Commerzbank


WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
25.10.21 Commerzbank: Zahlen zum dritten Quartal am .
22.10.21 Commerzbank: Neues Kursziel
21.10.21 Commerzbank: Es könnte Überraschungen gebe.
21.10.21 Commerzbank: Gewinnschätzungen deutlich erhö.
20.10.21 Commerzbank: Im Aufwind - Aktienanalyse
19.10.21 Commerzbank: Analystenkommentar aus den U.
18.10.21 Commerzbank: Weniger Filialen und Digitalisieru.
15.10.21 Commerzbank: Kurzfristige Aussichten sind imm.
14.10.21 Commerzbank: Gegenbewegung nach Abverkauf.
14.10.21 Trends-Update: Commerzbank
13.10.21 Commerzbank nicht zu bremsen!
12.10.21 Commerzbank: Gesamterträge in Q2 deutlich ve.
12.10.21 Commerzbank: Rally von Zinsfantasie getrieben.
11.10.21 Commerzbank: Rally hält an - Aktienanalyse
07.10.21 Commerzbank: Der Knoten scheint nun geplatzt.
06.10.21 Commerzbank: Shortseller Kintbury Capital nimm.
06.10.21 Commerzbank: Positive Sektorstudie von J.P. M.
05.10.21 Royal Dutch Shell: Ein knappes Angebot und e.
05.10.21 Commerzbank: Cerberus am Anteil des Bundes.
04.10.21 Commerzbank: Steigen die Zinsen endlich wiede.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Viele europäische Großbanken hätten bereits ihre Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht, doch noch seien nicht alle an der Reihe gewesen. Die Spannung steige auch bei der Commerzbank, die am 4. November ihre Bücher öffnen wolle. Eine neue Studie der Analyten von Bloomberg Intelligence lege jetzt sogar nahe, dass die Bank den Konsens übertreffen könnte. Das würde die Rally weiter nähren.

Im letzten Jahr habe nicht nur die Commerzbank ihre Risikovorsorge drastisch nach oben gefahren. Eine drohende Pleitewelle infolge der Pandemie habe alle Institute gezwungen ihre Rückstellungen für potenziell ausfallgefährdete Darlehen zu erhöhen. Doch die Zahl der Insolvenzen sei durch staatliche Hilfsmaßnahmen ausgebremst worden. Die Konjunkturerholung im Sommer ermögliche es nun, weniger Kapital für diese Rücklage aufzuwenden.

Genau dort würden die Analysten von Bloomberg Intelligence ansetzen: Der Konsens erwarte für das Gesamtjahr 731 Millionen Euro Risikovorsorge. Im ersten Halbjahr seien aber lediglich 235 Millionen Euro gebucht worden. Daher könnte es eine positive Überraschung geben, auch der Gewinn könnte durch geringere Rückstellungen höher ausfallen.

Das Nettozinseinkommen könnte sich zudem nach den Prognosen der Analysten bei 1,10 bis 1,20 Milliarden Euro im dritten Quartal eingependelt haben. Dort sollte ein Boden erreicht sein. Zwar wären dies zehn bis 15 Prozent weniger als vor einem Jahr, aber der Konsens erwarte nur 1,12 Milliarden Euro, was ein Mehrjahrestief darstellen würde. Somit seien auch hier positive Überraschung möglich, so die Experten von Bloomberg Intelligence.

Der Konsens könnte bei den Prognosen für die Q3-Zahlen zu konservativ gerechnet haben. Der Kurs habe mittlerweile die Marke von 6,40 Euro erreicht, steige die Aktie weiter, seien Anschlussgewinne wahrscheinlich. Bei 6,85 Euro warte das Mehrfachhoch.

Investierte bleiben dabei und beachten den nachgezogenen Stopp, Mutige können auf eine positive Zahlenvorlage setzen und jetzt noch zugreifen, so Fabian Strebin von "Der Aktionär" zur Commerzbank-Aktie. (Analyse vom 25.10.2021)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von Commerzbank befinden sich im Aktionär-Depot von DER AKTIONÄR

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
6,448 EUR +0,55% (25.10.2021, 09:47)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
6,475 EUR +1,89% (25.10.2021, 09:32)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

NASDAQ OTC-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 30.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden.

Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,7 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2020 erwirtschaftete die Commerzbank mit knapp 48.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,2 Milliarden Euro. (25.10.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Commerzbank

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (26.10.21)
Banken in der Eurozone (25.10.21)
Banken & Finanzen in unserer ... (25.10.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Commerzbank: Zahlen zum dritten . (25.10.21)
Commerzbank: Neues Kursziel (22.10.21)
Commerzbank: Es könnte Überrasc. (21.10.21)
Commerzbank: Gewinnschätzungen . (21.10.21)
Commerzbank: Im Aufwind - Aktie. (20.10.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Commerzbank

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?