Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
02.09.21 Volkswagen: Elektro-Offensive in China komm.
02.09.21 Volkswagen: Wichtige Unterstützungsmarke be.
01.09.21 Volkswagen: Abo für E-Autos startet in Deut.
31.08.21 Apple: Wie viele E-Autos könnte der Tech-Gig.
31.08.21 Volkswagen: Positive Vorzeichen aus China be.
30.08.21 Volkswagen: Elektro-Offensive im wichtigsten .
30.08.21 Kurzarbeit und gedrosselte Produktion – stehen .
29.08.21 Volkswagen: Grund zur Freude?
27.08.21 Einstieg bei Basiswerten mit All-Time-Highs
27.08.21 Volkswagen-Aktie mit Rückenwind - Aktienana.
26.08.21 Volkswagen: Anhaltend angespannte Liefersitua.
25.08.21 Volkswagen: Die Story ist intakt - Aktienanaly.
25.08.21 Fast 40% Kursverlust nach Gewinnwarnung
25.08.21 Volkswagen: Neuwagenkäufer verlieren das Inte.
24.08.21 Volkswagen: Stark in E-Mobilität, aber vergleic.
24.08.21 Volkswagen: Da kann man nur noch staunen
23.08.21 Volkswagen: Das Schlimmste könnte bereits vo.
23.08.21 So Tech wird der neue DAX 40 Index (obwoh.
20.08.21 Volkswagen: Europas größter Autobauer Volks.
20.08.21 Volkswagen: Sind Sie dafür gewappnet?


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) unter die Lupe.


Der Wolfsburger Autokonzern komme mit seiner Elektro-Offensive in China langsam in die Gänge. Die Auslieferungen in den vergangen drei Monaten seien von 1.500 Stück im Mai über 3.000 im Juni auf 5.800 im Juli gestiegen. Allerdings sollten bis Ende des Jahres - vorbehaltlich der Halbleiter-Versorgung - 80.000 bis 100.000 Fahrzeuge der elektrischen ID-Familie an Kunden in China ausgeliefert werden. VW habe demnach noch einen weiten Weg vor sich. Helfen solle dabei der in Europa so erfolgreiche ID.3. Dieser werde aller Voraussicht nach im vierten Quartal in China gebaut und verkauft.

Zudem wolle VW seine Elektroflitzer auch im Abo-Modell anbieten. Für das Volkswagen-Auto-Abo stünden 2.000 bis 3.000 Gebrauchtwagen der vollelektrischen Modelle ID.3 und ID.4 zur Verfügung, habe ein Firmensprecher in Wolfsburg gesagt. Kunden könnten die Autos zwischen drei und sechs Monate lang fest mieten und dann monatsweise verlängern.

Die VW-Aktie habe zuletzt ihre Schwächephase beendet und die psychologisch wichtige 200-Euro-Marke wieder zurückerobert. Wichtig wäre das Break der 50-Tage-Linie, die aktuell bei 205,70 Euro verlaufe. Werde diese genommen, könne es Richtung 220 Euro gehen. Anleger sollten v.a. die Entwicklung in China im Auge behalten, so Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 02.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
202,15 EUR +0,20% (02.09.2021, 10:55)

XETRA-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
203,00 EUR +0,97% (02.09.2021, 10:42)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

NASDAQ OTC-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas. Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Mit seinem Zukunftsprogramm und der neuen Konzernstrategie 2030 "NEW AUTO - Mobility for Generations to Come" hat der Volkswagen Konzern den Weg freigemacht für den größten Veränderungsprozess seiner Geschichte: die Neuausrichtung eines der besten Automobilunternehmen zu einem der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität. Dazu wird der Konzern sein automobiles Kerngeschäft transformieren, u.a. mit mehr als 30 zusätzlichen vollelektrischen Modellen bis zum Jahr 2025, sowie dem Ausbau von Batterietechnologie und autonomem Fahren als neue Kernkompetenzen. (02.09.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Porsche: Die günstige VW Aktie? (17.09.21)
Tesla - Autos, Laster, Speicher ... (17.09.21)
Volkswagen Vorzüge (17.09.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen: J.P. Morgan macht H. (17.09.21)
VolkswagenWohin geht die Reise, . (16.09.21)
Volkswagen: UBS sieht ein Upside. (16.09.21)
Medizintechniker nach Empfehlung . (14.09.21)
Volkswagen: Aktie kämpft mit de. (14.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?