Open-End Partizipationszertifikat auf XET/USD [Vontobel Financial Products GmbH]


WKN: VF0ETH ISIN: DE000VF0ETH4
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
08.05.21 Zertifikate-Trends: Entspanntes Umfeld
12.04.21 Ethereum handeln – neue Möglichkeiten”
09.04.21 Ethereum – Möglichkeiten für Trader
12.12.20 Zertifikate-Trends: Digitalgeld beflügelt die Fan.
05.08.19 Bitcoin vor Ausbruch – Fed und EZB als Katal.
27.07.19 Bitcoin geht in die Luft – Ether an der Grenze
18.07.19 Bitcoin, Ethereum – was jetzt noch drin ist
16.07.19 Ethereum – Absturz als Chance?
09.07.19 Ethereum gegen Bitcoin – startet jetzt die Tren.
24.06.19 Bitcoin, Ether, Ripple – so ist die Ausgangslage
21.06.19 Bitcoin – was bringt das Halving?
13.06.19 Ethereum - was ist da los?
12.06.19 Bitcoin - greift erneut der Halving-Phänomen?
11.06.19 Bitcoin - der Fahrplan für die nächsten Woche.
06.06.19 Bitcoin – nichts für schwache Nerven
31.05.19 Bitcoin – wann folgt der nächste Schub?
27.05.19 Bitcoin – nächster Stopp 10.000?
24.05.19 Ethereum – spannende neue Möglichkeit
22.05.19 Ethereum, XRP, Iota – so ist die Lage
20.05.19 Bitcoin – 4 Probleme müssen gelöst werden


nächste Seite >>
 
Meldung
Spezialisten der
              Börse Frankfurt Zertifikate AG

Das Interesse an Kryptowährungen, allen voran Ethereum, ist nach wie vor hoch. Im DAX sind Long- und Short-Positionierungen an der Tagesordnung. Von den Einzelaktien stehen SAP, HelloFresh und Zalando im Vordergrund.


6. Mai 2021. Frankfurt (Börse Frankfurt). Kryptowährungen gehören seit geraumer Zeit zu den Anlegerlieblingen. Das spürt Atakan Sahin von der ICF Bank auch im Derivate-Handel der vergangenen vier Wochen. Neben einem Bitcoin-Produkt ohne Laufzeitbegrenzung (DE000VL3TBC7) setzten Investoren sehr stark auf Ethereum (DE000VF0ETH4). „Es ist der Wahnsinn, wie viel in diesem Zertifikat los ist.“ Das liege unter anderem an der guten Ethereum-Performance samt neuem Rekord, die selbst Bitcoin derzeit in den Schatten stelle. Emittent Vontobel kündigte allerdings das Zertifikat zum 31. Mai 2021, ausgezahlt wird am 7. Juni. Für Interessierte bietet das Unternehmen seit Anfang April ein neues Partizipations-Zertifikat auf Ether (<DE000VQ552V2>).

Ethereum-Upgrade bringt Kostentransparenz

Das im Juli anstehende Upgrade des Blockchain-Netzwerks unter dem Label EIP-1559 (EIP steht für Ethereum Improvement Proposal) wird nach Ansicht von Experten unter anderem das Problem der bislang unkalkulierbaren Entlohnung der so genannten Ether-Miner lösen. Die Entwicklung käme insbesondere Anlegern zugute, die nach dem Upgrade von festgelegten Transaktionskosten profitieren würden. Gleichzeitig werde die Geldpolitik von Ethereum angepasst. Nach Ansicht von Marktbeobachtern könnte die Digitalwährung deshalb künftig knapper werden als Bitcoin. Durch die Möglichkeit der bereits verfügbaren Smart Contracts sehen einige Krypto-Experten Ethereum gegenüber der Konkurrenz schon jetzt im Vorteil. Firmen nutzten diese intelligenten Zusatzfunktionen beispielsweise für die Ausgabe von Unternehmensanleihen.

DAX-Erwartungen uneinheitlich

Produkte auf den deutschen Bluechip Index führen laut Anouch Wilhelms wie gewohnt die Zertifikate-Umsatzstatistik der Société Générale an. Dabei positionierten sich Anleger sowohl long (DE000SD4L5Z9) als auch short (DE000SD35QQ9).

Sahin berichtet über starke Nachfrage nach einem Call auf den DAX (DE000DFW5KL7) mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.853 Punkten. Die Verluste am deutschen Aktienmarkt nach den Aussagen von Finanzministerin Yellen über die mögliche Notwendigkeit moderat steigender Zinsen wurden teilweise wieder wettgemacht. „Das Zinsgespenst ist heute schon wieder vergessen“, stellt Sahin fest. Yellen hatte im Nachgang betont, dass die Inflation doch kein Problem darstelle, da sie lediglich vorübergehender Natur sei.

Entspannte Gemengelage

Wilhelms zeichnet generell ein etwas ruhigeres Bild vom Geschäft mit Zertifikaten. Einen Grund dafür sieht der Händler in der nachgebenden Schwankungsintensität. Etwa bewege sich die DAX-Volatilität gemessen am VDAX-NEW seit Ende März dieses Jahres um die 20-Punkte-Marke und damit wieder in etwa auf dem Niveau vor der Pandemie. „Wobei vorgestern eine Ausnahme war.“ Geringere Schwankungen reduzierten das Handelsvolumen allein durch das in der Regel später eintretende Ereignis eines laufenden Zertifikats.

SAP, HelloFresh und Zalando im Fokus

Hinsichtlich heimischer Einzelaktien erkennt Wilhelms einen klaren Fokus auf Anlageprodukte. SAP gehöre zu den häufigsten Basiswerten, Anleger positionierten sich überwiegend long. Käufer eines gesuchten, am 15. September fälligen Knock-Out-Produkts auf den Walldorfer Softwarekonzern (DE000SD5DJS0) erwarteten ebenfalls weiter steigende Kurse. Die Aussichten für HelloFresh bewerten Investoren dem Händler zufolge sowohl bearish (DE000SD4JDR5) als auch bullish. Derweil entscheiden sich immer mehr Kunden für die Kochboxen von HelloFresh. Für das erste Quartalgesellen meldete das Unternehmen ein Umsatzplus von 116 Prozent. Der Kundenstamm sei auf 7,3 Millionen rasant angewachsen.

Sahin spricht von Interesse an einem Call auf SAP (DE000HR4KRV2), der bei Fälligkeit im März 2022 unterhalb von 129 Euro wertlos wird. Aktuell liegt die Aktie um 116 Euro. Aufwärtstendenzen erwarten Käufer eines gern gehandelten Knock-Out-Produkts auf Zalando (DE000VP7FBB5) mit einer Schwelle von 67,58 Euro. „Nach starken Zahlen des Onlinehändlers hat der Konzern das Umsatzwachstum für das laufende Jahr erhöht.“

Handelbarkeit besonders wichtig

Die meisten Anleger schätzen beim Kauf von strukturierten Wertpapieren übrigens vor allem die Handelbarkeit. Im Rahmen der April-Trendumfrage des Deutsche Derivate Verband (DDV) nannten 26 Prozent die Handelbarkeit als wichtigsten Faktor, dicht gefolgt von der Bonität des Emittenten. Platz drei der Auswahlkriterien belegten „gute Erfahrungen mit dem Emittenten“, die Geld-Brief-Spanne landet demnach auf dem vierten Rang. 1.185 in der Regel gut informierte Anleger beteiligten sich an der Umfrage, die vom DDV zusammen mit mehreren Finanzportalen durchgeführt wurde.

von Iris Merker
6. Mai 2021, © Deutsche Börse AG



Disclaimer

Inhalte des Onlineangebots

Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Rechtswirksamkeit des Disclaimers

Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Einbindung von weiteren Inhalten Dritter

Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.






 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Open End Partizipationszertifikat auf XBT/USD (Bitcoin / US-Dollar) [Vontobel Financial Products Gmb

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Vontobel BTC-Zertifikat VL3TBC ... (06.09.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zertifikate-Trends: Entspanntes Um. (08.05.21)
3 Möglichkeiten, um vom Bitcoin-K. (19.12.20)
Zertifikate-Trends: Digitalgeld beflü. (12.12.20)
Gold 2.000 – jetzt kaufen? (10.08.20)
Gold - 2.000 Dollar! (05.08.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Open End Partizipationszertifikat auf XBT/USD (Bitcoin / US-Dollar) [Vontobel Financial Products Gmb

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?