DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
31.08.21 DAX - Kurs auf 16.000 Punkte?
31.08.21 DAX: Chance von 161 Prozent p.a.
31.08.21 DAX im Schlepptau der Wall Street – Schwach.
31.08.21 Tagesausblick für 31.08.: DAX lustlos seitwär.
30.08.21 Der Dax gewinnt an Größe und Vielfalt
30.08.21 DAX - 10er-EMA bleibt im Fokus
30.08.21 DAX40 – Der 20. September rückt spürbar näh.
30.08.21 DAX – Nimmt die Vorwochenhochs ins Visier
30.08.21 DAX gut behauptet!
30.08.21 DAX wahrt Chance auf neue Rekorde – US-No.
29.08.21 DAX-Chartanalyse: Das Juni-Hoch zurückgewon.
28.08.21 Wochenausblick: DAX auf Wochensicht wenig .
27.08.21 DAX erobert die 15.800 Punkte zurück – Powe.
27.08.21 DAX weiter unter 15.800 Punkten!!
27.08.21 DAX tendiert weiterhin seitwärts
27.08.21 DAX: Erneutes Gezerre um die Marke von 15.
27.08.21 Tagesausblick für 27.08.: DAX korrigiert leich.
26.08.21 DAX leicht abwärts – Die Geldpolitik muss sich.
26.08.21 DAX - 10er-EMA im Fokus
26.08.21 DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart


nächste Seite
 
Meldung

Die Aktienmärkte starteten mit leichten Aufschlägen in die neue Woche. Am Freitag betonte Fed-Chef Jerome Powell erneut, dass die US-Notenbank beim Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik keine Eile hat und behutsam vorgehen wird. Das besänftigte die Investoren. Gleichwohl fehlen aktuell signifikante Impulse für Zukäufe. Zudem bremsen die aktuell publizierten Inflationsdaten die Kauflaune. So schlossen DAX® und EuroStoxx®50 jeweils rund 0,2 Prozent höher bei 15.880 beziehungsweise 4.200 Punkten.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! 

Am europäischen Anleihemarkt blieb es zum Wochenauftakt ruhig. Aus Deutschland wurde ein Anstieg des harmonisierten Verbraucherpreisindex im Juli um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gemeldet. Damit legte die Rate zwar weiter zu. Dies wurde allerdings von einem Großteil der Marktexperten erwartet. Heute folgen die Zahlen aus dem gesamten Euroraum. In den USA korrigierte derweil die Rendite 10jähriger Staatspapiere auf 1,29 Prozent. Edelmetalle wie Gold und Silber konnten daraus jedoch keinen Profit schlagen. Der Goldpreis scheiterte damit erneut an der Widerstandszone 1.820/1.830 US-Dollar. Der Ölpreis schloss hingegen fester. So drückt derzeit Hurrikan Ida die Ölproduktion. Zudem befeuerte Kuwaits Ölminister am Wochenende Spekulationen, dass die OPEC+ Staaten am Mittwoch möglicherweise einen Aufschub der geplanten Produktionserhöhung beschließen könnten.

Unternehmen im Fokus

Covestro brach aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nach oben aus und nahm Kurs auf das Julihoch. Bei Delivery Hero wirkten die schwachen Zahlen zum ersten Halbjahr heute noch nach und drückten den Kurs. Bei Encavis belastete gestern die Meldung, wonach eine Pflichtwandlung von Anleihen, den Gewinn verwässert. Es droht gar ein Abstieg aus dem MDAX®. Hat Henkel die Bodenbildung abgeschlossen? Positive Analystenkommentare gaben dem Papier gestern deutlichen Auftrieb. Siemens Gamesa stellt das Direktgeschäft in China ein und wird in China nur noch für den Export produzieren. Zudem steht das Russlandgeschäft auf dem Prüfstand. Nach dem schwachen ersten Halbjahr wird bei der Windtochter von Siemens Energy auf die Kostenbremse gedrückt. Bei den Investoren von Siemens Energy kamen die Nachrichten gut an. Teamviewer profitierte von der Unterschrift von Christiano Ronaldo bei Manchester United. Der Superstar soll den Club zur englischen Meisterschaft führen. Der Saisonstart mit zwei Siegen und einem Unterschied gelang bereits. Teamviewer ist einer der Sponsoren des Fussballclubs und Ronaldo dürfte für eine erhöhte Aufmerksamkeit sorgen.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten gestern der ,  und der . Der Deutsche Aufsteiger Index profitierte von Spekulationen um die Aufstiegskandidaten in den DAX®. Ende der Woche gibt die Deutsche Börse ihre Entscheidung bekannt. Beim Solactive German Mergers & Acquisitions Index stimulierten Meldungen um eine Übernahmen von ADVA Optical.

Aus Europa stehen heute (finale) Daten von FlatexDegiro und Immofinanz zur Veröffentlichung an.

Wichtige Termine

  • China – Offizielle Einkaufsmanagerindizes Industrie und Dienstleistungen für China, August
  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für August
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, August vorläufig
  • Frankreich – Konsumausgaben, Juli
  • Frankreich – BIP, Q2 detailliert
  • Frankreich – Verbraucherpreise, August vorläufig
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, August
  • USA – Verbrauchervertrauen, August

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.910/16.025 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.760/15.800 Punkte

Der DAX® startete freundlich in den Handelstag. Allerdings fehlten Anschlusskäufe, so dass der Index im weiteren Tagesverlauf zwischen 15.850 Punkten und 15.900 Punkten pendelte. Der Ausbruch aus dem Dreieck ist allerdings gelungen. Die nächste Hürde liegt bei 15.910 Punkten. Gelingt der Ausbruch über diese Marke besteht die Chance auf eine Erholung bis 16.025 Punkten. Unterstützung findet das Aktienbarometer zwischen 15.760 und 15.800 Punkten.

in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 28.07.2021– 30.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.

in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 31.08.2014– 30.08.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index 6,65 12.000 16.400 14.10.2021
DAX® Index 4,26 12.600 16.200 14.10.2021
HypoVereinsbank onemarkets; 31.08.2021; 17:37 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der  und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Der Beitrag  erschien zuerst auf .



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?