BMW St


WKN: 519000 ISIN: DE0005190003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
BMW St News

Weitere Meldungen
09:15 Neues Discount-Zertifikat auf BMW - Zertifika.
08:41 Adidas-, BMW- und Delivery Hero-Zertifikate m.
10.05.21 BMW: Vor allem Basis- und Bewertungseffekt.
10.05.21 BMW-Anleihen mit 5,00% bis 8,50% Zinsen
07.05.21 BMW: Starke Quartalszahlen - Ausblick für 20.
07.05.21 Vergiss die Autohersteller! Die Gründe, weshal.
07.05.21 Bmw: Verständliche Reaktion?
03.05.21 Bmw: Diese Entwicklung ist mal ganz was ne.
29.04.21 BMW: Analysten nach Zahlen optimistisch - A.
27.04.21 Bmw: Tief bewertet?
27.04.21 BMW will bis 2030 Festkörperbatterien in E-F.
24.04.21 SAP-Aktie: Gewinnsprung in Q1 2021
22.04.21 Neues Smart-Mini Future Short-Zertifikat auf B.
22.04.21 Bmw: Hoch bewertet?
21.04.21 BMW: Kurszielanhebung
20.04.21 BMW: Jetzt aussteigen? Aktienanalyse
20.04.21 BMW: Sehr starker Jahresauftakt - Keine Aus.
20.04.21 BMW: Q1-Ergebnis weit über Schätzungen der.
20.04.21 BMW: Es schreit nach der 100-Euro-Marke! A.
20.04.21 BMW: Die Bayern verdienten in Q1 mehr als .


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - BMW-AktienAnalysevon der Raiffeisen Bank International AG:

Helge Rechberger, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Autobauers BMW AG (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) unter die Lupe.


Der im ersten Quartal erzielte Rekordabsatz habe dem deutschen Autokonzern BMW einen überraschend hohen Gewinn beschert. Gemäß den gestern Abend vorab gemeldeten, vorläufigen Zahlen liege dieser vor Steuern bei EUR 3,76 Mrd. und damit fast fünfmal so hoch wie im Quartal des Beginns der Corona-Pandemie vor einem Jahr. Damit hätten die Bayern die bereits hochgesteckten Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Automobilsparte habe ihren Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im ersten Quartal von EUR 229 Mio. im vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf gut EUR 2,2 Mrd. steigern können - und damit nahezu verzehnfachen. Die Rendite im Segment Automobile habe sich damit auf 9,8% belaufen, nach 1,3% vor Jahresfrist.

Das detaillierte Set an Zahlen wolle das Unternehmen wie geplant am 7. Mai veröffentlichen. BMW habe besonders das hervorragend laufende Geschäft in China hervorgehoben. Auch insgesamt habe der Konzern den Absatz in allen Weltregionen und mit allen Markensteigern können. Unter anderem hätten auch Preiseffekte und eine hohe Nachfragenach Gebrauchtwagen zu den überraschend hohen Ergebnissen geführt.

Die letzte Empfehlung zu den Aktien von BMW lautete auf "kaufen", so Helge Rechberger, Analyst der Raiffeisen Bank International AG. Ebenso befinde sich BMW auf der "Top Picks"-Liste von Raiffeisen Research. (Analyse vom 20.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze BMW-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs BMW-Aktie:
88,76 EUR -0,10% (20.04.2021, 08:56)

Xetra-Aktienkurs BMW-Aktie:
87,70 EUR -0,77% (19.04.2021)

ISIN BMW-Aktie:
DE0005190003

WKN BMW-Aktie:
519000

Eurex Optionskürzel BMW-Aktienoption:
BMWF

Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BMW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BAMXF

Kurzprofil BMW AG:

Die BMW Group (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2020 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,3 Mio. Automobilen und über 169.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. EUR, der Umsatz auf 104,210 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. (20.04.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (07.05.21)
Cinemaxx (25.04.21)
Dax-Einzelwertetrading KW 04 (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Neues Discount-Zertifikat auf BMW. (09:15)
Adidas-, BMW- und Delivery Hero. (08:41)
BMW: Vor allem Basis- und Bewe. (10.05.21)
BMW-Anleihen mit 5,00% bis 8,50. (10.05.21)
BMW: Starke Quartalszahlen - Au. (07.05.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?