Fresenius Medical Care


WKN: 578580 ISIN: DE0005785802
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Fresenius Medical Care News

Weitere Meldungen
30.07.21 Ausverkauf bei Amazon
18.07.21 Ist Deutschlands einziger Dividendenaristokrat m.
16.07.21 Fresenius Medical Care &: Der Hammer!
12.07.21 Fresenius Medical Care &: Nicht nur für Aktie.
04.07.21 Fresenius Medical Care &: Das muss man erst.
30.06.21 Fresenius Medical Care: Aktie prallt am Jahres.
25.06.21 Fresenius Medical Care &: Was soll das denn .
22.06.21 Fresenius Medical Care &: Lohnt sich das?
12.06.21 Fresenius Medical Care &: Das sollte man sich.
02.06.21 Fresenius Medical Care: Gewinnschätzungen an.
29.05.21 Fresenius Medical Care &: Da kann man verrüc.
26.05.21 Fresenius Medical Care: Abwärtstrend unter Be.
25.05.21 Die schlechteste DAX-Aktie in 6 Monaten: (K).
21.05.21 Fresenius Medical Care &: Reicht das?
20.05.21 Fresenius: 55,95 oder 39 Euro? Kursziele und .
14.05.21 Die Fresenius-Aktie macht es möglich: Aus 1.
12.05.21 Fresenius Medical Care: Ausblick 2021 bestätig.
07.05.21 Fresenius Medical Care: COVID-19 belastet we.
06.05.21 Fresenius: Ausblick bestätigt - Attraktives Bew.
05.05.21 Fresenius Medical Care &: Ist das wirklich wah.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Fresenius-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Medizintechnik-Konzerns Fresenius SE & Co.
KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol Deutschland: FRE, NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol: FSNUF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Die anhaltende Corona-Pandemie habe dem Krankenhaus- und Medizinkonzern Fresenius zum Jahresstart Umsatz- und Ergebniseinbußen beschert. Dabei hätten jedoch auch Währungseffekte das Wachstum belastet. "Wir haben es geschafft, aus eigener Kraft zu wachsen, obwohl das erste Quartal des Vorjahres weniger stark von der Pandemie beeinträchtigt war", habe Konzernchef Stephan Sturm am Donnerstag laut Mitteilung gesagt. "Das stimmt mich optimistisch, dass wir unsere gesteckten Ziele erreichen können."

Bereinigt um Wechselkurseffekte hätten die Erlöse um drei Prozent zugelegt, seien jedoch nominal um zwei Prozent auf rund neun Milliarden Euro gesunken. Während das deutsche Krankenhausgeschäft von staatlicher Unterstützung profitiert habe, habe die auf Flüssigmedizin und klinische Ernährung spezialisierte Tochter Kabi in Nordamerika gelitten. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) sei um elf Prozent auf rund eine Milliarde Euro zurückgegangen. Der bereinigte Gewinn sei um sechs Prozent auf 435 Millionen Euro gesunken. Damit habe Fresenius jedoch besser abgeschnitten als von Analysten erwartet.

Die Dialysetochter Fresenius Medical Care (FMC) (ISIN: DE0005785802, WKN: 578580, Ticker-Symbol: FME, NASDAQ OTC-Symbol: FMCQF) habe unterdessen beim Umsatz einen Rückgang um nominal sechs Prozent auf 4,2 Milliarden Euro verkraften müssen, das Konzernergebnis sei um zwölf Prozent auf 249 Millionen Euro eingebrochen. Auch FMC habe die Prognose bestätigt und rechne unverändert in diesem Jahr mit einem erheblichen Ergebnisknick.

Die Aktie von Fresenius präsentiere sich am Donnerstagmorgen nach der Bekanntgabe der Zahlen nahezu unverändert. Zuletzt sei dem Papier jedoch ein wichtiges Signal gelungen: der Sprung über die 40-Euro-Marke sowie auf ein neues Mehrmonatshoch. Dies gelte es nun zu bestätigen. Anleger mit langfristigem Anlagehorizont finden derzeit durchaus ein attraktives Bewertungsniveau bei der Aktie von Fresenius vor, so Marion Schlegel von "Der Aktionär". (Analyse vom 06.05.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Fresenius-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
41,315 EUR +0,28% (06.05.2021, 10:23)

XETRA-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
41,30 EUR -0,23% (06.05.2021, 10:08)

ISIN Fresenius-Aktie:
DE0005785604

WKN Fresenius-Aktie:
578560

Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FRE

NASDAQ OTC-Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FSNUF

Kurzprofil Fresenius SE & Co. KGaA:

Die Fresenius SE & Co. KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Ticker-Symbol: FSNUF) ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung. Zur Fresenius-Gruppe gehören vier eigenständig agierende Unternehmensbereiche, die Marktführer in Wachstumsbereichen des Gesundheitssektors sind: Fresenius Medical Care (weltweit führend bei der Behandlung von chronischem Nierenversagen), Fresenius Helios (Europas größte private Kliniken-Gruppe), Fresenius Kabi (bietet lebensnotwendige Medikamente, Medizinprodukte und Dienstleistungen für kritisch und chronisch Kranke) und Fresenius Vamed (spezialisiert auf das Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen). (06.05.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Fresenius Medical Care

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Was ist eigentlich mit Fresenius? (26.07.21)
Fresenius M.C. (25.04.21)
Fresenius Medical Care still a ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Ausverkauf bei Amazon (30.07.21)
Ist Deutschlands einziger Dividende. (18.07.21)
Fresenius Medical Care &: Der Ha. (16.07.21)
Fresenius Medical Care &: Nicht n. (12.07.21)
Fresenius Medical Care &: Das mu. (04.07.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Fresenius Medical Care

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?