DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
18.08.21 DAX – Sorgen oder nicht? Trend- oder Unterst.
17.08.21 DAX – Das Hauen und Stechen beginnt
17.08.21 DAX prallt am 10er-EMA nach oben ab
17.08.21 DAX sackt weiter ab
17.08.21 DAX testet die Unterstützung – Greifen die Sc.
17.08.21 Der DAX zum August-Verfallstag
17.08.21 DAX 30 (täglich): "Evening-Star" & intaktes M.
16.08.21 DAX weiter unter 16.000 Punkten
16.08.21 DAX-Rekorde: Wer kauft hier noch?
16.08.21 Stockers Börsencheck: Neuaufstellung des DAX.
16.08.21 DAX – neue Rekorde
16.08.21 DAX – Korrektur einplanen
16.08.21 Gold verbessert, Dax auf Allzeithoch
16.08.21 DAX bei 15.920 Punkten
16.08.21 DAX prallt an der 16.000 ab – Wirtschaftsdat.
15.08.21 DAX-Chartanalyse: Neues Allzeithoch über 160.
14.08.21 Wochenausblick: DAX mit neuem Rekord. Fed .
13.08.21 DAX steigt kurzfristig über 16.000 Punkte
13.08.21 Historischer Handelstag für den DAX
13.08.21 DAX – Ziel erreicht!


nächste Seite
 
Meldung

Die Marktteilnehmer versuchen die aktuellen Situationen kleinzureden und scheinen sich trotzdem Sorgen um die Weltpolitik zu machen. Auch die Themen Lieferengpässe und Inflation sind nicht nur Randnotizen. In den USA wird dies an den Märkten offenbar an manchen Tagen heftiger bewertet als derzeit in Deutschland. Zuletzt hat der DAX den seit Juli bestehenden Aufwärtstrend zur Seite verlassen. Wie es nach einem Ausbruch über einen Widerstand üblich ist, wurde die Ausbruchslinie im Zuge des Trendbruchs angelaufen. Die Unterstützungslinie, die zuvor den Widerstand dargestellt hatte, konnte dabei als solche genutzt werden.

Noch immer verharren die Umsätze auf einem recht niedrigen Niveau. Dies dürfte auch ein Grund dafür sein, dass ein dynamisches Weiterlaufen nach oben bislang nicht erfolgt ist. Allerdings bremsen die US-Märkte, die in den letzten Tagen immer mal wieder intraday für Turbulenzen gesorgt haben, den deutschen Markt zeitweise aus. Die Divergenz beim MACD-Indikator des DAX scheint dagegen so langsam abgearbeitet zu sein. Der Stochastik-Indikator hat eine solche gerade aufgebaut und steht vor einem Verkaufssignal. Auch wenn sich die Lage beim DAX ggü. dem US-Markt etwas positiver darstellt und es in den nächsten Tage einen neuen Anlauf auf die 16.000er-Marke geben könnte, bleibt die Situation weiter angespannt. Ob vor dem Herbst ein neuer nachhaltiger Aufwärtstrend etabliert werden kann, ist eher fraglich. Weitere vorsichtige Kursavancen sind allerdings immer möglich. 





Wichtige Hinweise

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

Diese Publikation ist eine Kundeninformation im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

Darstellung von Wertentwicklungen
Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.




Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?