Puma


WKN: 696960 ISIN: DE0006969603
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Puma News

Weitere Meldungen
04.01.21 Open End Turbo Long auf PUMA: 45 Prozent.
11.09.20 PUMA überwindet Widerstand: Calls mit hohen.
06.08.20 Discount Call-Optionsschein auf PUMA: Die Ze.
17.06.20 Open End Turbo Call-Optionsschein auf PUMA.
04.06.20 Capped Bonus-Zertifikat auf PUMA: Rendite vo.
30.04.20 Discount-Zertifikat auf PUMA: Positives Überra.
27.02.20 Discount Call-Optionsschein auf PUMA: 32,6%,.
28.11.19 PUMA-Discount Call: Wassertreten unterm Rek.
18.11.19 PUMA Long: 67 Prozent Chance! Optionsschei.
19.09.19 Discount Call-Optionsschein auf PUMA: Allein .
01.08.19 PUMA-Calls mit 81%-Chance bei Kursanstieg .
01.08.19 Open End Turbo Long-Zertifikat auf PUMA: Z.
11.07.19 Discount Call auf PUMA bringt 9,4 Prozent R.
04.07.19 Sportliche Renditen mit PUMA-Seitwärtsstrateg.
23.05.19 PUMA-Calls mit 40%-Chance bei Fortsetzung .
20.05.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf PUMA: V.
25.04.19 Unlimited Turbo-Optionsschein auf PUMA: Hohe.
26.03.19 PUMA-Calls mit 33%-Chance bei Kursanstieg .
05.03.19 PUMA-Calls mit 70%-Chance bei Erreichen des.
01.03.19 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf PUMA: Ak.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000HR1QS37 / WKN HR1QS3 ) der UniCredit Bank auf die Aktie von PUMA (ISIN DE0006969603 / WKN 696960 ) vor.


Obwohl eine Planung der Geschäftszahlen in den kommenden Monaten coronabedingt als schwierig erscheine, werde das Licht am Ende des Tunnels immer größer. Die Gesellschaften wie PUMA würden Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren und ihr Wachstumspotenzial ausschöpfen. Nachdem die Börsenkurse vorauslaufen würden, sei eine Fortsetzung des Aufwärtstrends von PUMA wahrscheinlicher, als ein Absturz in alte Krisenniveaus.

Im Frühjahr 2020 seien die Erlöse von PUMA noch um fast ein Drittel eingebrochen. Die Marke mit dem Raubtierlogo sei tief in die roten Zahlen gestürzt. Von Ende März an seien für mehrere Wochen 80 Prozent der Geschäfte von PUMA sowie der Fachhändler geschlossen gewesen. Unter den zwei Turnschuhherstellern aus Herzogenaurach sei PUMA die kleinere Firma. Aber im Gegensatz zu adidas sei sie zuletzt in der Coronakrise deutlich stärker gewachsen.

Während adidas nur eine Notbesetzung in der fränkischen Zentrale habe, freue sich PUMA-CEO Björn Gulden über reges Treiben im Hauptquartier. Diese Dynamik wirke sich offensichtlich auch auf den Kursverlauf aus. Würde man nur den Kursverlauf der Monate September bis Dezember 2020 als Indiz für einen Platz im DAX 40 nehmen, hätte die PUMA-Aktie mit Abstand die besten Chancen.

Dem rasanten Kursanstieg nach dem Corona-Tief Mitte März sei es zu verdanken, dass Anfang Oktober 2020 wieder das Vorkrisenniveau erreicht worden sei. In der Spitze habe das Papier vom Tief Mitte März bis zum Hoch Ende Dezember 132 Prozent hinzugewinnen können. Die Kursdynamik von PUMA liege somit zwischen dem Highflyer Nike und dem konservativeren Verlauf bei adidas. Der rasante Aufwärtstrend unmittelbar nach dem Tief im März sei Anfang Juli in einen flacheren aber intakten Aufwärtstrend übergegangen.

Aktuell sei der Kursverlauf am oberen Ende des Trends angekommen und erscheine ein wenig überkauft. Mittelfristig würden sich aber die hervorragenden Wachstumszahlen positiv auf den Kurs auswirken. Das Erreichen der magic Number von 100 Euro sei im Bereich des Möglichen. Für genügend Liquidität am Markt sei gesorgt, um die Kurse zu stützen. Mittelfristig werde der Fortschritt der weltweiten Impfkampagnen ein zu beobachtender Faktor sein. Die nächsten Handelstage sei es möglich, dass die Kurse noch etwas nachgeben würden, nachdem das Papier als überkauft erscheine.

Obwohl eine Planung der Geschäftszahlen in den kommenden Monaten coronabedingt als schwierig erscheine, werde das Licht am Ende des Tunnels immer größer. Die Gesellschaften würden Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren und ihr Wachstumspotenzial ausschöpfen. Nachdem die Börsenkurse vorauslaufen würden, sei eine Fortsetzung des Aufwärtstrends von PUMA wahrscheinlicher, als ein Absturz in alte Krisenniveaus.

Mit dem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs von PUMA erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 4,05 profitieren. Der Abstand des Basiswertes zur Knock Out Barriere betrage dabei 24,46 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 84,40 Euro liegen. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,49 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1, nachdem das Kursziel bei 103 Euro liege (3,35 Euro beim Basiswert). (04.01.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Puma

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Puma die Erfolgsaktie (27.05.21)
+++Morgenbericht mit ... (25.04.21)
+++Morgenbericht mit ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Puma Alpha Vct: Sowas erlebt m. (11.06.21)
Puma: So sehen die Profis die Ak. (11.06.21)
Puma Biotechnology: Was bedeute. (10.06.21)
PUMA Discount Call: Geschäftlich . (10.06.21)
Puma VCT 12 plc: Nach so lange. (10.06.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Puma

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?