DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
22.06.21 DAX: Zunehmende Unsicherheit? Inline-Optionss.
25.05.21 StayLow-Optionsschein auf den DAX: Chance .
17.05.21 Discount 14.500 2022/04 auf DAX: Jetzt noc.
12.05.21 Zertifikate auf DAX: Einstieg mit Sicherheitspu.
11.05.21 DAX-Inliner mit 44%-Chance in einem Monat -.
27.04.21 StayLow-Optionsschein auf DAX: Chance von .
30.03.21 StayHigh-Optionsschein auf DAX: Chance von .
02.03.21 DAX: Stark im Frühling? StayHigh-Optionssche.
01.03.21 DAX-Inliner mit hohen Chancen und weiten Ban.
16.02.21 StayHigh-Optionsschein auf DAX: Chance von .
12.01.21 DAX: Geht die Rally weiter? StayHigh-Options.
28.12.20 Absicherungskomponente ins Depot? DAX-Reve.
10.12.20 Investmentidee: Vontobel-Zertifikat auf German.
08.12.20 DAX: Sorgen nehmen wieder zu - StayLow-Op.
03.12.20 ZertifikateAwards: HypoVereinsbank und Vonto.
12.11.20 Bonus Cap-Zertifikat 9.800 2021/10 auf DAX.
03.11.20 LuxTopic-Fonds: Jetzt schon Kaufkurse?
29.10.20 DAX: Stay-Low-Scheine mit 29%-Chance unter.
27.10.20 DAX-Discount Puts mit 12%-Chance unterhalb .
27.10.20 StayLow-Optionsschein auf den DAX: Chance .


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Nach dem Jubel über positive Nachrichten bezüglich Impfstoffe büßte der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) an Dynamik ein.
Hinzu kommt, dass die Risikofaktoren wieder zunehmen. Mit einem StayLow-Optionsschein (ISIN DE000SR98GL9 / WKN SR98GL ) der Société Générale auf den DAX kann man eine hohe Seitwärtsrendite erzielen, so Ingmar Königshofen von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Einmal mehr habe Ministerpräsident Markus Söder die Initiative übernommen - der Franke habe die Maßnahmen in Bayern verschärft. Schließlich würden die Corona-Neuinfektionen trotz eines "Lockdown light" steigen und dies nicht nur in Bayern, sondern bundesweit. Die aktuellen Zahlen seien "weit entfernt von der erhofften Trendwende", so Regierungssprecher Steffen Seibert gestern auf einer Pressekonferenz. Insofern dürften auch andere Bundesländer nachziehen und schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verkünden. Diese wiederum könnten wirtschaftliche Aktivitäten einschränken. Was den Aktienmarkt gestern zum Wochenauftakt beschäftigt haben dürfte - der DAX sei mit einem leichten Minus aus dem Handel gegangen.

Ein weiterer, aber altbekannter Risikofaktor derzeit sei das Brexit-Gezeter zwischen der Europäischen Union und Großbritannien. Deal or no deal? Aktuelle Tendenz: No Deal. Insgesamt nähmen die Sorgen am Aktienmarkt also wieder zu. Zwar dürfte sich die Wirtschaft im kommenden Jahr erholen. Fraglich allerdings, ob die Erholung wirklich so stark ausfalle, um die aktuellen Kurse zu rechtfertigen. Schließlich notiere der DAX aktuell schon wieder fast auf Vorkrisenniveau. Ein Blick auf den DAX-Chart lasse zwei nennenswerte, weil vermutlich starke Widerstandsmarken erkennen. Zum einen das aktuelle Pandemie-Hoch beziehungsweise Mehrmonatshoch bei 13.460 Zählern. Zum anderen das Allzeithoch bei 13.795 Punkten.

Mit einem StayLow-Optionsschein (WKN SR98GL) auf den DAX würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erhalten, wenn sich der deutsche Leitindex bis einschließlich zum 19.03.2021 durchgehend unter der Knockout-Schwelle von 14.300 Punkten bewege. Gerechnet vom Stand des Scheins am 7. Dezember 2020 um 18:15 Uhr (Briefkurs 8,27 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 21 Prozent entsprechen. Sollte die Knockout-Schwelle erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls der DAX das Allzeithoch bei 13.795 Zählern nach oben überwinden könne. (08.12.2020/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (31.07.21)
2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (31.07.21)
Börse ein Haifischbecken: Trade ... (30.07.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX-Chartanalyse: Schiebephase m. (10:58)
Wochenausblick: DAX bleibt in eng. (09:39)
Xtrackers SICAV – Xtrackers DAX. (06:27)
Global X DAX Germany ETF: Kur. (01:37)
DOW DAX die nächsten Monate (30.07.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?