparrate sollten Foolishe Investoren noch treffen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden jedoch Jahre vergehen, in denen man ganz einfach passiv bleiben kann.

Passives Einkommen: Eine Tasse Kaffee pro Tag reicht!

Wer früh mit dem Aufbau eines passiven Einkommens anfängt, der kann mit einer Tasse Kaffee pro Tag einen bedeutenden Unterschied bewirken. Rein finanziell reicht der Gegenwert aus. Aber auch zeitlich gibt es ökonomische Ansätze. Foolishe Investoren sollten daher gut überlegen, ob sie auf eine solche Möglichkeit setzen wollen. Beziehungsweise ob das Erreichte ausreichend sein wird, um langfristig deine finanziellen Ziele zu erfüllen.

The post Ein passives Einkommen mit einer Tasse Kaffee pro Tag aufbauen? So gelingt’s! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Motley Fool Deutschland 2021

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Kaffee NYBOT Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Kaffee long wird interessant (05.05.21)
COFFEE vs LUMBER Short/Long ... (25.04.21)
Agrarzertifikate: China isst nicht ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Kaffee: Hürde pulverisiert (11.05.21)
Kaffee: Angebotsengpässe (28.04.21)
Ein passives Einkommen mit einer . (02.01.21)
Wie ich ein passives Einkommen a. (13.12.20)
Studie: Kaffeebranche offenbart be. (10.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Kaffee NYBOT Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?