Linde PLC


WKN: A2DSYC ISIN: IE00BZ12WP82
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
26.07.21 Turbo Long auf Linde: 29 Prozent Chance! Op.
03.06.21 Endlos Turbo Long 210,0765 auf Linde: Wass.
04.05.21 Linde-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung.
25.03.21 Endlos Turbo Long 153,3727 auf Linde: Wider.
04.03.21 Linde testet Supportlevel - Citigroup-Call mit 4.
08.02.21 Linde-Calls nach Zahlen mit Verdoppelungspote.
18.01.21 Linde vor neuem Allzeithoch - Open End Turb.
03.11.20 SAP, Daimler und Linde mit 25% Sicherheitspu.
04.09.20 Linde-Zertifikat mit 6%-Chance und 25%-Schut.
03.09.20 Linde macht Hoffnung auf weitere Erholung - .
27.08.20 Linde: Discount-Calls mit kurzer Laufzeit und h.
07.08.20 Call-Optionsschein auf Linde: 82 Prozent Chanc.
19.06.20 Call-Optionsschein auf Linde: 48 Prozent-Chanc.
14.05.20 Bonus Cap auf Linde: Spannendes Bonus-Papie.
04.05.20 Linde besser als der Markt - Open End Turbo.
17.02.20 Linde: Langer Call mit hohen Chancen - Option.
14.02.20 Call-Optionsschein auf Linde: 82 Prozent Chanc.
08.11.19 Call-Optionsschein auf Linde: 58 Prozent Chanc.
23.09.19 Linde-Calls mit 74%-Chance bei Erreichen des .
29.08.19 Linde Short: 79 Prozent Chance - Optionssche.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000KB27AR9 / WKN KB27AR ) der Citigroup auf die Aktie von Linde (ISIN IE00BZ12WP82 / WKN A2DSYC ) vor.


Linde werde vom CEO Steve Angel nach der Fusion mit Praxair betriebswirtschaftlich optimiert und liefere bei konstantem Umsatz zweistellige Gewinnzuwächse. Bei Anspringen der Weltkonjunktur sei sogar ein Zuwachs über den Planzahlen möglich, was die erwarteten KGVs habe drücken und den Kurs an das All Time High habe ansteigen lassen.

Die Schweizer Großbank UBS habe das Kursziel für Linde von 265 auf 290 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. 2021 dürfte für die Chemiebranche trotz der gestiegenen Rohstoffpreise ein starkes Jahr werden, habe Analyst Andrew Stott in einer am Mittwoch, den 14. Juli 2021 vorliegenden Branchenstudie geschrieben. Investoren hätten dies aber schon vorweg genommen, was sich auch an den dürftigen Kursreaktionen auf Eckdaten von BASF, Covestro oder Wacker gezeigt habe. Hersteller von Industriegasen wie etwa Linde hätten aber das Zeug dazu, das breite Wirtschaftswachstum weiter zu übertreffen. Auf Linde sei in Sachen Gewinnsteigerung Verlass, nachdem der Konzern im ersten Quartal 2021 eine Steigerung um fast ein Drittel habe erreichen können. Auch der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie solle in 2021 auf bis zu 9,80 US-Dollar zulegen. Im Jahresvergleich entspreche dies einer Steigerung von 19 Prozent.

Nach der Erholung vom Sell Off Mitte März 2020 habe der Kurs von Linde PLC ab August 2020 eine sieben Monate andauernde Konsolidierungsphase ausgebildet, die sich in einer Range zwischen 181,89 Euro und 221,84 begrenzen lasse. Seit November 2020 sei auch das gewichtige Supportlevel bei 202,87 Euro nicht mehr wesentlich unterschritten worden. Da Linde in den meisten Segmenten Marktführer sei, seien die Aktionäre bereit, ein höheres KGV zu akzeptieren. Im abgelaufenen Jahr 2020 sei das KGV mit der Rate von 56 relativ hoch, doch das geplante Gewinnwachstum reduziere bereits das erwartete KGV 2023 auf 29. Nachdem die Weltkonjunktur wieder Fahrt aufgenommen habe, sei auch ein Wachstum über den Planzahlen möglich, was den Kurs unterstütze und ihn in die Höhe des All Time Highs gehoben habe. Die nächsten Tage sei Konsolidierung innerhalb des Trendkanals möglich, mittelfristig empfehle sich jedoch eine Long-Position.

Linde werde vom CEO Steve Angel nach der Fusion mit Praxair betriebswirtschaftlich optimiert und liefere bei konstantem Umsatz zweistellige Gewinnzuwächse. Bei Anspringen der Weltkonjunktur sei sogar ein Zuwachs über den Planzahlen möglich, was die erwarteten KGVs habe drücken und den Kurs an das All Time High habe ansteigen lassen.

Mit einem Open End Turbo Long (WKN KB27AR) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Linde-Aktie erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 2,92 profitieren. Der Abstand zum Basispreis betrage dabei rund 34 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 235,20 Euro liegen. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 6,76 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance/Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1, nachdem das Kursziel bei 280 Euro liegt (11,24 Euro beim Derivat). (26.07.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Linde PLC

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Linde PLC (30.07.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Linde: Gasekonzern beeindruckt in . (03.08.21)
Linde: EPS-Ausblick für 2021 ern. (02.08.21)
Air Liquide: Attraktive Kaufgelege. (02.08.21)
Linde: Einfach nur Wahnsinn, was . (02.08.21)
Diese 2 hochklassigen Wasserstof. (02.08.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Linde PLC

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?