FTSE MIB


WKN: 145814 ISIN: IT0003465736
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11.10.21 DE30: Bullen halten kurzfristige Unterstützung .
24.09.21 FTSE MIB (Monatschart): Raus aus dem Tal d.
18.02.20 FTSE MIB (Tageschart): Bodenbildung nach ve.
23.08.19 Italien: Aktuelle politische Situation ist mehr al.
21.08.19 DE30: Bayer verkauft Tiermedizin-Sparte
13.06.14 Société Générale erweitert Angebot an Memor.
21.11.13 Neue Reverse Discount-Zertifikate


 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die westeuropäischen Aktienmärkte notieren am Montag überwiegend im Minus, so die Experten von XTB.


Der deutsche Leitindex (DE30) (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) und der französische CAC40 (FRA40) (ISIN: FR0003500008, WKN: 969400) würden rund 0,2% verlieren, während der spanische IBEX (SPA35) (ISIN: ES0SI0000005, WKN: 969223) und der italienische FTSE MIB (ITA40) (ISIN: IT0003465736, WKN: 145814) 0,4% niedriger notieren würden. Im östlichen Teil Europas sei jedoch eine positive Stimmung festzustellen, da der russische RTS (RUS50) (ISIN: RU000A0JPEB3, WKN: A0YLBP) um 1% und der polnische WIG20 (W20) (ISIN: PL9999999987, WKN: 969729) um fast 0,9% höher notieren würden. Der Wirtschaftskalender für heute sei leer, und der Feiertag in den Vereinigten Staaten könnte zu einer geringeren Volatilität im späteren Tagesverlauf beitragen.

Der DE30 werde zu Beginn der neuen Woche leicht schwächer gehandelt. Die Aufwärtsbewegung des deutschen Leitindex werde weiterhin durch die 200-Stunden-Linie begrenzt. Nach einem weiteren gescheiterten Versuch, über diesen gleitenden Durchschnitt auszubrechen, habe sich der Index zurückgezogen und sei unter die mit dem 38,2%-Retracement markierte Unterstützungszone (Bereich 15.150 Punkte) gefallen. Die Käufer würden versuchen, den Index wieder über diese Hürde zu drücken. Sollte ihnen dies gelingen, würden sich die Aussichten verschlechtern, da der Bereich um 15.150 Punkte auch die untere Grenze der kurzfristigen Handelsspanne darstelle. Es gebe zwei wichtige kurzfristige Widerstände, die es zu beachten gelte. Der erste sei der bereits erwähnte gleitende Durchschnitt, der sich derzeit im Bereich von 15.210 Punkten befinde. Der zweite sei die obere Begrenzung der Handelsspanne - ein Bereich zwischen 15.250 Punkten und dem 50%-Retracement (15.270 Punkte).

Unternehmensnachrichten

Die mexikanische Gesundheitsbehörde Cofepris habe ein Angebot von Bayer (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001) abgelehnt, die Zulassung für den GVO-Mais des deutschen Unternehmens in Mexiko zu erteilen. Bayern habe die mexikanischen Behörden wegen fehlender wissenschaftlicher Begründung für die Ablehnung kritisiert. Mexiko sei seit dem Amtsantritt von Andres Manuel Lopez Obrador als Präsident zunehmend ablehnend gegenüber GVO eingestellt. Es sei das erste Mal gewesen, dass die mexikanischen Behörden eine GVO-Genehmigung rundweg abgelehnt hätten.

Dem Bericht von Expansion zufolge würden sich die Allianz (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400) sowie KKR und Axa an einer Versteigerung des 49%igen Anteils an Reintel, der Glasfasersparte von Red Electrica, beteiligen. Die Tochtergesellschaft von Red Electrica könnte bei einem Deal mit 1,2-1,3 Mrd. Euro bewertet werden. (11.10.2021/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Börse ein Haifischbecken: Trade ... (27.10.21)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (27.10.21)
QV ultimate (unlimited) (27.10.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Bayer: Bedürfnisse der Landwirte . (18:12)
DAX pausiert am Widerstand – Eu. (17:41)
DAX tendiert seitwärts (16:17)
Solide Zahlen von PUMA, BASF u. (13:10)
DAX – Gewinnmitnahmen zum Hand. (12:24)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?