Dürr


WKN: 556520 ISIN: DE0005565204
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Dürr News

Weitere Meldungen
09.05.21 Duerr: Was ist hier nur passiert?
03.05.21 Duerr: Das muss man erstmal verdauen!
03.05.21 Dürr: Shortseller Sandbar Asset Management i.
28.04.21 Duerr: Das sieht interessant aus!
21.04.21 Duerr: Da muss man staunen!
13.04.21 Dürr: Rückzug von Leerverkäufer Sandbar Ass.
12.04.21 Duerr: War das alles?
07.04.21 Dürr: Sandbar Asset Management zieht sich e.
30.03.21 Dürr: Unterm Strich rote Zahlen - Aktienanalys.
08.03.21 Dürr: Sandbar Asset Management erweitert Sh.
05.03.21 Dürr erneut im Visier von Shortseller Sandbar .
04.03.21 Dürr: Erholung bereits eingepreist - Aktienanaly.
26.02.21 Dürr: Rückzug von Shortseller Sandbar Asset .
22.02.21 Duerr: Lohnt sich die Aufruhr?
18.02.21 MDAX | Dürr stärkt Digitalangebot durch Akqu.
16.02.21 Dürr: Albar Capital fährt Netto-Leerverkaufspos.
16.02.21 Dürr: Short-Engagement von Immersion Capital .
15.02.21 Dürr: Leerverkäufer Immersion Capital zieht sic.
12.02.21 Dürr: Shortseller Immersion Capital setzt Rückz.
11.02.21 Dürr: Immersion Capital fährt Short-Engagemen.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Dürr: Erholung bereits eingepreist - AktienAnalyse

Die Corona-Krise hat dem Maschinen- und Anlagenbauer Dürr (ISIN: DE0005565204, WKN: 556520, Ticker-Symbol: DUE, NASDAQ OTC-Symbol: DUERF) schwer zugesetzt, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in ihrer aktuellen Ausgabe.


Bei einem Umsatzrückgang um 15 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro sei das operative Ergebnis im abgelaufenen Jahr um 94,3 Prozent auf 11,1 Mio. Euro eingebrochen. Unter dem Strich habe sogar ein Verlust von rund 14 Mio. Euro gestanden, nach einem Gewinn von knapp 130 Mio. Euro im Jahr zuvor. An der Börse sei es dennoch aufwärts gegangen. Die schwachen Ergebnisse seien erwartet worden.

Zudem gehe das Unternehmen davon aus, den Umsatz 2021 wieder auf 3,45 bis 3,65 Mrd. Euro steigern zu können. Und auch das Ergebnis solle sich deutlich verbessern. Geplant sei eine EBIT-Marge zwischen 3,3 und 4,3 Prozent. 2020 sei sie um 4,7 Prozentpunkte auf nur noch 0,3 Prozent eingebrochen. Dabei setze das Management auch auf die Optimierungen, die 2020 eingeleitet worden seien. Außerdem sei beim Auftragseingang mit einer anhaltenden Erholung und einem deutlichen Wachstum auf 3,6 bis 3,9 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,3 Mrd. Euro) zu rechnen, habe es geheißen.

Die meisten Analysten hätten sich dennoch eher zurückhaltend geäußert. Der Ausblick liege auftragsseitig etwas über den Erwartungen, beim Umsatz und beim EBIT aber etwas darunter, so etwa Sven Weier von der UBS. Er habe daher die Einstufung für die Aktie auf "neutral" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. Auch die meisten anderen Experten würden nach der Erholung in den vergangenen Monaten kaum noch Aufwärtspotenzial sehen. Im Schnitt lägen die Kurserwartungen bei 34,82 Euro - also rund 1,2 Prozent über dem aktuellen Stand. (Ausgabe 8/2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Dürr-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Dürr-Aktie:
34,46 EUR -0,35% (04.03.2021, 10:17)

Tradegate-Aktienkurs Dürr-Aktie:
34,44 EUR +0,06% (04.03.2021, 10:25)

ISIN Dürr-Aktie:
DE0005565204

WKN Dürr-Aktie:
556520

Ticker-Symbol Dürr-Aktie:
DUE

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Dürr-Aktie:
DUERF

Kurzprofil Dürr AG:

Dürr (ISIN: DE0005565204, WKN: 556520, Ticker-Symbol: DUE, NASDAQ OTC-Symbol: DUERF) ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Automatisierungskompetenz. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Dürr-Konzern beliefert Branchen wie die Automobilindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie-, Pharma- und holzbearbeitende Industrie. Im Jahr 2018 erzielte er einen Umsatz von 3,87 Mrd. Euro. Im Oktober 2018 hat der Dürr-Konzern das industrielle Umwelttechnikgeschäft des US-Unternehmens Babcock & Wilcox mit den Marken MEGTEC und Universal übernommen. Seither beschäftigt er über 16.400 Mitarbeiter und verfügt über 108 Standorte in 32 Ländern.

Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt: Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie; Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen; Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik; Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik; Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie. (04.03.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Dürr

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Dürr AG (12.05.21)
Mitbewerber von Dürr in Insolvenz (09.08.19)
Dürr - jetzt kaufen ? (03.08.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Duerr: Was ist hier nur passiert? (09.05.21)
Duerr: Das muss man erstmal verd. (03.05.21)
Dürr: Shortseller Sandbar Asset M. (03.05.21)
Duerr: Das sieht interessant aus! (28.04.21)
Duerr: Da muss man staunen! (21.04.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Dürr

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?