Knorr-Bremse


WKN: KBX100 ISIN: DE000KBX1006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
18.11.21 Discount-Zertifikat auf Knorr-Bremse: Abstriche.
21.09.21 Knorr-Bremse-Calls mit 46%-Chance bei Kursan.
08.07.21 Discount Zertifikat auf Knorr-Bremse: Erst hü, .
11.03.21 Discount-Zertifikat auf Knorr-Bremse: Erholung .
20.01.21 Knorr Bremse-Puts mit 119%-Chance bei Errei.
17.09.20 Discounter auf Knorr-Bremse: Bremsenspezialist.
23.07.20 Endlos-Turbo Long auf Knorr-Bremse: Old Eco.
25.06.20 Turbo Put-Optionsschein auf Knorr-Bremse: Sh.
30.04.20 Discountzertifikat Classic auf Knorr-Bremse: A.
19.12.19 Knorr-Bremse-Calls mit 69%-Chance bei Erreich.
13.06.19 Discounter auf Knorr-Bremse: Die Aktie kletter.
31.05.19 Knorr-Bremse-Calls mit 120%-Chance bei Errei.
24.04.19 Mini Future Long Zertifikat auf Knorr-Bremse: .
14.02.19 Discount-Zertifikat auf Knorr-Bremse: Vor dem.
18.10.18 Knorr Bremse-Discounter mit interessanten Seit.


 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000HB12JD8 / WKN HB12JD ) von der HypoVereinsbank/UniCredit auf die Knorr-Bremse-Aktie (ISIN DE000KBX1006 / WKN KBX100 ).


Lieferkettenprobleme und Projektverzögerungen im Zuggeschäft würden Knorr-Bremse etwas weniger zuversichtlich auf das Gesamtjahr blicken lassen. Die um Sondereffekte bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern solle nun nur noch zwischen 13,0 und 13,5 Prozent liegen, wie das Unternehmen mitgeteilt habe. Bisher seien 13,0 bis 14,5 Prozent in Aussicht gestellt worden. Nach neun Monaten habe sie bei 14,2 Prozent gelegen - das vierte Quartal dürfte also schwächer ausfallen. Auch beim Umsatz habe der Konzern die erwartete Spanne eingeengt und gehe nun von 6,6 bis 6,8 Mrd. Euro aus. Bislang hätten 6,5 bis 6,9 Mrd. Euro im Plan gestanden. Zwar habe Knorr-Bremse betont, dass die Nachfrage stark und intakt sei - und man trotz der anspruchsvollen Situation in Summe deutlich über dem Vorjahresniveau liege. Tatsächlich habe das Unternehmen die Erlöse in den ersten neun Monaten um 9,1 Prozent auf gut fünf Mrd. Euro gesteigert. Der Betriebsgewinn habe sich um fast ein Fünftel auf 708,5 Mio. Euro verbessert und der Auftragseingang habe mit knapp 5,04 Mrd. Euro 15,7 Prozent über dem Vorjahreswert gelegen.

Die Börse habe dennoch verschnupft reagiert. Für Verstimmung hätten die Aussagen gesorgt, wonach die Erholung des Zuggeschäfts auch im kommenden Jahr nur langsam vorangehe. Neben Lieferkettenproblemen und Kostensteigerungen kämen weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung hinzu, habe es geheißen. Große Sprünge bei der Marge seien daher wohl nicht zu erwarten.

Entsprechend schwer dürfte sich die Aktie trotz überwiegend positiv gestimmter Analysten tun, aus der derzeitigen Konsolidierung - auch wenn sie inzwischen schon weit fortgeschritten ist - auszubrechen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Daher: Weiter auf Seitwärtsinvestments setzen (WKN HB12JD). (Ausgabe 45/2021) (18.11.2021/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Knorr-Bremse

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Knorr IPO (01.12.21)
Löschung (04.07.21)
Knorr-Bremse AG - Thread! (21.11.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Knorr-Bremse Aktie: Da bleibt Ihne. (13:31)
Knorr-Bremse Aktie: Besser könnt. (05:26)
Knorr-Bremse Aktie: So was hat . (02.12.21)
Knorr-Bremse Aktie: Mit wahnsinn. (02.12.21)
Knorr-Bremse Aktie: Das ist ein H. (02.12.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Knorr-Bremse

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?