Elringklinger


WKN: 785602 ISIN: DE0007856023
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Elringklinger News

Weitere Meldungen
29.04.21 Optionsscheine auf ElringKlinger und Manz: Zw.
22.10.20 Mini-Zertifikat auf ElringKlinger: Wasserstoff-Im.
23.04.20 Turbo Put auf ElringKlinger: Automobilzuliefere.
27.06.19 Bonus-Zertifikat Classic auf ElringKlinger: Bonu.
27.03.19 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf ElringKlinge.
03.08.17 Discount Put auf ElringKlinger: Bei dem Autoz.
12.11.15 Bonus Cap-Zertifikat auf ElringKlinger: Zu viel .
24.09.15 Turbo-Optionsschein auf ElringKlinger: Gewinnw.
06.03.15 Discount Put-Optionsschein auf ElringKlinger: A.
18.12.12 ElringKlinger-Aktie: verkaufen
04.12.12 ElringKlinger-Aktie: Unternehmen ist solide fina.
03.12.12 ElringKlinger-Aktie: "hold"
26.11.12 ElringKlinger-Aktie: "buy"
22.11.12 ElringKlinger-Aktie: positives Ergebnismomentum.
14.11.12 LEONI-Aktie: keine Verbesserung in der Autob.
09.11.12 ElringKlinger-Aktie: "outperform"
09.11.12 ElringKlinger-Aktie: "hold"
08.11.12 ElringKlinger-Aktie: Ausblick für 2012 bestätig.
08.11.12 ElringKlinger-Aktie: Q3 besser als erwartet, CE.
07.11.12 ElringKlinger-Aktie: "buy"


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Unlimited Turbo-Optionsschein (ISIN DE000PF4B1Q0 / WKN PF4B1Q) von BNP Paribas auf die ElringKlinger-Aktie (ISIN DE0007856023 / WKN 785602 ) sowie einen MINI-Future Optionsschein (ISIN DE000PF8HTL0 / WKN PF8HTL) von BNP Paribas auf die Manz-Aktie (ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U ) als "Pick of the Week" vor.


Ritterschlag für ElringKlinger und Manz: Am 27. April habe der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Thomas Bareiß, gemeinsam mit der baden-württembergischen Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Nicole Hoffmeister-Kraut, ElringKlinger und Manz jeweils einen Zuwendungsbescheid für ihre Batterie-Vorhaben im Rahmen des zweiten Batterie-IPCEI überreicht. IPCEI sei die Abkürzung für "Important Project of Common European Interest". Dabei handle es sich um ein transnationales, wichtiges Vorhaben von gemeinsamem europäischen Interesse, das mittels staatlicher Förderung einen wichtigen Beitrag zu Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie und Wirtschaft leiste.

Bereits am 26. Januar 2021 habe die Europäische Kommission das von Deutschland koordinierte zweite europäische Großvorhaben zur Batteriezellfertigung mit dem Titel "European Battery Innovation - EuBatIn" genehmigt. Damit sei der Weg frei für die Förderung von elf Unternehmen mit Standorten in Deutschland durch das BMWi und von insgesamt 42 Unternehmen aus zwölf Mitgliedstaaten von ihren jeweiligen Regierungen. Ziel sei es, eine wettbewerbsfähige, innovative und nachhaltige Batterie-Wertschöpfungskette in Deutschland und Europa aufzubauen.

ElringKlinger werde durch die Entwicklung und Industrialisierung eines innovativen Zellgehäusedesigns zu einer wettbewerbsfähigen, europäischen Batteriewertschöpfungskette beitragen. Durch das neuartige Design würden die Bauteilanzahl und -komplexität dieser Zellgehäuse und der notwendige Verbrauch an energieintensiven Rohstoffen wie Aluminium und Kupfer reduziert. ElringKlinger werde so einen nachhaltigen Beitrag zur einer klimaneutralen, europäischen Batteriezellfertigung leisten.

Auch abgesehen davon sei ElringKlinger in der Spur: Der Autozulieferer rechne nach guten Geschäften im ersten Quartal für 2021 nun mit Marge auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 5 und 6 Prozent statt 4 bis 5 Prozent. Beim Umsatz aus eigener Kraft rechne das Unternehmen weiterhin mit einer Entwicklung in etwa auf Marktniveau. Wer den MINI von Morgan Stanley aus ZJ 13/2021 habe, könne investiert bleiben - der Gewinn seit der Empfehlung betrage gut 20 Prozent. Alternativ biete sich ein Papier (ISIN DE000PF4B1Q0 / WKN PF4B1Q ) mit höherem Hebel von BNP an.

Der Manz-Konzern wiederum beabsichtige in seinem Projekt "Lithium-Batteriefabrik der Zukunft" hocheffiziente Maschinen und Prozesse zur vollautomatisierten Herstellung von Lithiumbatterien der Generationen 3 und 4 zu entwickeln. Die Herstellprozesse und die dazugehörigen Anlagen würden auf einem neuen, digitalisierten und kostengünstigen Geschäftsmodell basieren. Manz werde somit einen wirksamen Beitrag zum Aufbau einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Batterieindustrie in Europa leisten. Für 2021 gehe der Vorstand aufgrund der insgesamt positiven Branchenaussichten in den für Manz relevanten Ländern und Märkten von einem geringen bis moderaten Umsatzanstieg und einer EBITDA-Marge im oberen, positiven einstelligen Prozentbereich aus. Aufgrund der hohen Auftragseingänge vor allem im Bereich Elektromobilität mute die Prognose eher vorsichtig an. Daher sollten sich auch bei Manz weiterhin Long-Investments (ISIN DE000PF8HTL0 / WKN PF8HTL ) auszahlen, so Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 16/2021) (29.04.2021/oc/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Elringklinger

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Elringklinger-Rosige Zukunft?? (27.04.21)
Automobilzulieferer (05.02.18)
Elringklinger (24.09.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Elringklinger: Diese Infos sollten S. (11.05.21)
H2REIHE-KW 18 | H2-Woche: Re. (10.05.21)
Elringklinger: Eine Gewinnchance? (06.05.21)
SDAX | Profitiert ElringKlinger Ak. (06.05.21)
H2REIHE-KW 17 | Beenden Quart. (03.05.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Elringklinger

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?