Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
28.09.22 Volkswagen mit Sequenz nach unten! Short m.
16.09.22 VW Vz.-Zertifikat mit 17% Chance und 35%.
08.09.22 Bonus Cap-Zertifikat auf Volkswagen: IPO-Plän.
06.09.22 Faktor-Zertifikat Long auf Volkswagen: Porsch.
01.09.22 Discount 140 2023/07 auf Volkswagen: Porsc.
25.08.22 VW Vz.-Calls mit 81% Chance bei Kurserholu.
02.08.22 Volkswagen-Zertifikate mit bis zu 15% Chance.
26.07.22 VW Vz.-Calls mit 98% Chance bei Kurserholu.
21.07.22 UBS-Fixkupon-Express-Zertifikate auf Infineon, .
30.06.22 Bonus Cap-Zertifikat auf Volkswagen: IPO-Plän.
10.06.22 VW Vz.-Discount-Call mit 35%-Chance in drei.
20.05.22 VW Vz.: Gehebelte Renditechancen mit (Turb.
21.04.22 Memory Express-Zertifikat auf Volkswagen: G.
12.04.22 VW-Vorzugsaktie-(Turbo)-Puts mit 88%-Chanc.
17.03.22 Calls auf Volkswagen mit 85% Chance bei Ku.
17.03.22 Bonus Cap-Zertifikat auf Volkswagen: Unsicher.
07.03.22 Open End Turbo Short auf Volkswagen: 61 P.
23.02.22 Faktor Zertifikat Long auf Volkswagen: Boden.
18.02.22 Bonus-Zertifikat mit Cap auf Volkswagen mit .
17.02.22 VW Vz.: Gehebelte Renditechancen mit (Turb.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Short (ISIN DE000MD1U1W0 / WKN MD1U1W ) von Morgan Stanley auf die Volkswagen-Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039 / WKN 766403 ) vor.


Der Volkswagen-Konzern fürchte einen Teilemangel aufgrund des angespannten Gasmarktes. Vor allem bei den Zulieferern orte das VW-Management potenzielle Ausfälle. Das Problem in der Lieferkette könnte im Worst Case wieder zum Stillstand der Bänder bei Volkswagen führen. Dabei trage der aktuelle Ausfall der beiden Nordstream-Pipelines nicht zur Beruhigung bei. Ungeachtet der aufziehenden Rezession und der überdurchschnittlichen Volatilität am Aktienmarkt sei Volkswagen dabei, die Tochter Porsche AG an die Börse zu bringen. Mit den Mitteln aus der Aktienplatzierung wolle der bisherige Alteigentümer die Transformation zu einem softwarebasierten Mobilitätsanbieter beschleunigen. Etwa die Hälfte des Erlöses aus dem Börsengang solle als Sonderdividende an die Aktionäre der Porsche SE fließen.

Der Kurs der VW-Aktie habe sich nach dem Corona-Tief Mitte März 2020 rasant erholt und am 18. März 2021 ein partielles Hoch am Level von 252,20 Euro ausgebildet. Seit diesem Hoch habe die Kursentwicklung eine nach unten gerichtete Sequenz entwickelt. Diese Sequenz sei aktuell immer noch intakt. Im Zuge dieser Abwärtssequenz sei das Jahrestief bei 120,56 Euro am 5. Juli markiert worden. Unter dem Aspekt der unverhohlenen Drohung eines nuklearen Erstschlages seitens der russischen Führung sei die Frage erlaubt, ob im Falle solch einer Eskalation dem Konsumenten noch der Sinn nach einem neuen Auto stehe. Auch in China verliere Volkswagen stetig Kunden. Ein erneuter Test des Jahrestiefs könne nicht ausgeschlossen werden. Zumindest beim erwarteten KGV 2024 in Höhe von 4,03 sei Volkswagen gut aufgestellt. Wie bei den Wachstumswerten würden sich die Marktteilnehmer fragen, ob der geplante Gewinn im Lichte der multiplen Krisen aufrecht zu erhalten sei.

Volkswagen habe eine Abwärtssequenz ausgebildet, die seit April 2021 intakt sei. Mittlerweile sei das erwartete KGV 2024 auf 4,03 gefallen. Die Marktteilnehmer würden mit einer Korrektur der Gewinne nach unten rechnen. Im Lichte der multiplen Herausforderungen sei diese Einschätzung nicht von der Hand zu weisen.

Mit einem Open End Turbo Short (WKN MD1U1W) könnten risikofreudige Anleger, die einen fallenden Kurs der VW-Aktie in den nächsten Wochen erwarten würden, überproportional von einem Hebel in Höhe von 2,57 profitieren und das Ziel bei 114,00 Euro ins Auge fassen (7,88 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere betrage 41 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte beim Basiswert bei 153,24 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Short ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 3,96 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1. (28.09.2022/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz Turbo Short auf Volkswagen Vz [Morgan Stanley & Co. International plc]

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Tesla - Autos, Laster, Speicher ... (03.10.22)
VW St - VW Vz - Porsche SE (02.10.22)
Volkswagen Vorzüge (27.09.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen Aktie: Das darf nicht. (10:31)
VW-Aktie: Diesen Schritt sollten . (08:38)
Geduld der Volkswagen-Anleger h. (02:26)
Volkswagen Aktie: Aufgepasst! (02.10.22)
Volkswagen Aktie: Was geht den. (02.10.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz
Turbo Short auf Volkswagen Vz [Morgan Stanley & Co. International plc]

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?