DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11:31 DAX rutscht weiter ab
10:36 Größter Hedgefonds der Welt wettet auf Nied.
09:52 DAX auf dem Weg in Richtung Jahrestief – T.
09:30 DAX: Die Nervosität ist zurück
09:23 DAX: Die nächste Verkaufswelle?
08:55 DAX: März-Gap kommt immer näher
08:30 DAX bleibt im Rückwärtsgang
08:28 Tagesausblick für 30.06.: DAX schwächelt wi.
08:25 DAX (Tageschart): Es könnte kritisch werden .
08:10 DAX 40 (täglich): Weiter abwärts - Wieder u.
29.06.22 DAX Index X-Sequentials Chartanalyse Daytrad.
29.06.22 DOW DAX im Trendkanal
29.06.22 DAX - Erneuter Kursanstieg bis 13.300 Punkt.
29.06.22 DAX - Die Schaukelbörse geht weiter
29.06.22 DAX - Long-Chance im Bereich von 13.050 P.
29.06.22 DAX: Schwache Wall Street belastet
29.06.22 DAX: Warten auf frische Signale
29.06.22 DAX: Weitere Abwärtsrisiken - Chartanalyse
29.06.22 Tagesausblick für 29.06.: DAX - Bullen fehlt .
29.06.22 DAX - es ist ein harter Kampf gegen den Tr.


nächste Seite >>
 
Meldung

Der Verkaufsdruck an der Frankfurter Börse hält unvermindert an, der Deutsche Aktienindex droht heute die 13.000er Marke aus den Augen zu verlieren. Aktuell kämpft der Markt mit einer kleineren Unterstützung bei 12.800 Punkten. Fällt diese, dürfte das Jahrestief bei gut 12.400 Punkten relativ schnell angelaufen werden. Kein Anleger will derzeit in das berühmte fallende Messer greifen und vor dem Sommer noch größere Positionen aufbauen. Andere wiederum werfen das Handtuch und sichern sich die letzten Gewinne, die aus der Corona-Rally noch übrig sind.

Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.

Der Energiekonzern Uniper kassiert seine Gewinnprognose für dieses Jahr. Dem Unternehmen fehlen erhebliche Mengen an Gas, das nicht mehr aus Russland fließt. Die Lieferungen des russischen Staatskonzerns Gazprom liegen aktuell 40 Prozent unter den vertraglichen Mengen. Die Geschäftslage für Uniper hat sich dermaßen verschlechtert, dass das Unternehmen um Hilfe vom Staat bitten muss. Ohne Gaslieferungen fehlt die Geschäftsgrundlage. Einziger Hoffnungsschimmer ist die Ankündigung, dass Norwegen Deutschland deutlich mehr Gas liefern will. Der norwegische Staatskonzern Equinor will die Pipeline an die Kapazitätsgrenze bringen. Ob und wann dies Uniper allerdings wieder auf die Erfolgsspur bringen wird, ist derzeit alles andere als sicher. Die Aktie hat sich seit Beginn des Ukraine-Kriegs fast geviertelt.

Die FDP will den Finanzmarkt attraktiver machen. Hierfür setzt Finanzminister Lindner auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket. Es soll zum einen Steueranreize durch höhere Freibeträge schaffen. Zum anderen wollen die Liberalen gegen das umstrittene Steuergesetz vorgehen, das die SPD vor einigen Jahren eingeführt hat und die Verrechnung von Aktienverlusten deckelt. Sollten die Maßnahmen umgesetzt werden, wäre dies ein großer Schritt für den deutschen Finanzplatz. Gerade in einer Phase, an der die Börsen keine Rekordfahrt hinlegen, wäre dies für potenzielle und bestehende Investoren eine hervorragende Nachricht.



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (30.06.22)
Porsche: verblichener Ruhm ? (30.06.22)
Der Crash (Original bei ... (30.06.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX rutscht weiter ab (11:31)
Größter Hedgefonds der Welt wet. (10:36)
DAX auf dem Weg in Richtung J. (09:52)
DAX: Die Nervosität ist zurück (09:30)
DAX: Die nächste Verkaufswelle? (09:23)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?