Barrick Gold


WKN: 870450 ISIN: CA0679011084
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Barrick Gold News

Weitere Meldungen
09.03.22 Open End Turbo Long auf Barrick Gold: 67 P.
03.01.22 Call-Optionsschein auf Barrick Gold: 58 Prozen.
24.08.20 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Barrick.
20.08.20 Discount Call-Optionsschein auf Barrick Gold: P.
06.08.20 Mini Future Long auf Barrick Gold: Der weltgr.
03.08.20 Investmentidee: Gold mit neuem Allzeithoch - Z.
03.08.20 Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Go.
04.05.20 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Barrick.
02.03.20 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Gold u.
02.10.19 Turbo Long 13,7188 open end auf Barrick Go.
19.08.19 Open End Turbo Long auf Barrick Gold: Gold .
16.08.19 Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Di.
05.07.19 Turbo Long-Zertifikat auf Barrick Gold: Auf de.
07.06.19 Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Po.
14.02.19 BNP Paribas-Zertifikat auf Barrick Gold: Die K.
19.12.18 Faktor-Zertifikat Long auf Barrick Gold: Im Gle.
06.12.18 Open End Turbo Long auf Barrick Gold: 105-P.
22.11.18 Turbo Call-Optionsschein auf Barrick Gold: Aus.
23.10.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Barrick Go.
22.02.18 Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Sp.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000VX68AU8 / WKN VX68AU ) von Vontobel auf die Aktie von Barrick Gold (ISIN CA0679011084 / WKN 870450 ) vor.


Barrick Gold gelte als einer der Profiteure der Ukrainekrise und den davon abgeleiteten Turbulenzen an den Metallmärkten. Zusätzlich sei am 16. Februar 2022 kommuniziert worden, dass eine dynamische, von der Nettoliquidität abhängige Dividende ausbezahlt werde. Diese Lage sorge für einen Kursturbo bis zum gestrigen Schlusskurs von in Höhe von gut 23 Prozent.

Gold sei unproduktiv und werfe bekanntlich keine Zinsen ab. Das gelte jedoch nicht für Goldproduzenten. Zahlreiche Minenkonzerne, etwa die Branchenriesen Barrick Gold (Kanada) und Newmont Goldcorp (USA), hätten in der Vergangenheit ihre Dividende angehoben und würden derzeit vom Krieg in der Ukraine mit den steigenden Preisen bei Metallen wie beispielsweise Gold und Kupfer profitieren. Daher seien Goldminenaktien für solche Anleger attraktiv, die überproportional von einem Anstieg des Goldpreises profitieren würden oder Edelmetallinvestments mit einer regelmäßigen Ausschüttung verbinden wollten. Der Vorstand von Barrick habe für das vierte Quartal 2021 eine Dividende von 0,10 USD je Aktie angekündigt, die am 15. März 2022 an die eingetragenen Aktionäre bei Geschäftsschluss am 28. Februar 2022 ausgezahlt werde. Darüber hinaus produziere Barrick Gold auch nennenswerte Mengen an Kupfer, welches in Zukunft vermehrt Eingang in die wachsende Zahl an Elektromotoren der Autoindustrie finden werde.

Im übergeordneten Bild sei der Kurs von Barrick Gold nach dem coronabedingten Sell Off von März 2020 in der Spitze bis zum 18. August 2020 um 147 Prozent gestiegen. Danach habe sich eine Seitwärtskonsolidierung ausgebildet, die eine Kernunterstützung im Bereich vom 17,37 US-Dollar etabliert habe. Die Kernunterstützung sei mehrmals getestet worden, bevor der Kurs am 16. Februar 2022 die Seitwärtsrange nach oben in Richtung des partiellen Hochs bei 26,77 US-Dollar verlassen habe. Haupttreiber sei die Ankündigung einer Leistungsdividende in Abhängigkeit von der Nettoliquidität des Konzerns gewesen. Der explosionsartige Anstieg des Goldpreises sollte in naher Zukunft auch für einen Anstieg der Dividende sorgen. Nachdem die Inflationsentwicklung mittelfristig von den Notenbanken in den USA und der Eurozone eher lockerer genommen werde, seien Anleger aktuell mit einer negativen Realverzinsung zwischen 5 bis 8 Prozent konfrontiert. Diese Gemengelage sollte dafür sorgen, dass sich der Barrick-Kurs in den kommenden Monaten bis zum Widerstand bei 26,77 US-Dollar weiterentwickle.

Barrick Gold gelte als einer der Profiteure der Ukrainekrise und den davon abgeleiteten Turbulenzen an den Metallmärkten. Zusätzlich sei am 16. Februar 2022 kommuniziert worden, dass eine dynamische, von der Nettoliquidität abhängige Dividende ausbezahlt werde. Diese Lage sorge für einen Kursturbo bis zum gestrigen Schlusskurs von in Höhe von gut 23 Prozent.

Mit einem Open End Turbo Long auf Barrick Gold könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs des Papiers erwarten würden, überproportional durch einen Hebel von 4,82 profitieren würden. Das Ziel sei bei 28,21 US-Dollar angenommen (7,39 Euro beim Turbo Long). Der Abstand zur Knock Out-Barriere betrage 20,17 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 23,12 US-Dollar platziert werden. Im Derivat ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,72 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,73 zu 1. (09.03.2022/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Barrick Gold

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Barrick Gold (26.06.22)
Gold, Goldminenaktien oder Daily ... (13.05.22)
Steigt Silber auf 1000 US $? (23.04.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Barrick Gold – Aktie tritt in entsch. (24.06.22)
Milliardär Seth Klarman: Gold wird . (23.06.22)
Barrick Gold: Kaufenswert! Aktiena. (13.06.22)
Barrick Gold Aktie: Viel fehlt nich. (13.06.22)
Barrick Gold Aktie: Ein einmaliger . (12.06.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Barrick Gold

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?