Moderna


WKN: A2N9D9 ISIN: US60770K1079
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
30.03.22 Open End Turbo Long auf Moderna: 79 Prozen.
01.12.21 Zertifikate auf BioNTech und Moderna: Absiche.
26.10.21 Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Bio.
07.10.21 Kurssturz bei Moderna: Geeignete (Turbo)-Calls.
07.10.21 Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Bio.
16.09.21 Faktor-Zertifikat auf Moderna: Eine echte Erfo.
06.09.21 Faktor-Zertifikat auf Impfstoff-Aktien-Index: V.
23.08.21 Impfstoff-Aktien-Index: Top-Position Moderna g.
26.07.21 Moderna-Rally mit (Turbo)-Calls beschleunigen .
01.07.21 Moderna: Gehebelte Renditechancen bei anhalte.
08.06.21 Faktor Zertifikat Long auf Moderna: Bullen geb.
04.02.21 Moderna immun gegen Kursverluste - Citi-Call-.
14.01.21 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Airbnb.
25.11.20 Moderna holt auf - Call Turbo-Optionsschein m.
02.04.20 Faktor 3.0x Long-Zertifikat auf Moderna: Gute.


 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long-Optionsschein (ISIN DE000UH7GS45 / WKN UH7GS4 ) von der UBS auf die Moderna-Aktie (ISIN US60770K1079 / WKN A2N9D9 ) vor.


Der Aktienkurs von Moderna habe einen Kursrückgang in der Spitze von rund 75 Prozent hinter sich. Die breite Diskussion, das Patent für den Corona-Impfstoff für einkommensschwache Länder aufzuheben, habe einen großen Anteil an diesem Verlust. Aktuell sehe es danach aus, dass der Kursverlauf das Schlimmste überstanden habe und einen Boden ausbilde.

Moderna sei ein US-Biotechnologieunternehmen, das Pionierarbeit bei Boten-RNA (mRNA)-Therapeutika und -Impfstoffen leiste. Im Jahr 2021 habe das Unternehmen 807 Millionen Dosen abgegeben, wobei etwa 25% dieser Dosen an Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen gegangen seien. Moderna sei dem Risiko ausgesetzt, dass der Patentschutz für Corona-Impfstoffe fallen könnte, um den Impfschutz auch in den einkommensschwachen Ländern voranzutreiben.

Noch habe die Welthandelsorganisation WTO den Vorschlag nicht angenommen. Nicht nur Staaten der EU, auch die Schweiz und Großbritannien hätten sich für den Patentschutz starkgemacht. Sie seien an dem Kompromiss nicht beteiligt und könnten in der WTO dagegen stimmen. Nur ein einstimmiges Ergebnis würde den Patentschutz außer Kraft setzen. Der US-Impfstoffhersteller Moderna verstärke sein Engagement gegen die Pandemie in einkommensschwachen Ländern, indem der Konzern 500 Millionen Dollar in den Bau einer Vakzin-Fertigung in Kenia investiere.

Der Aktienkurs von Moderna sei im Begriff, den seit Ende September 2021 intakten Abwärtstrend zu durchbrechen. Die Diskussion um das Patentrecht und die steigenden Konkurrenz um einen Impfstoff zur Pandemiebekämpfung würden auf dem Titel lasten. Am 8. März 2022 habe der Kurs mit dem partiellen Tief bei 123,30 US-Dollar eine Notierung wie vor dem Höhenflug im März 2021 erreicht. Das Tief überschneide sich mit der unteren Begrenzung des Trendkanals und markiere den Beginn einer Bärenmarkt-Rally. Könne die obere Begrenzung des Trends signifikant überwunden werden, könnte der Kurs in eine Bodenbildungsphase eintreten.

Nachdem die Volatilität des Aktienkurses von Moderna hoch sei, könne der Kurs auch sehr schnell das Level bei 236,76 US-Dollar erreichen. Der Plan für den Gewinn je Aktie (EPS) sehe bis 2024 einen stetigen Rückgang vor. Lägen die erwarteten EPS 2022 noch bei 23,56 Euro, so würden sie sich bis ins Jahr 2024 auf 6,59 Euro verringern. Das erwartete KGV 2022 sei mit 6,41 äußerst niedrig und deute das Sinken bei den EPS an. Für das Jahr 2024 werde aktuell ein KGV von 22,90 geplant.

Der Aktienkurs von Moderna habe einen Kursrückgang in der Spitze von rund 75 Prozent hinter sich. Die breite Diskussion, das Patent für den Corona-Impfstoff für einkommensschwache Länder aufzuheben, habe einen großen Anteil an diesem Verlust. Aktuell sehe es danach aus, dass der Kursverlauf das Schlimmste überstanden habe und einen Boden ausbilde.

Mit einem Open End Turbo Long auf Moderna könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs des Papiers erwarten würden, überproportional durch einen Hebel von 2,46 profitieren. Das Ziel sei bei 236,76 US-Dollar angenommen (1,13 Euro beim Turbo Long). Der Abstand zur Knock Out-Barriere betrage 79 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 153,31 US-Dollar platziert werden. Im Derivat ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,38 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 2 zu 1. (30.03.2022/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Moderna

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

MRNA 23$ IPO (19.06.22)
Löschung (22.12.21)
Löschung (10.12.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Impfstoff: 3 gute News zur Valne. (24.06.22)
Impfstoff: 2 gute News zur Bionte. (22.06.22)
BioNTech: Beginn der Impfkampagn. (22.06.22)
Valneva-Aktie: Warum sie 42,6 %. (21.06.22)
2 Top-Biotech-Aktien zum Kaufen . (18.06.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Moderna

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?