Metzler Eastern Europe A


WKN: 577999 ISIN: IE0000111876
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
16.07.21 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q2/2021-Berich.
22.04.21 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q1/2021-Berich.
15.01.21 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q4/2020-Berich.
01.09.20 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q2/2020-Berich.
28.04.20 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q1/2020-Berich.
04.02.20 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q4/2019-Berich.
25.10.19 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q3/2019-Berich.
25.07.19 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q2/2019-Berich.
02.05.19 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q1/2019-Berich.
22.02.19 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q4/2018-Berich.
12.11.18 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q3/2018-Berich.
27.07.18 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q2/2018-Berich.
23.04.18 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q1/2018-Berich.
25.01.18 Metzler Eastern Europe/Class A-Fonds: Q4/20.
31.10.17 Metzler Eastern Europe-Fonds: Q3/2017-Berich.
10.06.11 Metzler Eastern Europe Anlagetipp der Woche
10.08.10 Metzler Eastern Europe als Depotbeimischung
14.12.09 Die besten Osteuropa-Aktienfonds


 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das Ziel des Metzler Eastern Europe-Fonds (ISIN IE0000111876 / WKN 577999 ) ist es, eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.


Der Fonds investiere überwiegend in Aktien und aktienähnliche Wertpapiere. Zu jeder Zeit seien mindestens 51% des Fondsvermögens in osteuropäischen Aktien und aktienähnlichen Wertpapieren angelegt. Es sei nicht vorgesehen, dass der Fonds mehr als 35% seines Fondsvermögens in lokal gehandelte russische Aktien investiere. Derivate könnten eingesetzt werden, um das Engagement in Devisenmärkten zu erhöhen und/oder zu verringern. Der Vergleichsindex für den Fonds sei MSCI EFM Europe and CIS IMI Custom Capped ("MSCI EM Eastern Europe Custom").

Der Fonds sei gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung eingestuft.

Im Rahmen eines ganzheitlichen ESG-Ansatzes würden Nachhaltigkeitsfaktoren verwendet, um unternehmensspezifische Risiken (z.B. Reputationsrisiken) zu reduzieren und Chancen (z.B. aus dem Klimawandel) zu identifizieren. Es werde ausschließlich in Unternehmen investiert, die entsprechend einem Nachhaltigkeitsfilter nachhaltig seien.

Die Erholung an den Aktienmärkten habe sich im ersten Quartal des Jahres weiter fortgesetzt. Dank positiver Konjunkturdaten und steigender Zinsen hätten insbesondere zyklische Sektoren im Fokus der Anleger gestanden. Davon hätten vor allem Aktien aus Schwellenländern profitiert, die seit Oktober 2020 deutliche Mittelzuflüsse von Investoren verzeichnet hätten.

Die Börsen Osteuropas hätten sich im Berichtszeitraum sehr unterschiedlich entwickelt. So habe der MSCI Russland aus Sicht eines Euro-Investors um 9,9% zugelegt, während der polnische Aktienmarkt mit -3,3% leicht im Minus notiert habe und der MSCI Türkei sogar um 17,2% nachgegeben habe.

Der russische Aktienmarkt habe im Berichtszeitraum von den sich stark erholenden Rohstoffpreisen und den insgesamt günstigen Aktienbewertungen profitiert. Rohöl der Sorte Brent habe im März erstmals wieder 70 USD pro Barrel gekostet und damit sein Vorkrisenniveau erreicht. Bei einem Ölpreis von 60 bis 70 USD pro Barrel erwarten wir Dividendenrenditen von über 10% bei russischen Ölfirmen bei gleichzeitig sehr soliden Bilanzen und niedrigen Förderkosten, so die Experten von Metzler Asset Management.

Die Experten von Metzler Asset Management hätten die Schwäche bei Technologietiteln genutzt, um insbesondere ihre Positionen in den führenden Onlinehändlern Allegro (Polen) und Ozon (Russland) im Portfolio deutlich aufzustocken. Beide Unternehmen hätten das Potenzial, sich zu lokalen Champions zu entwickeln, und dürften über Jahre hinaus überproportional wachsen - umso mehr, als Corona den Trend zum Online-Shopping massiv beschleunigt habe und sich diese Entwicklung nach Ansicht der Experten auch nach Ende der Pandemie fortsetzen werde.

Außerdem habe es im Berichtszeitraum wieder interessante Neuemissionen in der Region gegeben. So hätten die Experten von Metzler Asset Management Titel des russischen Einzelhändlers Fix Price und des Logistikimmobilienkonzerns CTP neu in das Portfolio aufgenommen.

Dagegen hätten die Experten das Gewicht türkischer Aktien im Fonds deutlich reduziert, nachdem der Zentralbankchef des Landes überraschend abgelöst worden sei. Die bisherige stabilitätsorientierte Geldpolitik erscheine damit am Ende - und eine weitere Abwertung der Türkischen Lira sehr wahrscheinlich. Wir konzentrieren uns daher im Portfolio auf türkische Exportwerte, die von einer Währungsabwertung profitieren, und auf interessante Einzeltitel mit strukturell bedingten Wachstumschancen, so die Experten von Metzler Asset Management. (Stand vom 31.03.2021) (22.04.2021/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Metzler Eastern Europe A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Metzler baut Osteuropa-Team aus (24.04.14)
Metzler Asset Management baut O. (24.04.14)
Metzler Eastern Europe erhält "Fun. (10.02.11)
Die besten Fondsmanager Deutschl. (18.01.11)
Die besten Fondsmanager Deutschl. (18.02.10)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Metzler Eastern Europe A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?