Brent Crude Rohöl ICE Rolling


WKN: COM062 ISIN: XC0009677409
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12.07.21 Rohöl: Orientierungslos unverändert auf hohem .
12.07.21 Rohöl Brent / WTI: Weltweite Ölnachfrage dü.
30.06.21 US-Märkte wenig verändert - Rohöl fester - G.
24.06.21 Rohöl (Brent): So teuer wie lange nicht mehr
21.06.21 Rohöl: Analysten schrauben Preiserwartungen n.
14.06.21 Rohöl: Auf dem Weg nach oben
12.06.21 Rohöl: So teuer wie vor der Pandemie
10.06.21 Discounter auf Brent-Öl: Neues Mehrjahreshoch.
07.06.21 Ölpreis durchbricht die 70 USD/b
04.06.21 Ölmarkt: Derzeit gibt vor allem das Kartell OP.
31.05.21 Rohöl: Iran im Blickfeld
31.05.21 Korrektur am Rohölmarkt - Chartanalyse
10.05.21 Rohöl: Keine Panik
26.04.21 Ölpreise trauen sich nicht weiter nach oben
22.04.21 Rohöl, Silber und Kupfer mit viel Potenzial?
16.04.21 Rohöl Brent / WTI: Moderate Ölpreisanstiege e.
14.04.21 US-Rohöllagerbestände fallen stärker als erwar.
29.03.21 Rohöl: Aus dem Ruder gelaufen
23.03.21 Rohöl: Starker US-Dollar und Risikoaversion so.
22.03.21 Rohöl: Wie gewonnen so zerronnen


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - Die Ölpreise befanden sich vergangene Woche auf Achterbahnfahrt und pendelten im Zwei-Tage-Abstand zwischen 77 und 71 USD/b (Brent), so die Analysten der Nord LB.


Am Freitag sei Brent dann bei knapp 75 USD/b aus dem Handel gegangen, sei auf Wochensicht also so gut wie unverändert geblieben. Das Rätselraten, wo es denn mit dem Preis nun hingehen solle, sei im Markt buchstäblich mit den Händen zu greifen gewesen. Zur Erinnerung: Die Vertreter der OPEC hätten sich am Montag vergangener Woche dann noch nicht einmal über einen neuen Verhandlungstermin einigen können. Angesichts des deutlich im Defizit befindlichen Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage hätten die Marktteilnehmer eigentlich mit einer sukzessiven Ausweitung der Ölproduktion gerechnet. Dass der Ölpreis nicht eingebrochen sei, würden die Analysten so deuten, dass aktuell niemand wirklich davon ausgehe, dass das Kartell in Disziplinlosigkeit auseinanderbreche; umgekehrt bleibe die erwartete, aber jetzt noch nicht beschlossene Strategie eingepreist, ansonsten wären die Ölpreise nach oben geschossen.

Erst einmal bleibe also alles beim Alten. Längerfristig deute sich aber ein Paradigmenwechsel an. Nicht nur die Vereinigten Arabischen Emirate hätten umfangreich in Exploration und Förderkapazitäten investiert. Beobachter würden davon ausgehen, dass das Emirat seine Produktion bis 2030 von 3,5 auf bis zu 5,0 Mio. b/d steigern könnte. Auch in Saudi-Arabien werde diskutiert, ob und wann man die Produktion auf 12 oder gar 13 Mio. b/d anheben könne; Russland investiere Milliarden in der Antarktis, um zwei Beispiele zu nennen. Gleichzeitig sei es zunehmend unstrittig, dass sich das erwartete Plateau oder gar Verbrauchsmaximum von Öl immer weiter in die Gegenwart verschiebe. Selbst wenn die Welt auch sehr langfristig noch (etwas) Öl brauchen werde, die Förderraten würden früher kleiner. Damit sinke der Wert der Ölreserven schon alleine, weil weiter in die Zukunft reichende Zahlungsströme stärker abgezinst würden.

Verständlich, dass sich die Besitzer der großen Lagerstätten Gedanken machen würden, wie sie deren Wert erhalten könnten. Dazu positioniere man sich am besten so, dass möglichst viel in der Gegenwart gefördert werden könne. Auseinandersetzungen um die Quotenberechnung würden also zunehmen und härter werden. Zumindest in der mittleren Frist impliziere das Ölpreise, die näher als heute an ihren wahren Grenzkosten liegen würden. (12.07.2021/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Potenzial chart (11.10.21)
Brent Crude Rohöl ICE Rolling (27.09.21)
Das Erdöl hat keine Zukunft (18.07.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Royal Dutch Shell wird üppige Net. (15.10.21)
Rohöl (Brent): Preise von 100 US. (14.10.21)
Royal Dutch Shell: Brent und WTI. (08.10.21)
Kandidat für das "Zertifikat des J. (07.10.21)
Brent-Öl: Wiederaufnahme der Rall. (07.10.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?