International Airlines Group


WKN: A1H6AJ ISIN: ES0177542018
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
18.09.21 Airlines: Bitte unbedingt beachten
28.08.21 Airlines: Ist das wirklich wahr?
18.08.21 Airlines: Was steht jetzt noch aus?
08.08.21 Airlines: Nach so langer Zeit …
05.08.21 Airlines: Da muss man staunen!
31.07.21 Airlines: Was für eine Entwicklung!
24.07.21 AirlinesEndlich geschafft, ?
17.07.21 Airlines: Geht es jetzt um die Wurst?
28.06.21 Airlines: Das sind interessante Neuigkeiten!
16.06.21 Airlines: Das ist einfach nur unbeschreiblich …
10.06.21 Vergiss die Lufthansa-Aktie. Schau dir besser.
24.05.21 Airlines: Haben Sie darauf geachtet?
18.05.21 Airlines: Gut oder schlecht?
10.05.21 Airlines: Interessante Aussichten?
25.04.21 Airlines: Nicht vergessen!
22.03.21 AirlinesWirklich, ?
17.03.21 Lufthansa: 11 oder 4,60 Euro? Kursziele und .
05.02.21 Airlines: Ist theoretisch jetzt alles möglich?
24.01.21 AirlinesIst das alles gewesen, ?
16.01.21 AirlinesDas gibt’s ja gar nicht, ?


nächste Seite >>
 
Meldung
Köln (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Aktie des Luftverkehrskonzerns Deutsche Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: DLAKF) nach Bekanntgabe der Quartalszahlen zu? 11,00 Euro oder 4,60 Euro? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Lufthansa-Aktie auf einen Blick zusammengestellt.


Die Deutsche Lufthansa AG hat am 4. März die Zahlen zum vierten Quartal 2020 präsentiert.

Laut der Meldung der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX vom 4. März habe der Geschäftseinbruch in der Corona-Krise der Lufthansa 2020 einen Rekordverlust eingebrockt. Unter dem Strich habe ein Minus von 6,7 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 1,2 Milliarden ein Jahr zuvor gestanden. Nach dem schwierigen Start ins neue Jahr werde Vorstandschef Carsten Spohr auch für 2021 ein Stück pessimistischer. Das Flugangebot dürfte lediglich 40 bis 50 Prozent des Niveaus aus dem Vorkrisenjahr 2019 erreichen. Bisher habe er noch bis zu 60 Prozent für möglich gehalten.

Im abgelaufenen Jahr sei der Umsatz des MDAX (ISIN / WKN )-Konzerns um 63 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro eingebrochen. Der operative Verlust (bereinigtes EBIT) habe sich auf 5,45 Milliarden Euro nach einem Plus von gut 2 Milliarden im Vorjahr belaufen. Eine Dividende für die Aktionäre werde es erneut nicht geben. Für 2021 geht Spohr davon aus, dass der operative Verlust geringer ausfällt und die Lufthansa trotz der weiterhin schwierigen Lage die gewährten Staatshilfen von insgesamt 9 Milliarden Euro nicht ganz in Anspruch nehmen muss, so die dpa-AFX weiter.

Was die Meinungen der Aktienanalysten zu der Lufthansa-Aktie anbetrifft, kommt die höchste Kursprognose von der Raiffeisen Bank International AG und beträgt 11 Euro. Die anhaltend hohen Infektionsraten und die bestehenden Reisebeschränkungen würden zu einer Verzögerung der erwarteten Erholung des Passagierflugverkehrs führen. Lufthansa erwarte erst zu Mitte dieses Jahrzehntes wieder ca. 90% der Kapazitäten des Jahres 2019 anzubieten.

Die COVID-19-Pandemie habe disruptive Auswirkungen für die gesamte Luftfahrtindustrie. Nach dem de facto kompletten Erliegen des Passagierflugverkehrs in Q2/20 würden seitdem nur zwischen 10% und 20% der Kapazitäten des Vorkrisenniveaus angeboten.

Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, sehe Lufthansa als einen möglichen mittelfristigen Gewinner der erwarteten Konsolidierung im europäischen Luftverkehr. IAG Group (ISIN ES0177542018 / WKN A1H6AJ ), Air France KLM (ISIN FR0000031122 / WKN 855111 ), Lufthansa sowie die führenden Billigfluglinien Ryanair (ISIN IE00BYTBXV32 / WKN A1401Z ) und Wizz Air (ISIN JE00BN574F90 / WKN A14NPS ) sollten mittel- bis langfristig ihre Marktanteile steigern können. Eine höhere Marktkonzentration würde auch mit einem allgemeinen Anstieg des Preisniveaus und einer verbesserten Profitabilität der Marktführer einhergehen.

Das Q4/20-Ergebnis von Lufthansa sei, wie nicht anders zu erwarten, stark negativ von den Reisebeschränkungen geprägt gewesen. So seien in der gesamten Lufthansa-Gruppe die Passagierzahlen im Jahresvergleich in Q4/20 um 87,5% rückläufig gewesen. Der operative Verlust habe EUR 1,3 Mrd. betragen. Im Geschäftsjahr 2020 sei die Wertschaffung des Unternehmens krisenbedingt negativ gewesen. Der Adjusted ROCE nach Steuern habe -16,7% (2019: 6,6%) betragen.

Lufthansa habe ein umfassendes Restrukturierungs- und Transformationsprogramm - ReNew - eingeleitet und richte das Unternehmen auf das krisenbedingt veränderte Marktumfeld aus.

Die Bewertung der Aktie preise nach Ansicht des Analysten, vor allem in Anbetracht der gestiegenen Nettoverschuldung, schon eine deutliche Erholung ein. Für die Berechnung seines Kurszieles von EUR 11,00 schlage der Analyst Bernd Maurer eine Prämie von 10% auf die historischen EV/EBITDA, EV/EBIT und KGV Multiples, aufgrund von langfristig erwarteten positiven Konsolidierungseffekten, auf.

Bernd Maurer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, hat in seiner AktienAnalysevom 16. März seine Verkaufsempfehlung für Lufthansa bestätigt. Kurzfristig würden ihm die Abwärtsrisiken in Anbetracht der anhaltend hohen Infektionsraten und Reisebeschränkungen sowie der gestiegenen Nettoverschuldung des Unternehmens höher als eine weitere Kurserholung erscheinen. Das Kursziel von EUR 11,00 beinhalte eine Prämie von 10% zu historischen Multiples.

Die Schweizer Bank Credit Suisse dagegen hat die Einstufung für Lufthansa angesichts eines Medienberichts über einen erwogenen Verkauf der Tochter AirPlus auf "underperform" mit einem Kursziel von 4,60 Euro belassen. Eine berichtete Bewertung des Ablegers mit einer Milliarde Euro sei angesichts der Gewinnhistorie der Kreditkartentochter hoch, schrieb Analyst Neil Glynn in einer am 11. März vorliegenden Studie. Ein ebenfalls möglicher Teilverkauf der Wartungssparte Lufthansa Technik mache erst in einem besseren Marktumfeld Sinn.

Was sagen die Aktienanalysten der führenden Banken und Research-Häuser zur Lufthansa-Aktie?

Die aktuellen Ratings und Kursziele der Aktienanalysten zur Lufthansa-Aktie auf einen Blick:

















































































Kursziel
Lufthansa-Aktie
(EUR)
Rating
Lufthansa-Aktie
Firma Aktienanalyst Datum
11,00 Verkaufen Raiffeisen Bank International Bernd Maurer 16.03.2021
4,60 Underperform Credit Suisse Neil Glynn 11.03.2021
10,00 Market-perform Bernstein Research Daniel Roeska 08.03.2021
10,10 Verkaufen Independent Research Sven Diermeier 08.03.2021
6,20 Underweight Barclays Capital Rishika Savjani 05.03.2021
7,20 Sell Deutsche Bank Jaime Rowbotham 05.03.2021
10,00 Verkaufen DZ BANK Dirk Schlamp 05.03.2021
8,00 Verkaufen NORD/LB Wolfgang Donie 05.03.2021
9,40 Neutral Goldman Sachs Patrick Creuset 04.03.2021
5,00 Sell UBS Jarrod Castle 04.03.2021


Börsenplätze Deutsche Lufthansa-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
12,005 EUR -1,15% (17.03.2021, 17:16)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
12,06 EUR -0,41% (17.03.2021, 17:02)

ISIN Deutsche Lufthansa-Aktie:
DE0008232125

WKN Deutsche Lufthansa-Aktie:
823212

Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
LHA

NASDAQ OTC-Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
DLAKF

Kurzprofil Deutsche Lufthansa AG:

Die Lufthansa Group (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: DLAKF) ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Mit 110.065 Mitarbeitern erzielte die Lufthansa Group im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 13.589 Mio. EUR. Die Lufthansa Group setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Letztere umfassen unter anderem die Lufthansa AirPlus, die Lufthansa Aviation Training sowie die IT-Gesellschaften. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. (17.03.2021/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Lufthansa

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht ... (18.09.21)
Die Klimalüge und ihre Folgen (29.07.21)
Wohin geht die Reise der ... (14.07.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Deutsche Lufthansa: Was kann da. (18.09.21)
Lufthansa: Abstufung (17.09.21)
Lufthansa: Tochter Eurowings will . (17.09.21)
Lufthansa: Leerverkäufer Schonfeld. (16.09.21)
Lufthansa: Kein Investment! Aktien. (16.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Lufthansa

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?