Der Ahrensburger Hersteller von Industriekameras Basler AG (BSL) hat Strafanzeige gestellt und hält an seiner Prognose für 2021 fest.

Symbol: BSL ISIN: DE0005102008

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate

Die Aktie hält sich in einem stabilen Aufwärtstrend. Auffällig sind die Gewinnmitnahmen nach den sehr soliden Quartalszahlen in Form der langen roten Kerze am 4. November. Sollte sich die anschließende Dreiecksformation nach oben auflösen, käme das Wertpapier für ein Long Setup infrage.

Chart vom 22.11.2021 – Basis täglich, 6 Monate – Kurs: 146.3999 EUR

Basler AG (BSL)

 

Meine Expertenmeinung zu BSL

Meinung: Das Unternehmen aus Ahrensburg in Schleswig-Holstein war neulich das Opfer einer Cyber-Atttacke geworden. Es hat Strafanzeige gestellt und hofft mit Hilf von IT-Experten den Schaden eindämmen zu können. Es geht davon aus, dass die finanziellen Schäden über die Cybersecurity-Versicherung abgedeckt sind, so dass eine Korrektur der Wachstumsprognose für das laufende Geschäftsjahr erforderlich ist.

Setup

Mögliches Setup: Kaufsignal wäre das Überschreiten der heute angetesteten Widerstandslinie, der Stopp Loss käme unter die letzten beiden Tageskerzen. Kursziel wäre das Pivot-Hoch vom 4. November. Weitere Details zu diesem Setup gibt es im Alphatrader Chat bei ratgeberGELD.at.

Aussicht: BULLISCH

Autor: Thomas Canali besitzt keine Positionen in BSL.

Veröffentlichungsdatum: 22.11.2021

Bitte nehmen Sie den Disclaimer, die Interessenskonflikte und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.

Analyseerstellt im Auftrag von