Beiersdorf


WKN: 520000 ISIN: DE0005200000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Beiersdorf News

Weitere Meldungen
23.09.22 Airbus: J.P. Morgan sieht "hervorragende Eins.
22.09.22 Hakle ist insolvent – sind Konsumgüter-Aktien i.
22.09.22 3 Krisen-Aktien, die Ruhe und Stabilität in dei.
02.09.22 Beiersdorf: Wichtige Entscheidung - Chartanaly.
01.09.22 Beiersdorf: "Erfolgreiches Jahr" - Aktienanalyse
25.08.22 Beiersdorf Aktie: Was soll die Aufregung?
24.08.22 Beiersdorf Aktie: Alles völlig egal!
24.08.22 Beiersdorf Aktie: Einfach nur Spitze!
08.08.22 Beiersdorf Aktie: Besser könnte es gar nicht .
07.08.22 An alle Beiersdorf-Anleger!
07.08.22 Gute Nachrichten bei Beiersdorf!
06.08.22 Beiersdorf Aktie: Das sind gute Nachrichten!
06.08.22 Das sollten Beiersdorf-Anleger wissen!
05.08.22 Beiersdorf: Gewinnsprung dank Nivea - Aktiena.
28.07.22 Geht es endlich los, Beiersdorf?
25.07.22 Damit hat keiner bei Beiersdorf gerechnet!
22.07.22 Was sagt man dazu, Beiersdorf?
23.06.22 Beiersdorf-Puts mit 81% Chance bei Kursrückg.
20.06.22 Beiersdorf zurück im DAX: Hat die Aktie Pote.
16.06.22 Beiersdorf: Rückkehr in den DAX - Aktienanal.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - Beiersdorf-AktienAnalysevon der Raiffeisen Bank International AG:

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG (RBI), streicht in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktie der Beiersdorf AG (ISIN: DE0005200000, WKN: 520000, Ticker-Symbol: BEI, NASDAQ OTC-Symbol: BDRFF).


Die Beiersdorf AG habe ein starkes erstes Halbjahr 2022 verzeichnet. Der Konzernumsatz sei organisch um 15,5% auf EUR 4,5 Mrd. gestiegen. Rund EUR 3,6 Mrd. (+17,3%) würden dabei auf den Bereich Consumer entfallen, welcher auch die Marke NIVEA umfasse. tesa habe mit EUR 840 Mio. zum Umsatz beigetragen (+8,4%). Wie in der Branche üblich, kämpfe auch Beiersdorf mit der Kosteninflation. So seien die Kosten im Vergleich zum Vorjahr um rund 20% gestiegen, wobei ein Teil des Anstiegs in Form von Preiserhöhungen an den Endkunden habe weitergegeben werden können. Das organische Umsatzwachstum belaufe sich demnach auf 10,5%. Das Betriebsergebnis (EBIT) sei um 23% auf EUR 710 Mio. geklettert. Der Gewinn pro Aktie sei mit EUR 2,18 um 25% höher als in der Vergleichsperiode ausgefallen.

Vor dem derzeitig schwierigen gesamtwirtschaftlichen Hintergrund erwarte Beiersdorf für das Geschäftsjahr 2022 im Unternehmensbereich Consumer weiterhin ein über dem Markt liegendes Umsatzwachstum am oberen Ende des einstelligen Bereichs. Die EBIT-Umsatzrendite aus dem laufenden Geschäft (ohne Sondereffekte) werde voraussichtlich leicht über dem Niveau des Vorjahres liegen. Bei tesa werde erwartet, dass diese unter Vorjahresniveau sein werde. Basierend auf den Prognosen der beiden Geschäftsbereiche werde das Umsatzwachstum des Konzerns weiterhin am oberen Ende des einstelligen Bereichs erwartet. Die Konzern-EBIT-Marge aus dem laufenden Geschäft (ohne Sondereffekte) werde im Bereich des Vorjahresniveaus geschätzt.

Der deutsche Konzern punkte in seinen Büchern mit Stabilität und Kontinuität. Beispielsweise orientiere sich Beiersdorf seit Jahren an einer Ausschüttungsquote von rund 25%, was in einer konstanten Dividende pro Aktie in der Höhe von EUR 0,70 seit dem Jahr 2007 resultiere. Die sich daraus ergebende Dividendenrendite von rund 0,7% möge auf manchen Investor zwar abschreckend wirken, die sich daraus ergebende Planungssicherheit sei aus Sicht des Analysten jedoch ebenfalls zu honorieren.

Im Hinblick auf die Segmente habe sich tesa relativ zu Consumer bereits in den letzten Jahren als deutlich profitabler erwiesen. Die Schere zwischen den EBIT-Margen sei jüngst sogar noch weiter aufgegangen, sodass die operative Gewinnspanne der Klebstoffherstellung jene von Nivea & Co. um mehr als 50% habe übertreffen können. Den Analysten stimme optimistisch, dass Beiersdorf den tesa-Umsatzanteil in den letzten drei Jahren wieder habe steigern können, was sich mittel- bis langfristig auch wieder in einer verbesserten EBIT-Marge auf konsolidierter Ebene widerspiegeln sollte.

Die Aktie sei in den letzten Jahren stets durch hohe Bewertungsniveaus aufgefallen und könne im Vergleich zur Peer-Group und dem breiten Markt auch jetzt nicht als günstig eingestuft werden. Historisch wäre eine Prämie zum breiten Markt in der Höhe von 60% angemessen - derzeit liege diese gemessen am KGV bei 78%. Im Vergleich zur eigenen Historie (zehn Jahre) handle Beiersdorf aber ziemlich exakt beim langfristigen Durchschnitt. Hohe Bewertung bei gleichzeitig niedrigen Wachstumsraten sei dennoch nicht die beste Ausgangslage für hohes künftiges Ertragspotenzial.

Allen Widrigkeiten zum Trotz wachse Beiersdorf bisher deutlich dynamischer als erwartet. Kosteninflation, Lockdowns in China, Lieferkettenprobleme und die Situation rund um den Ukraine-Krieg würden zwar vermehrt Unsicherheiten bedeuten, diese seien bislang aber deutlich besser als erwartet weggesteckt worden. Lange Zeit sei im Hinblick auf die zwar umsichtige aber niedrige Dividendenpolitik auf die Investitionsprogramme und die langfristigen Ziele verwiesen worden. Nun scheine sich das Wachstum tatsächlich zu beschleunigen, allen äußeren Umständen zum Trotz.

Die Aktie habe hier aber bereits vieles vorweggenommen. Seit der letzten Aussendung sei das Papier um 11% geklettert - ein rasanter Anstieg für solch einen defensiven Wert - und notiere nun ziemlich exakt am letzten Kursziel. Mit den verbesserten Aussichten hätten auch die Konsensus-Schätzungen angezogen, sodass auch der Analyst sein Kursziel leicht anhebe - für eine erneute Kaufempfehlung mangele es jedoch an Kurspotenzial.

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, senkt daher die Empfehlung für die Beiersdorf-Aktie auf "halten". Das Kursziel von 106,00 Euro ergebe sich mittels eines relativen Bewertungsansatzes, welcher basierend auf KGV-Multiples auch eine im historischen Vergleich vertretbare Prämie zum Sektor und zum Gesamtmarkt berücksichtige. (Analyse vom 05.08.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen 12 Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze Beiersdorf-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Beiersdorf-Aktie:
105,15 EUR +0,67% (05.08.2022, 13:46)

XETRA-Aktienkurs Beiersdorf-Aktie:
104,90 EUR +0,38% (05.08.2022, 13:25)

ISIN Beiersdorf-Aktie:
DE0005200000

WKN Beiersdorf-Aktie:
520000

Ticker-Symbol Beiersdorf-Aktie:
BEI

NASDAQ OTC-Symbol Beiersdorf-Aktie:
BDRFF

Kurzprofil Beiersdorf AG:

Beiersdorf (ISIN: DE0005200000, WKN: 520000, Ticker-Symbol: BEI, Nasdaq OTC-Symbol: BDRFF) steht seit fast 140 Jahren für innovative, hochwertige Haut- und Körperpflege sowie wegweisende Hautforschung. International führende Marken wie NIVEA - die weltweite Nummer Eins in der Hautpflege -, Eucerin (Dermokosmetik), La Prairie (Selektivkosmetik) und Hansaplast (Pflaster- und Wundversorgung) überzeugen Tag für Tag Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Namhafte Marken wie Aquaphor, Coppertone, Chantecaille, Labello, 8x4, atrix, Hidrofugal, Maestro oder Florena ergänzen das breite Portfolio im Unternehmensbereich Consumer. Über die hundertprozentige Tochtergesellschaft tesa SE ist Beiersdorf auch als einer der weltweit führenden Hersteller technischer Klebebänder und selbstklebender Systemlösungen für Industrie, Gewerbe und Endverbraucher*innen aktiv.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 7.627 Mio. Euro sowie ein betriebliches Ergebnis (EBIT) von 933 Mio. Euro. Beiersdorf beschäftigt weltweit über 20.000 Mitarbeitende, die durch gemeinsame Werte, eine starke Unternehmenskultur und den Beiersdorf Purpose Care Beyond Skin verbunden sind. Mit der Strategie C.A.R.E.+ verfolgt das Unternehmen ein mehrjähriges Investitionsprogramm, das auf wettbewerbsfähiges, nachhaltiges Wachstum zielt. Das Programm steht im Einklang mit der ambitionierten Nachhaltigkeitsagenda, mit der Beiersdorf einen klaren Mehrwert für Verbraucher*innen, die Gesellschaft und die Umwelt schafft. (05.08.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Beiersdorf

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Beiersdorf wird vermutlich (22.08.22)
Beiersdorf Watchenswert (25.04.21)
+++Morgenbericht mit ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Airbus: J.P. Morgan sieht "hervorr. (23.09.22)
Hakle ist insolvent – sind Konsumg. (22.09.22)
3 Krisen-Aktien, die Ruhe und Sta. (22.09.22)
Beiersdorf: Wichtige Entscheidung . (02.09.22)
Beiersdorf: "Erfolgreiches Jahr" - A. (01.09.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Beiersdorf

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?