Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
23.07.21 Volkswagen: Elektroautos sollen in zwei bis dr.
22.07.21 Volkswagen: Software und Digitalisierung im F.
22.07.21 Volkswagen: Hauptversammlung im Fokus - A.
21.07.21 Volkswagen: Rebound recht wahrscheinlich - A.
20.07.21 Volkswagen: Guter Newsflow hält an - Aktien.
20.07.21 Volkswagen-Aktie: Über 100 % Kurspotenzial .
20.07.21 BMW und Daimler zögern bei der Batterieprodu.
19.07.21 Volkswagen: Aktie kommt trotz guter News n.
18.07.21 BASF-Aktie vor neuer Ära: Verpasst das Man.
16.07.21 Bayer: Eine potenzielle Konkretisierung der Pro.
16.07.21 Volkswagen: Deutlich anziehende Verkäufe - A.
16.07.21 Darum kommt der Durchbruch der Brennstoffze.
16.07.21 Volkswagen: Neue Rally möglich - Chartanalys.
15.07.21 Volkswagen: Fokus auf Software und Digitalis.
14.07.21 Spannung vor Fed & Quartalszahlen
14.07.21 Volkswagen: Strategie “New Auto“ - Mittelfr.
14.07.21 Volkswagen China: Wie es gegen NIO, XPeng.
14.07.21 3 heiße News von der Nano One-Aktie – diese.
13.07.21 Volkswagen: New-Auto-Strategie bis 2030 vor.
13.07.21 Volkswagen: Neue Strategie für Anleger erfolg.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Autobauers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) unter die Lupe.


Zunehmende Vernetzung, digitale Dienstleistungen und der Ausbau der Software-Sparte. VW-Chef Herbert Diess baue den Wolfsburger Konzern in einer Geschwindigkeit um, mit der allerhöchstens noch Mary Barra mit "ihrem" GM-Konzern mithalten könne. Die VW-Aktie bleibe ein Basisivestitment im Auto-Sektor.

VW gehe davon aus, dass in zwei bis drei Jahren die Elektroautos des Konzerns genauso profitabel sein würden wie Verbrenner. Das habe Diess auf der Hauptversammlung am Donnerstag gesagt.

Der positive Newsflow von Volkswagen halte an. Nachdem der Autohersteller gute vorläufige Zahlen bekanntgegeben habe, habe CEO Diess mit einem Update zur Konzernstrategie nachgelegt. Zuletzt habe VW mit guten Verkaufszahlen seiner Stromer-Sparte gepunktet.

Die VW-Aktie habe sich nach einem erneuten Test der psychologisch wichtigen 200-Euro-Marke wieder auf den Weg nach oben gemacht. Fakt sei: Die Strategie stimme. Der Fokus auf Software und Digitalisierung zeige die Richtung an. VW werde in Zukunft so die Möglichkeit haben, neue Erlösquellen zu erschließen. Kein anderer Autokonzern der alten Garde habe in Sachen Umbau eine so hohe Taktfrequenz an den Tag gelegt wie VW.

Es bleibe dabei: Anleger sollten investiert bleiben und sollten sich von möglichen Rücksetzern aufgrund des volatilen Gesamtmarkts nicht aus der Ruhe bringen lassen, so Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 23.07.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
207,40 EUR -0,65% (23.07.2021, 11:21)

XETRA-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
207,30 EUR -0,72% (23.07.2021, 11:08)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

NASDAQ OTC-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas. Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, AUDI, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse.

Der Bereich Nutzfahrzeuge umfasst vor allem die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen, Lkw und Bussen der Marken Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN, zudem das Geschäft mit entsprechenden Originalteilen und Dienstleistungen. Die Zusammenarbeit der Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania wird in der TRATON GROUP koordiniert. Das Angebot im Bereich Nutzfahrzeuge beginnt bei Pickups und reicht bis zu schweren Lkw und Bussen. Im Segment Power Engineering wird das Geschäft mit Großdieselmotoren, Turbomaschinen, Spezialgetrieben und Komponenten der Antriebstechnik abgebildet. Bis Oktober 2020 war hier auch das Geschäft von Renk enthalten. (23.07.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Tesla - Autos, Laster, Speicher ... (23.07.21)
Volkswagen Vorzüge (20.07.21)
Porsche: Die günstige VW Aktie? (02.07.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen: Elektroautos sollen in. (23.07.21)
Volkswagen: Software und Digitali. (22.07.21)
Volkswagen: Hauptversammlung im. (22.07.21)
Volkswagen: Rebound recht wahrs. (21.07.21)
Volkswagen: Guter Newsflow hält . (20.07.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?