Jenoptik


WKN: A2NB60 ISIN: DE000A2NB601
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
20.05.21 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: Fast 11%, .
27.01.21 JENOPTIK-Calls mit 55%-Chance bei Anstieg .
27.01.21 Société Générale-Bonus-Zertifikat auf JENOPTI.
13.11.20 Discounter auf JENOPTIK: Aktie bleibt im Seit.
17.09.20 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: 12%, wenn .
07.05.20 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: Erholung ste.
20.02.20 Capped Bonus-Zertifikat auf JENOPTIK: 9,2% .
21.11.19 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: Die Umsatzl.
31.10.19 Discount Call Optionsschein auf JENOPTIK: Ko.
04.07.19 Capped Bonus-Zertifikat auf JENOPTIK: Günsti.
21.02.19 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: Bereits fair .
14.02.19 JENOPTIK-Calls nach guten Zahlen mit 63%-C.
03.12.18 JENOPTIK-Calls nach Kaufsignal mit 65%-Chan.
16.10.18 JENOPTIK-Puts mit 88%-Chance bei Kursrückg.
19.07.18 MINI-Future Long auf JENOPTIK: 110-Prozent-.
05.07.18 Bonus Cap-Zertifikat auf JENOPTIK: Rücksetze.
29.03.18 Discounter auf JENOPTIK: Elf Prozent in neun.
07.02.18 JENOPTIK-Calls mit 73%-Chance bei Erreichen.
07.12.17 Discount-Zertifikat auf JENOPTIK: Die Luft ist.
27.07.17 Open End Turbo Call-Optionsschein auf JENOP.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF06C77 / WKN DF06C7 ) von der DZ BANK auf die JENOPTIK-Aktie (ISIN DE000A2NB601 / WKN A2NB60 ).


Eigentlich habe der Technologiekonzern JENOPTIK ein durchaus passables Quartal hinter sich. Der Konzernumsatz habe in den ersten drei Monaten im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 176 Mio. Euro zugelegt. Das EBITDA habe sich um fast die Hälfte auf 20 Mio. Euro erhöht. Unter dem Strich sei ein Gewinn von 3,8 Mio. Euro geblieben, nach einem Verlust von 0,4 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Die Jahresziele seien daher bestätigt worden. Demnach solle der Umsatz 2021 im niedrigen zweistelligen Prozentbereich steigen. Bei der EBITDA-Marge peile JENOPTIK zwischen 16 und 17 Prozent an nach nur 14,6 Prozent im Vorjahr. Die Aktie sei dennoch abgestraft worden, auf Wochensicht sei es um fast acht Prozent nach unten gegangen. Die Erwartungen seien schlichtweg noch höher gewesen - vor allem beim Ergebnis.

Zudem habe JENOPTIK vor zunehmenden Problemen bei den Zulieferern etwa von Elektronikbauteilen aus Asien und Modulen gewarnt. "Die Zulieferketten sind unter Druck. Das merken wir auch", habe CEO Stefan Traeger konstatiert. So hätten sich die Lieferzeiten der Zulieferer deutlich verlängert. Auch Dirk Schlamp von der DZ BANK habe den ergebnisseitig schwächer als erwartet ausgefallenen Jahresstart bemängelt, sehe nach dem Kursrutsch nun aber eine gute Einstiegsgelegenheit - und verweise dabei auf die gute technologische Positionierung des Unternehmens sowie die erwartete weitere Fokussierung des Geschäftsmodells.

Malte Schaumann von Warburg Research habe bei seiner Kaufempfehlung zudem den starken Auftragseingang im ersten Quartal hervorgehoben. Dieser sei um gut ein Viertel auf 268,3 Mio. Euro geklettert. Wie man bereits bei einer Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau fast acht Prozent verdienen könne, zeige ein Discounter. (Ausgabe 19/2021) (20.05.2021/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Jenoptik

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Der einstige Stern (09.06.21)
Megatrend Photonik (31.03.15)
Wertpapiere mit hohem ... (18.05.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Jenoptik: Lohnt sich das? (11:44)
Jenoptik: Endlich! (04.06.21)
Jenoptik: Es wird immer spannende. (27.05.21)
Jenoptik: Das sieht interessant aus. (20.05.21)
JENOPTIK: Gute Einstiegsgelegenh. (20.05.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Jenoptik

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?