AMD


WKN: 863186 ISIN: US0079031078
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
AMD News

Weitere Meldungen
25.11.22 Call-Optionsschein auf AMD: Trenddurchbruch m.
28.10.22 Discount 50 2023/06 auf Advanced Micro Dev.
12.10.22 Open End Turbo Short auf AMD: 62-Prozent-C.
01.08.22 Turbo Long auf AMD: 77 Prozent Chance! Op.
13.06.22 Open End Turbo Short auf AMD: 54 Prozent .
28.03.22 Open End Turbo Long auf AMD: 82 Prozent .
27.12.21 Call-Optionsschein auf AMD: 46 Prozent Chanc.
06.10.21 Call-Optionsschein auf AMD: 63 Prozent-Chanc.
21.09.21 Inline-Optionsschein auf Advanced Micro Device.
12.08.21 Call-Optionsschein auf AMD: 41 Prozent Chanc.
29.04.21 Advanced Micro Devices mit guten Zahlen - C.
24.03.21 Advanced Micro Devices vor Rebound - Call-O.
27.01.21 Advanced Micro Devices auf neuem Niveau - .
01.12.20 Faktor Zertifikat Long auf Advanced Micro De.
07.09.20 Open End Turbo Long auf AMD: 33 Prozent .
24.08.20 Unlimited Turbo-Optionsschein auf Advanced M.
31.07.20 Advanced Micro Devices hat einen Lauf - Call.
22.07.20 Open End Turbo Call Optionsschein auf AMD: .
20.05.20 Discount-Zertifikat auf AMD: 28 Prozent Chan.
26.03.20 Mini Future Long auf AMD: 97 Prozent Chanc.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000KG90XD8 / WKN KG90XD ) der Citigroup auf die Aktie von Advanced Micro Devices Inc.
(AMD) (ISIN US0079031078 / WKN 863186 ) vor.

Der Chiphersteller AMD habe einen ausgedehnten Abwärtstrend hinter sich gebracht. Mit einem satten Gewinn in den letzten vier Wochen habe sich der Kursverlauf wieder stabilisiert können. Aktuell müsste eine Zone bestehend aus Trendobergrenze und Widerstand überwunden werden, um die Magic Number von 100 US-Dollar zu erreichen.

Am 1. November veröffentlichte AMD nach Börsenschluss seine Bilanz für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2022. Bereits am 6. Oktober habe der Intel-Konkurrent seine vorläufigen Quartalszahlen vorgelegt. Am 7. Oktober sei der Kurs um knapp 14 Prozent abgesackt. Dementsprechend habe die Umsatzentwicklung von AMD deutlich die Erwartungen der Analysten verfehlt. AMD profitiere weiterhin von der weltweit hohen Nachfrage nach Technologie für Rechenzentren und Grafikkarten. Allerdings sei die Nachfrage insbesondere im Markt für PCs zuletzt deutlich geringer gewesen. Der Chiphersteller habe im dritten Quartal einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden US-Dollar erzielt, womit AMD den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29 Prozent habe steigern können. Der Nettogewinn des Unternehmens sei auf 66 Millionen US-Dollar geschrumpft. Dies entspreche einem Minus von 93 Prozent.

Zum Chart

Anfang Dezember 2021 sei die ausgedehnte Schwächephase des AMD-Kurses ausgehend vom All Time High bei 164,46 US-Dollar gestartet. Damit sei der Chiphersteller keine Ausnahme unter den Wachstumswerten gewesen. Sein vorläufiges Tief habe der Kurs am 13. Oktober 2022 am Level von 54,57 US-Dollar markiert. In der Spitze entspreche dies einem Kursverlust von knapp 67 Prozent. Ausgehend vom partiellen Tief bei 54,57 US-Dollar habe im Zeitraum von Mitte Oktober bis Mitte November wieder Boden gutgemacht werden können. Aktuell verharre der Kurs in der Widerstandszone im Bereich von 73,06 US-Dollar bis 76,40 US-Dollar. Hier warte außerdem die obere Begrenzung des noch intakten Abwärtstrends. Könne diese Zone überwunden werden, sei auch ein Hochlauf bis zur Magic Number von 100 US-Dollar möglich. Beim Gewinn pro Aktie sei auf Basis des Geschäftsjahres 2021/2022 bis in das Jahr 2023/24 ein Plus von knapp 200 Prozent eingepreist. Damit sinke das erwartete KGV 2023/24 auf aktuell 25,33. Könne das geplante Wachstum auch über das Jahr 2023/24 hinaus eingehalten werden, erscheine AMD fundamental fair bewertet.

Fazit

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden AMD-Aktie bis auf 100,00 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein der Citigroup überproportional mit einem Omega von 1,90 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 60% und dem Ziel bei 100,00 US-Dollar (4,84 Euro beim Optionsschein) bis zum 27.12.2022 sei eine Rendite von rund 59% zu erzielen. Falle der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 62,77 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 35% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,66 zu 1, wenn bei 62,77 US-Dollar (1,97 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order vorgesehen werde. (25.11.2022/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

AMD Call auf AMD [Citigroup Global Markets Europe AG]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Mit Lisa Su und 7nm zum Next ... (22.11.22)
AMD Treiber Timeouts (10.09.22)
Geld verdienen (14.04.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Advanced Micro Devices Aktie: Da. (10:51)
Advanced Micro Devices Aktie: Si. (02:45)
Advanced Micro Devices Aktie: Je. (26.11.22)
Advanced Micro Devices Aktie: Bi. (26.11.22)
Advanced Micro Devices Aktie: A. (26.11.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

AMD
Call auf AMD [Citigroup Global Markets Europe AG]

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?